Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lilli

Anfänger

  • »Lilli« ist weiblich
  • »Lilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 13. November 2007

Wohnort: Deutschland

Führerschein aus: Polen

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Oktober 2010, 21:21

Hat die Autoversicherung Kontakt zur Polizei oder nach Flensburg???

Hallo Ihr Lieben, ich bin leicht verunsichert und verwirrt! Seit 2 Jahren fahre ich nun "mehr oder weniger" entspannt Auto. Heute hatte ich leider einen dusseligen Bagatell-Unfall. Naja, dachte ich mir, nicht weiter `drüber ärgern, sondern Name und Versicherung mit dem Geschädigten austauschen und gut. Hätte ich es mit netten und nicht so abgewichsten Typen zu tun gehabt, wäre die Sache erledigt gwesen. 3 kleine Kratzer waren an deren Stoßstange, nicht mal eine Beule. was bekam ich jedoch zu hören? Oh, da muss aber eine komplett neue StoßstaNGE von BMW her, ca. 2000 E!!!!! Zum Kotzen....
Heute Abend hörte ich den AB ab und ein Versicherungsmensch teilte mir mit, dass die Leute den Schaden? bereits gemeldet haben und ich mich nun zum Schadenshergang äußern soll. Soweit so gut, alles völlig normal. Als er mich dann jedoch aufforderte, das Ausstellungsdatum meines FS zu nennen, wurde ich stutzig! Wieso, weshalb, warum? Ich hatte zwar seit zig Jahren keinen Unfall mehr, aber wenn ich mich an damals zurück erinnere, wurde von der Vers. NIE nach dem FS gefragt! Nun meine Frage: Verschickt die Polizei eine rote Liste mit den Namen derer, die ihren FS verloren haben, an die Versicherungen, oder haben die Vers. einen heißen Draht nach Flensburg, sobald sie einen Vers.schaden auf den Tisch bekommen? Ich finde das alles sehr merkwürdig und werde schon wieder leicht paranoid!
Ich muss nun ja das Ausstellungsdatum meines pol. FS angeben, was mir überhaupt nicht gefällt!
Ich würde mich über schnelle Reaktionen freuen, da ich mich dort morgen melden muss.
Katze

RA XDiver

[VERBORGEN]

  • »RA XDiver« ist männlich

Beiträge: 1 210

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

Wohnort: Iserlohn

Beruf: RA

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Oktober 2010, 21:36

Kontakte zur Polizei habe ich auch. Das bedeutet aber nichts.

Es gibt keinen "heißen Draht" oder gar schwarze Listen, die von den Behörde herumgeschickt werden. Die FS-Daten sind eine Standardfrage einer Schadenmeldung, haben also nichts zu sagen. Dennoch muss das aktuelle Erteilungsdatum angegeben werden, nicht das Ersterteilungsdatum. Folgen hat das normalerweise nicht.
Kanzlei für Verkehrs- und Strafrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Büro Iserlohn:
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Telefon: 02371 / 13000
Telefax: 02371 / 13003

Büro Essen:
Ihre Strafverteidiger im Kanzleihaus Salomon Heinemann
Zweigertstr. 50
45130 Essen
Tel.: 0201 / 50 71 770
Fax: 0201 / 50 71 7755

FOCUS Top-Anwalt Verkehrsrecht 2015, 2016 und 2017 ; Strafrecht 2017 und 2018

Lilli

Anfänger

  • »Lilli« ist weiblich
  • »Lilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 13. November 2007

Wohnort: Deutschland

Führerschein aus: Polen

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Oktober 2010, 22:03

"Normalerweise" hat es keine Folgen , aber was ist, wenn die Vers. meint der polnische FS hätte in D keine Gültigkeit? Sollen die sich dann in Polen oder gar bei der Polizei nach der Echtheit und Gültigkeit erkundigen?
Katze

4

Montag, 4. Oktober 2010, 22:37

Eine Versicherung kann und darf die Gültigkeit eines Führerscheins nicht anzweifeln. Dies ist lediglich der FEB und/oder Gerichten vorbehalten.
Jeder ist selbst seines Glückes Schmid.
Bitte keine Fragen per PN, diese werden nur im Forum beantwortet.
Ich bin zwar Moderator, aber wenn ich in dieser Funktion unterwegsbin dann schreibe ich generell in blau!!!!
Ansonsten habe ich eine eigene persönliche Meinung, die nix mit der Moderatorfunktion zu tun hat.


RA XDiver

[VERBORGEN]

  • »RA XDiver« ist männlich

Beiträge: 1 210

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

Wohnort: Iserlohn

Beruf: RA

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Oktober 2010, 22:50

Ok, ganz so einfach ist die Nr. nicht. Wenn der FS nach dem 19.01.09 ausgestellt worden ist könnte die Versicherung durchaus auf die Idee kommen, der FS wäre nicht gültig und demnach Regress fordern. Dann müsste ein Zivilgericht inzident verwaltungsgerichtliche Arbeit leisten. Eine Horrorvorstellung.

Das ist aber eine rein zivilrechtliche Frage ohne Beteiligung der Polizei/FEB.
Kanzlei für Verkehrs- und Strafrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Büro Iserlohn:
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Telefon: 02371 / 13000
Telefax: 02371 / 13003

Büro Essen:
Ihre Strafverteidiger im Kanzleihaus Salomon Heinemann
Zweigertstr. 50
45130 Essen
Tel.: 0201 / 50 71 770
Fax: 0201 / 50 71 7755

FOCUS Top-Anwalt Verkehrsrecht 2015, 2016 und 2017 ; Strafrecht 2017 und 2018

Lilli

Anfänger

  • »Lilli« ist weiblich
  • »Lilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 13. November 2007

Wohnort: Deutschland

Führerschein aus: Polen

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Oktober 2010, 23:02

...Zum Glück wurde der FS schon 2008 ausgestellt... Wirklich Spaß am Autofahren hat man mit so einem ausländischen FS nicht mehr - leider!
Katze

Pioneer

unregistriert

7

Montag, 4. Oktober 2010, 23:15

Zum Glück wurde der FS schon 2008 ausgestellt
Damit gibt es keine Probleme, auch nicht bei der Versicherung.

RA XDiver

[VERBORGEN]

  • »RA XDiver« ist männlich

Beiträge: 1 210

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

Wohnort: Iserlohn

Beruf: RA

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Oktober 2010, 23:37

Das sehe ich aber genauso. Wenn es Dir dennoch keinen Spaß macht, warum lässt Du nicht umschreiben???
Kanzlei für Verkehrs- und Strafrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Büro Iserlohn:
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Telefon: 02371 / 13000
Telefax: 02371 / 13003

Büro Essen:
Ihre Strafverteidiger im Kanzleihaus Salomon Heinemann
Zweigertstr. 50
45130 Essen
Tel.: 0201 / 50 71 770
Fax: 0201 / 50 71 7755

FOCUS Top-Anwalt Verkehrsrecht 2015, 2016 und 2017 ; Strafrecht 2017 und 2018

9

Dienstag, 5. Oktober 2010, 00:45

Ok, ganz so einfach ist die Nr. nicht. Wenn der FS nach dem 19.01.09 ausgestellt worden ist könnte die Versicherung durchaus auf die Idee kommen, der FS wäre nicht gültig und demnach Regress fordern. Dann müsste ein Zivilgericht inzident verwaltungsgerichtliche Arbeit leisten. Eine Horrorvorstellung.
Also trifft doch wieder meine Aussage zu.

Nur ein Gericht kann letztendlich über die Gültigkeit eines FS entscheiden, sofern diese von irgend jemand angezweifelt wird.
Jeder ist selbst seines Glückes Schmid.
Bitte keine Fragen per PN, diese werden nur im Forum beantwortet.
Ich bin zwar Moderator, aber wenn ich in dieser Funktion unterwegsbin dann schreibe ich generell in blau!!!!
Ansonsten habe ich eine eigene persönliche Meinung, die nix mit der Moderatorfunktion zu tun hat.


Lilli

Anfänger

  • »Lilli« ist weiblich
  • »Lilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 13. November 2007

Wohnort: Deutschland

Führerschein aus: Polen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Oktober 2010, 00:48

Ich würde ihn liebend gerne umschreiben lasssen, aber irgendwie habe ich Schiss davor. Ich denke immer, wenn ich die von der Führerscheinstelle erstmal auf mich aufmerksam mache, geht der Stress erst richtig los. Ok, ich muss zugeben, dass ich mich mit dem Thema noch gar nicht weiter beschäftigt habe. Bis jetzt habe ich mein Bestes getan, um bloß nicht auffällig zu werden. Keine Geschwindigkeitsüberschreitungen, was mir nicht immer leicht fällt :knips: und bloß in keine Kontrollen geraten. Wie gesagt, kein entspanntes Autofahren so wie damals... Wäre schön, wenn ich hier im Forum die wichtige Infos finden würde, um mit der nötigen Sicherheit die Sache durchzuziehen; denn es scheint ja doch möglich zu sein. Für heute sage ich erst einmal vielen Dank für die beruhigenden Antworten -
schauen wir mal, wie der gute Mann morgen reagiert. Gute Nacht...
Katze

  • »hyberface« ist männlich

Beiträge: 699

Registrierungsdatum: 29. Mai 2007

Wohnort: Bayern

Führerschein aus: D - erfolgreich umgeschrieben!

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Oktober 2010, 05:58

hi Lilli,

Du wirst überhaupt keine Probleme bekommen!!!

hatte letztes Jahr auch einen Unfall,mit meinem "damals noch" CZ FS.
mir hatte wer die Vorfahrt genommen,Frontalzusammenstoss...er schwer verletzt...ich mittelmässig,beide autos Totalschaden!

also mit Polizei und STA!

ausser das die Polizei etwas skeptisch schaute,gabs überhaupt keine Probleme!
wenn Dein Schein 2008 ordentlich erteilt wurde,dann brauchst Dir keine Gedanken machen und wie RAxDiver schon sagte...schreib ihn um,wenn Du dann ruhiger fährst!

habe ich auch getan!

gruss hyberface

PS: in meiner Versicherungspolice steht sogar "mit einem aus der EU erteilten Führerschein" drin!
„Ich finde schon Gehen eine unnatürliche Bewegungsart, Tiere laufen, aber der Mensch sollte reiten oder fahren.“ Gottfried Benn, Schriftsteller

12

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 21:45

Da mache ich mir auch keine Sorgen @lilly - aber über meinen Wortschatz schon, falls seine Heiligkeit tatsächlich hier mla aufschlägt ... inzident...
Diese das Bestehen der materiellen Voraussetzungen des Rückübertragunganspruchs feststellende Regelung ist inzident in dem den Anspruch selbst feststellenden Verwaltungsakt enthalten. :greubel:
Da geht der Ossi dann doch lieber Krabben puhlen :wink:
Wenn die Meinungsfreiheit weggenommen wird, dann werden wir dumm und still wie die Schafe zur Schlachtbank geführt.

- George Washington

franzhermann

Fortgeschrittener

Beiträge: 433

Registrierungsdatum: 10. Januar 2009

Wohnort: ÜBERALL

Führerschein aus: DE

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 06:06

Hallo!

Dass die Versicherungen die FS Daten haben wollen ist normal! Ich schließe immer online ab und musste immer meine Daten angeben. Die stoßen sich aber nicht daran, dass z.B. mein FS aus CZ stammt. Scheint quasi nur eine Formsache zu sein. MfG