Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

Montag, 19. Juni 2017, 20:07

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Führerschein in Polen Stettin Vorsicht! Durchfallquotentalk

Christoph Dau hatte mal mit einer Seite geworben: mpu-frei, das wurde auch auf der polnischen Web-Seite von Stettin mal propagiert. Polen war einmal fast alles deutsches Gebiet, meine Oma, strenggläubige Katholikin (Kattowitz/Gleiwitz) kam in den 30ern aus Oberschlesien nach Berlin, sie war verständlicherweise auf die Polen nicht gut zu sprechen, es gab dort auch Volksabstimmungen, schon weit vor Adolf H.: soll polnisch werden oder deutsch bleiben? Immerhin, es gibt wieder gute Entwicklungen in ...

Samstag, 17. Juni 2017, 15:31

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Aktueller Fall: NU/Feststellungsbescheid aufgrund angebl. "Scheinwohnsitz"

Wenn Verstösse begangen werden, wie Handy, rote Ampel,Blinker in der Nacht nicht gesetzt und etwas zu schnell: da spielt das Auto keine Rolle. Aber es gibt die verdachtsunabhängigen Kontrollen, irgendwo hatte ich da mal in der Vergangenheit eine Broschüre gefunden, ein Drogenabhängiger würde kein rotes Auto fahren(meins ist schön rot), da die Farbe zu stark ist, ausserdem sind die Fahrzeuge meist im schlechten Zustand(Droge geht ja vor) usw. Kleinwagen kontrolliert man auch häufiger, weil da mei...

Freitag, 16. Juni 2017, 21:17

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Aktueller Fall: NU/Feststellungsbescheid aufgrund angebl. "Scheinwohnsitz"

@immeranimmerdran: völlig normal, das steht immer drin, das kann man bei jeder Verkehrskontrolle abfragen und sehen. Das ist es ja, sonst würde es ja nie eventuell weitergehen, wie denn auch? Bei der Führerscheinstelle müssen sie umschreiben, natürlich stellt sich dann die Frage: nanu , warum, wozu? EU-Führerscheine sind doch eh gültig. Man muss ein dickes Auto fahren, dann gibts keine Kontrolle mehr, wenn man mit einem älteren Kleinwagen fährt, wo der Tüv abgelaufen ist oder die Beleuchtung nic...

Freitag, 9. Juni 2017, 19:43

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Aktueller Fall: NU/Feststellungsbescheid aufgrund angebl. "Scheinwohnsitz"

Wenn ich einen Wohnsitz im Ausland begründe, sollte ich mir erstmal ein paar Gedanken machen: Einen Wohnsitz kann man auch im Hotel begründen, ich kenne einige Leute die dauerhaft dort wohnen und eine Mietwohnung oder Eigentum nicht wollen oder/und gar nicht nötig haben. Dann sollte ich im Zweifel den Beweis erbringen: z.B.Kreditkartenabrechnungen vom Hotel. Wenn ich im Inland wohne und einer regelmäßigen Tätigkeit nachgehe, bieten sich doch genug Angriffsflächen, nur wo steht, dass ich meinen L...

Mittwoch, 31. Mai 2017, 18:17

Forenbeitrag von: »Seeperle«

EU Führerschein in Polen gemacht und jetzt in Deutschland einen Bootsführerschein machen.....

Wer Gesetze lesen kann, ist im Vorteil: https://dejure.org/gesetze/BZRG/32.html Wenn Du das anders meinst, ist das dann Deine eigene Meinung, nur die zählt hier nicht.

Dienstag, 30. Mai 2017, 19:50

Forenbeitrag von: »Seeperle«

EU Führerschein in Polen gemacht und jetzt in Deutschland einen Bootsführerschein machen.....

Ich wollte ja nicht ganz abweichen mit meiner Antwort vom Thema, meine Meinung sagen, auch wenn die nicht immer erwünscht ist und passt. Beim normalen Führungszeugnis (meist für Arbeitgeber)stehen nur Verurteilungen über 90 Tagessätze oder mehrmalige Verurteilungen (auch unter 90Tage)drin. Beim behördlichen Zeugnis stehen aber auch nicht alle Verurteilungen unter 90 Tagessätzen drin, nur die, die möglicherweise etwas mit Waffenrecht oder Jugendlichen zu tun haben. Und jetzt kommt meine Frage: Wa...

Montag, 29. Mai 2017, 22:08

Forenbeitrag von: »Seeperle«

EU Führerschein in Polen gemacht und jetzt in Deutschland einen Bootsführerschein machen.....

Keine Ahnung. In der Schule gab es Verkehrsunterricht mit dem Erlernen der wichtigsten Regeln beim Fahrradfahren und einen Pass. Der wurde aber auch nicht in der Fahrschule(Auto) später verlangt. Was ein Autoschein mit dem Bootsschein, Pilotenschein zu tun hat?

Montag, 29. Mai 2017, 20:33

Forenbeitrag von: »Seeperle«

EU Führerschein in Polen gemacht und jetzt in Deutschland einen Bootsführerschein machen.....

Geschwindigkeitsverstöße sind sehr sehr teuer, deshalb die Freigabe bei kleinen Booten. Deshalb ist doch besser einen Bootsschein (in der Regel weitaus billiger als der Autoschein) zu machen oder sich vorher genau zu informieren. Wenn man glaubt man kann Autofahren, hat einen Führerschein und kann Boot fahren, wird man Überraschungen erleben.

Montag, 29. Mai 2017, 20:25

Forenbeitrag von: »Seeperle«

EU Führerschein in Polen gemacht und jetzt in Deutschland einen Bootsführerschein machen.....

Im Inland gab es Freigaben, ohne Erlaubnis bis zu einer maximalen PS-Zahl zu fahren(weitere Geldeinnahmen bei Geschwindigkeitsverstößsen, sind deutlich teurer als beim Auto)

Montag, 29. Mai 2017, 20:09

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Erweiterung CE nach Umschreibung/Ersatz nach Verlust

Weil die Fsst es erkannt hat, ob der Führerschein (auch mit Erweiterung) im EU-Ausland oder im Inland erworben wird, spielt keine Rolle. Wie soll man denn Eignungszweifel für eine Erweiterung (im Inland) begründen, wenn eine gültige Fahrerlaubnis schon seit Jahren besteht? Wo ist da die Verhältnismäßigkeit bezüglich Eignungszweifeln, bei einer Erweiterung?

Montag, 3. April 2017, 21:53

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Einschreiben Brief bekommen aus CZ

Oder in Ungarn, Bulgarien, Rumänien, ich kann mir nicht vorstellen, dass überall geprüft wird, einfach Wohnsitz weit weg anmelden und umschreiben lassen, sollte immer klappen.(etwas Bakschisch hilft immer) Sagst eben in Bulgarien, Mazedonien, die CZ-Führerscheinnummer soll nicht mehr im Schein eingetragen werden, für GELD MACHEN DIE ALLES.(lächerlichen Cz-Führerschein umschreiben) Dann soll Dir jemand mal beweisen, dass Du keine 185 Tage dort gelebt hast, kann niemand, kein Interesse. Soweit geh...

Dienstag, 28. März 2017, 22:28

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Umtausch in einen deutschen Führerschein

Hab eben viel gelesen, nur aus Interesse(ohne betroffen zu sein), so schlecht ist meine Argumentation ja auch nicht.

Dienstag, 28. März 2017, 20:35

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Umtausch in einen deutschen Führerschein

Nö, i Ibin net Böse, kannst ja zum Anwalt gehen und viel Geld loswerden, wenns net klappt, eben Pech. "Experten" wollen erstmal viel Geld sehen, warum auch nicht? Warum nicht MPU? Klar haben die auch ein wirtschaftliches Interesse, warum nicht? Oder lies Dir Gerichtsurteile durch: kostenlos und bilde Dir eine Meinung.

Dienstag, 28. März 2017, 17:41

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Umtausch in einen deutschen Führerschein

Umschreiben lassen in den Europaschein aus D kurz vor Ablauf wäre die einfachste Möglichkeit, wenn kein aktueller Wohnsitz mehr in Polen besteht. Eine mögliche MPU-Auflage wäre meist verjährt, so dass auch keine Blockwarte mehr schnüffeln dürften. Die andere Möglichkeit mit Verzicht und Wiedererteilung der alten D-FE sollte auch klappen, da ja eine möglich Fahrpraxis auch belegt ist und keine Prüfungen mehr verlangt werden dürften.

Montag, 27. März 2017, 23:03

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Umtausch in einen deutschen Führerschein

Dann hast Du einen Grund, den vor Ablauf in den Europa-Schein aus D umzutauschen(eine mögliche MPU-Auflage ist eh verjährt.) Oder DU lässt Dir eine mögliche, alte entzogenene FE wiedererteilen, da der Europa-Schein aus Polen ja auch hier gültig ist, sollte es zu keiner Auflage für neue Prüfungen kommen, wobei das riskant sein könnte.

Dienstag, 21. März 2017, 17:27

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Polnische Fahrerlaubnis überprüfen

Wieso? Der poln. FS ist doch einfacher zu bestehen, da weniger Fragen in der Theorie.

Montag, 6. März 2017, 22:29

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Seit Jahren hier - Wo sind alt bekannte?

@Svenb: Hast mich sogar überboten, mein letztes Fahrverbot war 2007 wegen Alkohol am Steuer, mit 0,88%, kam noch 250€+Verwaltungsgebühr+1Monat abgeben. Bin nun führerscheinrechtlich und punktemässig wieder jungfräulich. Bin sogar einmal 5Jahre hintereinander nicht Auto gefahren, es kam bis jetzt keine Aufforderung für neue Prüfungen.

Freitag, 3. März 2017, 21:39

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Polnische Fahrerlaubnis überprüfen

Vielleicht wurde etwas vorgegaukelt und improvisert, hat es alles schon gegeben.(Prüfer, die keine waren, vorgetäuschte MPUs und diverses)

Montag, 27. Februar 2017, 21:20

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Polnische Fahrerlaubnis überprüfen

Andere Möglichkeiten gibt es schon: Beim LKA, da gibt es Experten, die sich gut auskennen. Wenn es nicht so mit rechten Dingen beim Erwerb zugegangen sein sollte, weshalb dann die Frage? https://www.youtube.com/watch?v=gmQnJfFJsfE

Sonntag, 26. Februar 2017, 18:32

Forenbeitrag von: »Seeperle«

Führerschein nach 16 Jahren wieder bekommen

Na Hauptsache man kommt nicht noch bei Führerscheininhabern auf solche Ideen.