Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nastija90

Anfänger

  • »Nastija90« ist weiblich
  • »Nastija90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2015

Wohnort: good old Berlin ;)

Beruf: Studentin

Führerschein aus: Deutschland

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. September 2018, 11:51

Führerschein und hartz4

Hallo,
hat irgendeiner erfahrung mit dem erwerb des führerscheins wenn man hartz4 bekommt? ich hab hier nämlich gelesen, dass es im einzelfall geht wenn der erwerb die chancen auf den arbeitsmarkt erhöht - in diesem fall ist das nicht so da erst ein studium ansteht - wie ist es ohne sichere ausbildungsstelle geht das trotzdem?
( quelle https://www.hartz4.org/sonderbedarf/#Gil…-4-Sonderbedarf )

danke im vorraus

falo

Fortgeschrittener

Beiträge: 578

Registrierungsdatum: 22. Mai 2015

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. September 2018, 12:40

Meine Kenntnis ist das nur dann eine FE (oder auch eine MPU) gefördert wird wenn man schon länger arbeitslos ist und die Vermittlungschance mit FE deutlich ansteigen.

Sprich auf dem Land mit schlechten öffentlichen hat man mehr Chancen auf sowas als in einen Bereich der gut mit den Öffentlichen erschlossen ist.

Und bei den derzeitigen Ausbildungsmarkt der ja sehr entspannt ist werden die Chancen wohl sehr gering sein.

Nastija90

Anfänger

  • »Nastija90« ist weiblich
  • »Nastija90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2015

Wohnort: good old Berlin ;)

Beruf: Studentin

Führerschein aus: Deutschland

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. September 2018, 12:45

Meine Kenntnis ist das nur dann eine FE (oder auch eine MPU) gefördert wird wenn man schon länger arbeitslos ist und die Vermittlungschance mit FE deutlich ansteigen.

Sprich auf dem Land mit schlechten öffentlichen hat man mehr Chancen auf sowas als in einen Bereich der gut mit den Öffentlichen erschlossen ist.

Und bei den derzeitigen Ausbildungsmarkt der ja sehr entspannt ist werden die Chancen wohl sehr gering sein.


also arbeitslosengeld II wird seit längerem bekommen.. ob das mit der chance wirklich so gering ist muss man dann versuchen oder..
aber hast du da allgemeine erfahrung oder selbst als sonderbedarf

Notney

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Juli 2018

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. September 2018, 12:07

Sprich auf dem Land mit schlechten öffentlichen hat man mehr Chancen auf sowas als in einen Bereich der gut mit den Öffentlichen erschlossen ist

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher