Sie sind nicht angemeldet.

Sturmi01

Anfänger

  • »Sturmi01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Dezember 2017, 13:51

Vorstellung und gleich ein paar Fragen

Hallo,

mein Name ist Ingo und bin 42 aus der Niederlausitz.

Das ganze, rund um Wiedererteilung, MPU, Entzug usw. ist doch etwas komplex und ich hatte noch nicht richtig die Zeit, mir genau alles durchzulesen.

Mir wurde im Jahre 2007 (Sylvester 2006) der Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt abgenommen. Sperrfrist waren, soviel ich noch weiß, 2 Jahre. Die damit zusammenhängende Geldstrafe ist natürlich längst bezahlt.
Da ich damals in Berlin wohnte, war der FS für mich nicht zwingend und ich habe mich deshalb auch nicht weiter darum gekümmert.

Nunmehr wohne ich jedoch auf dem Lande und bin inzwischen selbstständig in der Sicherheitsbranche, beruflich sehr stark eingespannt, und demnach stellt sich jetzt natürlich die Frage der Wiedererteilung bzw. des Neuerwerbs der FE.

Nun die Fragen:

1. Macht es Sinn, nach 10 Jahren eine MPU in Angriff zu nehmen?

2. Welches ist die beste Alternative zur MPU zwecks Neuerwerb, ich weiß nicht, wie ich z.B. 3-4 malige Anreisen nach Polen beruflich unter einen Hut bringen kann, da ich so gut wie keinen Urlaub habe und maximal 2 Tage frei in der Woche habe.

Falls noch weitere Einzelheiten von Nöten sind, stehe ich gern zur Verfügung. Ansonsten Vielen Dank erstmal.

flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich
  • »flo8034« wurde gesperrt

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:01

Servus Ingo

Ich denke , nach 10 Jahren und dem Werdegang dürfte MPU kein Problem sein .
Ausser, du hast dich nicht geändert in deinem Trinkverhalten ....

Ansonsten
http://www.eu-fs-ohne-mpu.de/home/

das sind die Einzigsten ( momentan ) , die man ( ich) wirklich empfehlen kann ...
Auf der Seite werden auch alle Fragen bzgl . des EUFS beantwortet .

Sturmi01

Anfänger

  • »Sturmi01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2017

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:07

Danke schonmal.

Ich trinke sonst auch nichts, Sylvester war da schon eher mal die Ausnahme, hatte und habe nie ein Problem mit Alk gehabt. Das war sozusagen n doofer Zufall am falschen Ort...

Naja die Frage ist halt, ob die einem das abnehmen, dass man sonst nie was trinkt und so.... man zählt (was ich so gelesen habe) doch gleich als süchtiger...

Danke für den Link, ich schaue mir das gleich mal an....

flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich
  • »flo8034« wurde gesperrt

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:30

Hier gibts auch die MPU Abteilung vom Holger , schau mal ins Verzeichniss .
Erstmalig nach so langer Zeit , da ist die MPU sicher auch zu schaffen .

Beim EU FS gibts halt kein Gebettel und brauchts keine Demut , Alles ganz ohne Willkür irgendwelcher ....., da musste nur lernen und fahren ...

Ähnliche Themen