Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ohne

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 9. Juni 2015

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 11. September 2018, 12:00

Irrelevant Bundesgesetz

zap

Fortgeschrittener

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 11. September 2018, 12:07

Zitat

es ist richtig, dass ab 01.05.14 das Änderungsgesetz in Kraft tritt und sich damit das Punktsystem und die Tilgungsbestimmungen ändern werden. Inhalt dieser Änderung sind auch Übergangsbestimmungen, die sich auf die Entscheidungen beziehen, die bereits vor in Kraft treten des Änderungsgesetzes im VZR gespeichert waren. Für diese Entscheidungen bleiben die alten Bestimmungen und damit auch die Tilgungsbestimmungen für eine Übergangszeit von 5 Jahren bestehen. Erst danach gelten für alle Eintragungen die neuen Bestimmungen mit der Folge, dass dann auch die alten Entscheidungen unter Berücksichtigung der neuen Fristen getilgt werden. Für Sie bedeutet dies, dass vorerst alle Entscheidungen im VZR gespeichert bleiben.


Und damit gilt für Werder 2030.

ohne

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 9. Juni 2015

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 11. September 2018, 12:11

Zap

2002 hatte ich Alkohol im Spiel
MPU
2004 NE

2012 BTMG
Laut aktuellem Auszug ist dort für 2002 und 2004 eine Tilgung zum 01.05.2019 vorgemerkt.
Der Eintrag von 2012 ist dort vermerkt.

Unabhängig davon kommt für eine Tat in 2017 ein neuer dazu.
Sowohl Jens und Mr T bleiben dabei, das der Eintrag dennoch 2019 getilgt ist.

24

Dienstag, 11. September 2018, 12:14

@Zap

Das kann ja stimmen. Aber mein Verstoß war 2015. D.h. nach der Gesetzesänderung. Somit dürfte die Tat ja nicht in die verjährung der alten tat aus 2003 Einfluss nehmen, oder? Die Tat aus 2003 müsste ja dann 2018 verjährt sein. Sehe ich das so falsch?

zap

Fortgeschrittener

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 11. September 2018, 12:20

@ohne
Ich glaube wir reden aneinander vorbei.
2019 ist das Stichwort, Übergangsfrist 5 Jahre ab 2014, also 2019.

Dein 2012er Eintrag wird auch frühestens 2022 getilgt, respektive mit Tilgungshemmung 2027.

Werder hatte während der Übergangsfrist von 5 Jahren (bis 2019) nochmals in 2015 Murks gebaut, daher bleibt der Eintrag aus 2015 bis 2030 stehen und bis 2019 auch die früheren Taten.

Jetzt klarer ?

26

Dienstag, 11. September 2018, 12:25

@Zap.

Genau um die Tat aus 2003 geht es ja. Die will ich ja aus meiner Akte haben. Die Tat aus 2015 bleibt bis 2030, das weiß ich ja. Es geht nur um die Tat aus 2013. Die müsste doch jetzt 2018 aus meinen Akten verschwinden.

ohne

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 9. Juni 2015

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 11. September 2018, 12:27

Der Zap hat Recht .
Das macht so Sinn


Werder dem ist wohl so.
In meinem Auszug steht 2027.



Zap wann wäre dann die Tat von 2017 getilgt?
Sagen wir Rechtskraft Juni 2019.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ohne« (11. September 2018, 13:17)


zap

Fortgeschrittener

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 11. September 2018, 12:59

@Zap.

Genau um die Tat aus 2003 geht es ja. Die will ich ja aus meiner Akte haben. Die Tat aus 2015 bleibt bis 2030, das weiß ich ja. Es geht nur um die Tat aus 2013. Die müsste doch jetzt 2018 aus meinen Akten verschwinden.


Deine alten Sachen werden IMHO durch die Übergangsfrist von 5 Jahren erst 2019 gelöscht.
Während der Übergangsfrist galt noch das alte Verfahren und da Du 2015 nochmal Murks gebaut hast, haben die nach dem alten Verfahren bis 2019 Bestand.
Früher galt eine neue "Straftat" als Tilgungshemmend.
Das alte Verfahren verliert aber erst 2019 seine Gültigkeit.
Daher wurden IMHO durch Deine Tat 2015 während der Übergangsfrist die alten Sachen bis zum Ende der Übergangsfrist noch "mitgenommen".

29

Dienstag, 11. September 2018, 13:15

Das ist dann aber auch positiv. 2019 ist besser als 2030. Wann würden dann die einträge aus 2003 gelöscht sein in 2019? Mit dem Datum von der fs Richtlinie aus 2014 oder mit dem Datum meiner tat aus 2003 oder 2015

zap

Fortgeschrittener

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 11. September 2018, 13:21

Meiner Meinung nach müßten Deine alten Taten von 2003 in 2019 gestrichen werden.
Ich vermute 1.5.2019
Da solltest Du aber sicherheitshalber nochmal einen Auszug aus dem FAER nach diesem Datum holen.
Der 2015er Eintrag wird nach wir vor bis 2030 Bestand haben.

31

Dienstag, 11. September 2018, 13:36

@Zap.

Im kba Auszug was ich on Flensburg im Jahre 2015 angefordert habe steht nichts mehr über 2003 drin. IM kba Auszug sind 10 Jahre als verjährung drin und ohne die 5 Jahre. In Flensburg ist nur die Tat von 2015 registriert. Gibt es da noch einen anderen Auszug das man beantragen kann?

falo

Fortgeschrittener

Beiträge: 578

Registrierungsdatum: 22. Mai 2015

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 11. September 2018, 13:40

Ja, Zap hat recht,

es gibt für die Taten die vor der Reform von der Tilgungshemmung betroffen waren waren ein sonder Tilgung 5 Jahre ab der Reform also zum 1.5.2019 werden alle alten Fälle getilgt.

Und natürlich bleibt der 2015er Eintrag davon unberührt sprich Tilgung 2030.
Allerdings wurde in dem Bereich die Tilgungshemmung auch abgeschafft , wenn du also jetzt 2020 wir wieder was zu schulden kommen läßt bleibt es bei der Tilgibt 2030 für die 2015er Tat.


Edit:
Die Tilgungsfrist selber beträgt immer nur 10 Jahre.
Aber wenn du keine FE hast kommt vor der Tilgung noch 5 Jahre Anlaufhemmung die aber bei Neuerteilung wegfallen.
Bei Neuerteilung 2004 wurd die Tat 2014 dann 10 JAhre nach neuerteilung getilgt.
(sofern zwischen 2004 und 2014 nichte neues vorgefallen ist)

Patty1989

Anfänger

  • »Patty1989« ist weiblich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 10. September 2018

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 11. September 2018, 13:49

Ja, Zap hat recht,

es gibt für die Taten die vor der Reform von der Tilgungshemmung betroffen waren waren ein sonder Tilgung 5 Jahre ab der Reform also zum 1.5.2019 werden alle alten Fälle getilgt.

Und natürlich bleibt der 2015er Eintrag davon unberührt sprich Tilgung 2030.
Allerdings wurde in dem Bereich die Tilgungshemmung auch abgeschafft , wenn du also jetzt 2020 wir wieder was zu schulden kommen läßt bleibt es bei der Tilgibt 2030 für die 2015er Tat.
also wären im Grunde alle taten vor der Reform ( also vor 2014) bereits 2019 getilgt? verstehe ich das richtig?
sorry dass ich mich hier mal so einmische :D :hr:

34

Dienstag, 11. September 2018, 14:03

@Falo
Edit:
Die Tilgungsfrist selber beträgt immer nur 10 Jahre.
Aber wenn du keine FE hast kommt vor der Tilgung noch 5 Jahre Anlaufhemmung die aber bei Neuerteilung wegfallen.
Bei Neuerteilung 2004 wurd die Tat 2014 dann 10 JAhre nach neuerteilung getilgt.
(sofern zwischen 2004 und 2014 nichte neues vorgefallen ist)


Dann müßte meine tat aus 2003 aber schon getilgt sein. Habe 2003 ja meinen fs neu erhalten. War eine neuerteilung und auch mit fahrschule usw

35

Dienstag, 11. September 2018, 14:11

Hallo zusammen, hätte eine Frage zur verjährung meiner Fs Akte.
Folgendes ist bei mir der Fall. Hatte im Jahre 2015 eine alk fahrt mit 1,7 Promille. Führerschein entzogen und Mpu. Okay dachte ich mir. Also Abstinenz Nachweis angefangen. Nach 6 Monaten war ich fertig und wollte Mpu machen. Dann zur fs stelle und Akten angeschaut. Vorher KBA Auszug angefordert, alles leer bis auf den jetzigen Fall. Dann Fs Akteneinsicht und ohje. Da ist noch alles aufgeführt was ich gemacht habe. Eine Riesen akte seit 1999. Fahren mit 0,4 Promille im jahr 1999, dann 2000 mit 0,6. 2001 mit 0,8 und Unfall und Mpu Anordnung. Mpu 2003 gemacht und fs wieder erhalten bis zu dem Fall 2015. Jetzt meine Frage. Wird meine damalige akte nach 15 Jahren gelöscht? Das wäre jetzt 2018 der Fall. Oder bleibt die Akte bestehen da die verjährung in 2015 noch nicht stattgefunden hat.

Bitte nur genaue erfahrungen und keine dummen antworten, warum weshalb. .......
Wie man gut erkennen kann, ist Alkohol ein wichtiger Bestandteil Deines Lebens, vor allem bei aktiver Teilnahme im Straßenverkehr.


Denk deshalb nicht darüber nach, eine MPU zu machen, sondern mach den EU-Führerschein.


Aber wenn man Deinen Aussagen glauben darf, hast Du ihn doch schon, oder??

36

Dienstag, 11. September 2018, 14:27

Also sehe ich das richtig:

Wenn man 2 Fahrerlaubnisse hatte, und beide entzogen wurden, zählt bei der MPU nur das was zwischen Fahrerlaubnis 1 und 2 passiert ist?

Oder stehe ich auf dem Schlauch?

37

Dienstag, 11. September 2018, 14:27

@Patty

Wenn du irgendwie betroffen bist mit so einer Sache dann lösche lieber dein Profilbild und Geburtsdatum. Ist auf jeden Fall sicherer und anonym.

@lokoscheiß
Bitte lass deine Kommentare in diesem thread.
Du hast wie immer nicht auf die Fragen geantwortet, nur dein Müll wieder dazugeben. Ob ich trinke oder nicht das las mich entscheiden. Das ist nicht dein Problem. Und nochwas. Urteile nicht über Personen die du nicht persönlich kennst. Vielleicht haben sie doppelt so viel drauf wie du. Bei deinen Komentaren hast wohl nicht mal die Baumschule geschafft. Also raus hier

Patty1989

Anfänger

  • »Patty1989« ist weiblich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 10. September 2018

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 11. September 2018, 14:29

@werder danke für den Hinweis, nein mich selbst betrifft so etwas nicht :) nur meinen Freund :) :DK:

39

Dienstag, 11. September 2018, 14:57

@Patty

Bitte bitte. Jetzt musst du nur noch deine Stadt löschen und deinen profilnamen abändern. Sonst ruf ich dich gleich an :DK:

Patty1989

Anfänger

  • »Patty1989« ist weiblich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 10. September 2018

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 11. September 2018, 15:01

@ werder, das musst du mir bitte erklären? :D
mich anrufen? :USML:

Ähnliche Themen