Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

s.fenja

Anfänger

  • »s.fenja« ist weiblich
  • »s.fenja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2009

Wohnort: Nürnberg

Beruf: RA

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 09:00

Fahrerlaubnisentzug bei Unfall infolge Unterzuckerung

Nach einer Entscheidung des VG Mainz kann ein Unfall infolge Unterzuckerung den Entzug der Fahrerlaubnis rechtfertigen.

Zur Pressemitteilung von gestern: http://cms.justiz.rlp.de/icc/justiz/nav/…aa-000000000042 .

2

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 09:37

Das ist nichts neues.
Jeder ist selbst seines Glückes Schmid.
Bitte keine Fragen per PN, diese werden nur im Forum beantwortet.
Ich bin zwar Moderator, aber wenn ich in dieser Funktion unterwegsbin dann schreibe ich generell in blau!!!!
Ansonsten habe ich eine eigene persönliche Meinung, die nix mit der Moderatorfunktion zu tun hat.


Pioneer

unregistriert

3

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 10:38

Rechtsgrundlage hierzu FEV, Anlage 4

Zitat

Anlage 4 (zu den §§ 11, 13 und 14)
Eignung und bedingte Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen

Vorbemerkung:

2.
Grundlage der im Rahmen der §§ 11, 13 oder 14 vorzunehmenden Beurteilung, ob im Einzelfall Eignung oder bedingte Eignung vorliegt, ist in der Regel ein ärztliches Gutachten (§ 11 Abs. 2 Satz 3), in besonderen Fällen ein medizinisch-psychologisches Gutachten (§ 11 Abs. 3) oder ein Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfers für den Kraftfahrzeugverkehr (§ 11 Abs. 4).
Aus der darauf folgenden Listung sind unter der Pos. 5 die Art der Erkrankung und deren Folgen für den FS-Inhaber erkennbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pioneer« (9. Dezember 2009, 10:41)


s.fenja

Anfänger

  • »s.fenja« ist weiblich
  • »s.fenja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2009

Wohnort: Nürnberg

Beruf: RA

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 15:53

danke Leute - ich kenne die Vorschriften und wollte ja eigentlich nur auf die neue Entscheidung aufmerksam machen :bw:

Paule

Menschlich

  • »Paule« ist männlich

Beiträge: 9 532

Registrierungsdatum: 28. März 2006

Wohnort: Saar

Beruf: Zuschauersport

Führerschein aus: mit und ohne -:)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 16:07

Zitat

Nach den Angaben des Gutachters sei es denkbar, dem Antragsteller nach einer strukturierten Diabetikerschulung und nach dokumentierter mehrmonatiger stabiler Blutzuckereinstellung das Führen eines Kraftfahrzeugs unter Auflagen wieder zu gestatten.
Das sollte doch zu schaffen sein!
--------K@i-----------
Ich bin total digital! :saar:
Die perverse Gelüste verderben den Geschmack der Normalität -pg-
--->Abkürzungen im Forum<--- :stt:

Beiträge: 947

Registrierungsdatum: 23. September 2007

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 16:57

Hier noch mal für alle anderen Mitleser die Vorschriften der FeV Anlage 4 für Diabetiker (nein= keine Kraftfahreignung für die Klassen A,B,BE, ja= Kraftfahreignung gegeben)

5. Zuckerkrankheit
5.1 Neigung zu schweren Stoffwechselentgleisungen: nein
5.2 Bei erstmaliger Stoffwechselentgleisung oder neuer Einstellung: ja
5.3 Bei ausgeglichener Stoffwechsellage unter Therapie mit Diät oder oralen Antidiabetika: ja
5.4 Mit Insulin behandelte Diabetike: ja

Bei den C,CE Klassen ist es etwas strenger, da muss man in den Fällen 5.3. und 5.4. schon mal zur Nachuntersuchung (ergibt sich aus der Tabelle, von der ich hier nur die ersten beiden Spalten wiedergebe).