Sie sind nicht angemeldet.

Fallout100

Anfänger

  • »Fallout100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. Januar 2018, 09:15

BITTE Hilfe Schreiben Führerscheinentzug Kreisverwaltung

Hallo, ich bin 19 Jahre alt,,Wurde im Juli 2017 angehalten.Drogentest ,Ergebnis: November aktiv THC 1,1 ng/ml THC Carbonsäurewert 12,0 ng/l
Ich durfte weiter fahren..Jetzt Brief gekommen Führerschein wird Ihnen entzogen. Da stehen mehrere Paragraphen drin, aber da steht nichts von Sperre,MPU oder ähnliches.Einfach nur, ich müsste den Schein abgeben und fertig. ##


WAS SOLL ICH nun am besten machen?—Anwalt einschalten,oder kommen da eventuell später Auflagen oder sowas?


WER KANN MIR BITTE HELFEN?

CabrioM50B32

Fortgeschrittener

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 12. September 2016

Führerschein aus: PL

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Januar 2018, 11:01

Da kommt auf jeden Fall eine MPU-Auflage, ist bei Drogen Standard.
Das erfährst du allerdings nicht beim Entzug, sondern erst beim Antrag auf Wiedererteilung.
Ab welchen Werten eine Sperre verhängt wird weiß ich nicht, hab nur Erfahrung mit Alk :knips:
Auch ohne Fahrverbot bedeutet das mindestens ein Jahr zu Fuß, der Abstinenznachweise wegen.
Mit Rechtsschutz kannst du ja einen Anwalt aufsuchen, als Selbstzahler wärs rausgeworfenes Geld.
Die Begründung etc. findet sich in den Paragraphen, da ist man auf sich gestellt, die Behörde erklärt dir gar nichts.
Verfremde das Schreiben und stells mal ein, da kann man mehr dazu sagen.
E30 - was sonst?

Fallout100

Anfänger

  • »Fallout100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:13

AB wann kann ich denn Antrag auf Wiedererteilung stellen?

flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich

Beiträge: 1 016

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:38

Sofort , wenn du keine Sperre hast .
Die werden dich mit offenen Armen empfangen ...wieder Einer , der Ihnen das Geld hinterherträgt und sich unterwirft

Forest1234

Anfänger

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 20. Januar 2016

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:34

Ist das ein Schreiben oder ein Bescheid. Ist eine Rechtsbehelfsbelehrung drauf? Kannst Du das Schriftstück posten. Natürlich anonymisiert.
Viel Glück

Fallout100

Anfänger

  • »Fallout100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:00

Sofort , wenn du keine Sperre hast .
Die werden dich mit offenen Armen empfangen ...wieder Einer , der Ihnen das Geld hinterherträgt und sich unterwirft

Unterwirft?---Was soll ich denn anderes machen, habe ich eine Alternative flo??

Bringt es was, innerhalb 4 Wochen Widerspruch zu erheben?--Dadurch werden die Werte ja auch nicht geringer...oder die geben den FS wieder...


flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich

Beiträge: 1 016

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:34

Du fragst im EU FS Forum nach Alternativen zur dt . MPU Knechtschaft ? :lach:

Jetzt check erst mal ab , was verlangt wird um deinen Schein wieder zu bekommen .
Wirds zu unverschämt , zu teuer oder zu langfristig dann mach einen EU FS

  • »kneissler« ist männlich

Beiträge: 676

Registrierungsdatum: 20. April 2011

Führerschein aus: FS aus Polen

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:36

Ich würde mal einen Anwalt kontaktieren. deine Werte kann ich nicht einordnen.
Wahrscheinlich, da Du keine Sperre hast , kannst Du das Ding gleich wieder beantragen und die sagen Dir dann was Sie sehen wollen.

  • »andreas7z« ist männlich

Beiträge: 912

Registrierungsdatum: 9. Juli 2009

Wohnort: Kreis Offenbach

Beruf: Ing. Elektrotechnik

Führerschein aus: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:56

Hallo Fallout,

Aus was für einem Bundesland kommst Du??
Ist das der erste Vorfall mit THC??

Bei diesen Werten könnte man auch auf Einmaligem Probierkonsum plädieren.
Dann müsste man nur ein ärztliches Gutachten der Drogenfreiheit abgeben.
Wenn das ÄG positiv ist, dann gäbe es keinen Führerscheinentzug und auch keine MPU.
Hängt aber vom Bundesland ab.

Für Deine Probleme gibt es ein besseres Forum: Verkehrsportal.de
Da sind Experten dIe helfen können.

Fallout100

Anfänger

  • »Fallout100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:01

Hi nochmal
Bundesland Rheinland Pfalz......Die vom Amt sagte heute auf jeden Fall MPU ...Antrag auf Wiedererteilung erst nach 4 Wochen wegen der Widerspruchsfrist..
Die Werte sind nicht hochjagte die selber, aber MPU müsste auf jeden Fall und ich solle mich genügend vorbereiten mit zB Verkehrspsychologe, was meint Ihr dazu?

flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich

Beiträge: 1 016

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:42

Da wirste dann nicht drum rum kommen um die MPU ..... ist eigentlich normal bei dem Treibstoff .
Null Toleranz Politik während sie sich täglich zuprosten und dumm saufen .

Als Erstmaliger , wenn du dich nicht ganz dumm stellst wird das schon klappen , kann sich aber ganz schön in die Länge ziehen .....
MPU ist keine Hexerei , wenn dus ernst meinst sowieso nicht , wenn nicht , musst du halt besser sein wie dein Psychologe .

Fallout100

Anfänger

  • »Fallout100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. Januar 2018, 19:14

Danke für Info

falo

Fortgeschrittener

Beiträge: 471

Registrierungsdatum: 22. Mai 2015

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. Januar 2018, 22:47

Hallo,

Bitte Zittiere einmal genau die Begründung die in dem Entzugsschreiben gennant wird.

Weil deine Werte lassen auch Einmalkonsum zu dann wäre der Entzug nicht rechtens , solltest du aber schonmal aufgefallen sein oder bei der Kontrolle mehr als den einmaligen Konsum zugegeben wäre alles Rechtens.

Sollte sich der Entzug nicht abwenden lassen:
1. du bekommst in der Regel die Chance einer Freiwilligen Abgabe das würde etwa 150€ Gebühren für den Entzug sparen die späteren Rechtlichen Folgen sind indentisch.

2. du bekommst keine Sperre und du könntest theoreitsch wenn du auf die Widerspruchsfrist verzichtest sofort einen Neuerteilungsantrag stellen.

3. ein Anwalt bringt in den Ganzen verfahren in der Regel nichts außer du könntest irgenwas gegen die Blutuntersuchen unternehmen was meistens nicht geht.

4. du wirst eine MPU absolvieren müssen und die kannst du realitisch nur bestehen wenn du mindestens 6 Monaten Abstinenz von allen Drogen nachweisen kannst,
diese Nachweise müssen den CTU -Kriterien entsprechen und geht entweder über die verschieden MPI's oder speziellen Laboren.

5. must du dich auf die MPU Vorbereiten wie liegt ganz bei dir am bequemsten ist es wenn man zum Verkehrspsychologen geht kostet aber halt auch 80-180€ pro 45 minuten.
Es geht aber auch ganz ohne Kosten über divere Foren.

6. bei der MPU muß du natürlich auch dem Psychologen 'klein beigeben' und ihn das erzählen was er hören will , was für viele hier ein Problem ist weil sie sich nicht unterordnen wollen.
Und für die MPU must du Abstinenznachweise (AN) haben wo halt viele auch ein großes Problem mit haben und lieber weiter trinken/kiffen.

7. hier bist und im EU-FS Forum hier geht es um den EU FE , das heißt du machst in einen anderen EU Land einen neuen FS mit Praktischer+Theoretischer Prüfung und must vor der Erteilung 6 Monate in dem Land 'gelebt haben'.

8. Kosten : EU-FS mit Vermittler ab 2500€ meist wohl eher 3-3,5K € und das auch nur wenn du nicht durch die Prüfungen fällst
MPU : 150€ Neuerteilungsantrag , 600€ MPU , 400-600€ für 6 Monaten AN

9. wenn du MPU machen willst würde ich dir zu einen MPU-Forum raten ich kann dir http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com empfehlen

Forest1234

Anfänger

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 20. Januar 2016

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. Januar 2018, 00:23

Bevor das Schreiben nicht im genauen Wortlaut hier vorliegt, ist es unangebracht Ratschläge zu geben.

Bei den Darstellungen zum Fall passt vieles nicht zusammen!

Wenn Du es nicht posten willst nimm Dir schnellstmöglich einen Anwalt.

Viel Glück

eintopf

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 18. November 2016

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Januar 2018, 23:52

Bei Cannabis gibts keine Sperre. Du musst min ein halbes Jahr bis ein Jahr ( was wohl eher der Fall sein wird) Drogenfreiheit bzw Screenings hinlegen. Entweder Haare oder Urin. Das steht alles auf den Seiten der Dekra und Co. Dazu kommen, wenn du willst diverse Vorbereitungskurse und nach Prüfung manchmal sogar noch ein Nachkurs für schmale 500 kröten. Da kommt einiges zusammen.

Oder du gehst zu Ulf. Die 2 Optionen hast du.

Demon 1980

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 17. Januar 2018

  • Nachricht senden

16

Samstag, 20. Januar 2018, 06:43

Hallo so mal am Rande du sagtest das du 19 bist kann sein das du noch Probe Zeit hast von zwei Jahren? Dann sieht das ganze anderst aus. Oder hast du mit 16 schon den 125 Schein gemacht?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen