Beiträge von DipTheRipper

    ok danke für die antwort.
    hier etwas weiter oben habe ich gelesen.....
    ....Die Frist gilt ab letzter FS Antragsstellung,sofern er den Antrag nicht schriftlich zurück gezogen hat. :wink:


    das wiederspricht sich doch jetzt oder nicht?
    mein antrag ist von april 2005 und im kba steht das datum der bearbeitung der ablehnung fast ein jahr später drin????25.2.2006
    lg kris

    hallo allerseits,wer meine anderen sachen gelesen hat kennt meine probleme mit meinem cz fs :-)und ich warte immernoch auf die akte der führerscheinstelle!


    ich hab aber ne frage zu dem thema hier,mir wurde nie ein fs entzogen,hatte nie einen,wurde nicht wegen drogen verurteilt aber wegen was anderem wo drogen im blut gefunden wurden.
    das war 1.1.2005.
    heute habe ich meine alten unterlagen gefunden.
    antragstellung zum fs machen im april 2005.ich hatte einen facharzt angegeben bei dem man mpu machen kann aber den hat die fsstelle nicht zugelassen und mir eine liste mit dekra ,tüv usw geschickt.darauf habe ich nicht mehr geantwortet.habe meinen antrag aber auch nicht zurückgezogen.


    am 23.2.2006 wurde der antrag (von april 2005)abgelehnt.


    in meiner kba steht
    unanfechtbare versagung der fahrerlaubnis.....hab gelesen das es dieses seit einigen jahren aber nicht mehr gibt
    mpu wegen btmg erforderlich
    einverständniserklärung nicht beigebracht


    dann als datum zwei tage später,25.2.2006(war komischerweise ein samstag)und das tilgungsdatum 15 jahre später den 25.2.2021.


    meine fragen.
    warum ist mein tilgungsdatum nicht das meiner antragsstellung, april.2005
    warum habe ich eine tilgungsfrist von 15 jahren und nicht 10 jahre?


    dazu mein anwalt hat vor ein paar tagen ein urteil des cottbuser gerichtshofs gefunden im dem jemand der noch nie einen fs besessen hatte recht bekahm,das es die 5 jahresfrist nach verlust des fs nicht geben kann wenn er nie einen hatte.(mal schauen was wir damit anfangen können)


    zudem steht in meiner kba drin das ich 2012 40€ bußgeld und einen punkt bekam weil ich mein abgefallenes nummerschild hinter der windschutzscheibe hatte.
    tilgungsdatum 2014 steht oben rechts.dies wurde mit kugelschreiber durchgestrichen und handschriftlich 25.2.2021 draufgeschrieben


    weiss jemand was dazu)
    sonst warte ich weiter bis mein anwalt mehr weiss oder endlich meine akte in den händen hält.

    hallo also mein anwalt hat das schreiben der cz behörden welches bei unserer führerscheinstelle vorliegt.(seit anfang dec.2016)
    es steht nur drin das mein fs 74 tage nach wohnsitzanmeldung ausgestellt wurde.
    das reicht dem bullen aus(der wohl keine gesetze lesen kann)mich anzuklagen wegen fo fe.(wurde ja auch schon nach 170 eingestellt)
    mein wohnsitz wurde von meiner fs wohl ordentlich gemacht (sollte laut fs 1 jahr bestehen in deren eigenen wohnungen)meint mein anwalt
    weil die cz nicht mekern und deutschland darf das ja garnicht prüfen.
    mein erneutes fo fe ist noch in bearbeitung und die bearbeitende polizistin stützt sich auf den vorhergehenden bullen und seinen 74tage brief.
    laut anwalt wird das wohl auch fallen gelassen.
    ich habe jetzt einen ordner im auto mit allen unterlagen fein säuberlich abgeheftet(kopien) und wenn ich wieder kontrolliert werde ,frage ich ganz nett ob sich der polizist/in
    auch hier vorne in meinem ordner mit einer sinnlosen anzeige einreihen mag die wieder eingestellt wird und unsere steuergelder frist!


    ps .mein dad hat 15 jahre in ungarn gelebt und mir jetzt nach seinem tot ein haus vererbt welches ich jetzt der freundin von ihm verkauft habe.ich melde da meinen wohnsitz hin und schreibe auf ungarische fs um.führe dann im auto die erbunterlagen mit...die wohnsitzmeldung und den :fido:

    ja bei mir das ähnliche,ich warte noch auf akteneinsicht was die tage sein sollte.


    mein cz fs ist von nov 2008 mit cz wohnsitz (2011 von der führerscheinstelle geprüft und annerkannt)


    1
    dec 2016 ärger bei ner normalen kontrolle und neuprüfung der echtheit
    meines czfs und dann,angeblich wäre jetzt ein schreiben der cz behörde
    im landratsamt das ich nur 74 tage da nen wohnsitz hatte oder das mein
    schein 74 tage nach meiner wohnsitzmeldung ausgestellt wurde(ein
    polizist hats mir so am tel gesagt und ein andere polizist sagte
    variante 2)
    ich hoffe die akte ist die tage da damit ich endlich mal was genaues weiss.


    aufjedenfall
    sollte ich post vom landratsamt bekommen wegen meinem ungültigen czfs
    und das war mitte dec und nix ist gekommen und meinen fs habe ich auch
    wiederbekommen(allerdings von dem polizisten 3-4 tage nachdem er ihn mir
    ohne recht abgenommen hatte)
    bei einem freund von mir mit pl fs wurde 2013 der fs auch zurück gegeben aber mit dem vermerk drauf das er in D nicht fahren darf.das ist bei dir ja nicht der fall.
    hol dir nen anwalt und poche auf umschreibung weil ja auch deine 15 jahre schon vorbei sind.lg

    hallo roman


    ich bin 1998 bei der polizei gesessen weil jemand(der wurde danach zur brust genommen) behauptete ich habe ihm gras verkauft.ich konnte mich über eine lüge rausreden das es nur
    legale kräuter aus unserm damaligen growshop waren.
    ich habe also keine anzeige bekommen aber leider aus jugendlicher unwisseheit zugegeben das ich schon paarmal nen jo geraucht habe,es mir aber immer schlecht wurde und ich deshalb nichts mehr damit zutun habe.
    mit 17,5 bei der führerscheinanmeldung kahm dann der brief zur mpu von der füherscheinstelle.


    mein tip an dich,werde clean und schneide dir dann die haare ab(damit du sicher sein kannst das nichts in den haaren ist).lass sie auf 12-13 cm wachsen (kann auch nur ein schippel sein).
    wenn du dich dann bei der fahrschule anmeldest (oder hast du deinen fs schon angefangen)und das schreiben zur mpu kommt,dann kannst du mit ner ha sofort deine 12 monate drogenfrei nachweisen und kannst schneller deinen fs machen.
    wenn der sachbearbeiter noch gute laune hat kann es sogar sein das er wegen deinem geringen vergehen sogar beschliesst das die ha ausreicht und du keinen psychlogen test machen musst(war bei einem bekannten von mir so)...das ist dann aber ermessenssache des sachbearbeiters.
    ich wünsch dir viel glück.lg

    phh momentan fahr ich erstmal weiter so unauffällig-auffällig wie bisher und warte auf die anwort der akte 2011 mitte der woche und morgen ruf ich nochmal den eu fs fachanwalt an wegen meiner kba eintragung.
    dann entweder möglichkeit A oder B .A alles gut oder B wie baumarkt und nen strick kaufen.nein natürlich nicht .der teufel muss warten :böse:
    bin heute schon 2 mal an bullen vorbeigefahren aber war wohl keiner drin der mein auto kennt also ppppffffff...ich habe alle akten in einem ordner im auto wo was fallengelassen wurde und wo mir 2011 der fs anerkannt wurde.ich habs schriftlich das ich fahren darf also möchte ich in unserem bürokratiestaat erstmal was schriftliches haben das ich nicht fahren darf.post von egal wem der was zu entscheiden hat und nicht nur ein schreiben eines bullen das ich fahre ohne fahrerlaubnis oder ein telefonat mit einzelnen cops das ich nicht fahren darf....mehr hatte ich nämlich noch nie bekommen.danke für die tips von allen.lg kris

    warum naiv?2008 als ich meinen schein gemacht habe sind etliche scheine mmit deutschem wohnsitz mit meinem vermittler zurückgegangen und ab da wurde es mit cz wohnsittz gemacht.
    ich sollte einen für ein jahr bekommen und es wurde 2011 geprüft und nach ca. 4 wochen wenn es heisst mein fs wurde legal nach den gestzlichen bestimmungen gemacht und ich darf in deutschland mit dem fahren(keine ahnung warum es angeblich ein schreiben gibt mit 74 tagen ,was auch noch keiner gesehen hat ausser einem polizisten und angeblich der führerscheinstelle)warum sollt ich denken das etwas was als legal schriftlich anerkannt wurde dann aufeinmal illegal sein sollte.sorry ....und auch merkwürdig,der polizist sagte mir ich werde die nächsten tage post bekommen von der führerscheinstelle.das ist fast 2 monate her.wo bleibt die post.und vor 3 bis 4 wochen hat die staatsanwaltschaft mein fahren ohne fahrerlaubnis nach paragraf 170 fallengelassen.naja nächste woche weiss ich mehr und dann werde ich meine weiteren erfahrungen gerne im forum schreiben um auch anderen damit vielleicht zu helfen.lg kris

    ja danke ich weiss.
    ich muss warten bis die akte von der führerscheinstelle bei meinem anwalt angekommen ist ,dann weiss ich was 2011 da genau geschrieben wurde und dann weiss ich auch ob ich einen neuen anwalt der nur auf eu fs sein wissen gerichtet hat eingeschaltet wird,ich hab advocard also in der richtung kein stress.aber bis mitte nächster woche sitz ich halt auf heissen kohlen.aber danke für deine antwort.lg kris


    ps .ich habe letzte woche schon mit einem fachanwalt telefoniert und der meinte das ich nach 10jahren das eigentlich streichen lassen könnte wenn da seitdem nix mehr war.jetzt ich den kba auszug in älteren unterlagen eben gefunden und den oben kopierten text und morgen ist sonntag.also sitz ich auch hier bis montag auf heissen kohlen.das ich nen fachanwalt brauche weiss ich auch.

    ich entschuldige vielmals,ich habe nach der prüfung 2011 und der schriftlichen zusage meinen schein als ok ,richtig,annerkannt,rechtens und legal gesehen.ich habe mir auch keine gedanken darüber gemacht das sich das ändern kann.
    klar hätte ich auch hier weiter rumstöbern können und das forum am leben erhalten können(ich weis zwar nicht mit was weil was hätte ich denn posten können,hatte ja nie wieder probleme noch habe ich mit der materie nicht beruflich oder anderweitig zu tun)
    ich habe eine firma ,familie und hobbys an der frischen luft wie kitesurfen,wakeboarden,klettern,snowboarden,driften,longboarden,mountainbiken,paragleiten und grillen also bitte entschuldigung das ich es dann nicht mehr in betracht gezogen habe in meiner knappen freizeit in dem forum hier rumzustöbern.lg kris

    hallo ich habe beim nachforschen diese aussage gefunden ,kann mir dazu jemand was sagen wenn ich noch nie einen deutschen fs hatte,dann habe ich doch die 5 jahre die nach enzug erstmal vergehen müssen auch nicht oder?


    zitat.


    Juristisch betrachtet gibt es keine "MPU-Verjährung" im eigentlichen
    Sinne, denn laut Fahrerlaubnisverordnung können Anordnungen der
    Straßenverkehrsbehörde nicht verjähren.

    Entscheidend ist hier aber die Tilgungsfrist, nach welcher der
    Entzug der Fahrerlaubnis aus dem Verkehrszentralregister gelöscht wird
    bzw gelöscht sein sollte - und diese Tilgungsfrist
    beträgt nach § 29 Absatz 1 Nr. 3 StVG 10 Jahre und beginnt mit Neuerteilung der der Fahrerlaubnis, spätestens aber fünf Jahre nach FS-Entzug zu
    laufen. Ist also gar nicht so kompliziert. Man muss also nicht 10 sondern 15 Jahre warten


    anbei die bilder meines kba auszugs.
    erstens frage ich mich warum eine ordnungswiedrigkeit mit 40euro bussgeld drinsteht (ich hatte vorne am auto mein nummernschild verloren)
    ich dachte bussgeldsachen stehn da nicht drin unter 50euro


    und die sache von 2006 wundert mich auch weil mein antrag auf erteilung der fs und der mpu war von ende 2005 und ich wurde am 1.01.2006(obwohl ich dachte das war neujahr 2005,kann mich aber auch irren)wurde ich als fussgänger mit btmg auffällig.warum ist es hier das datum 25.02.2006.
    zudem das handschriftliche durchgestrichene auf dem einen und auf dem anderen die datumsänderung war auch nicht ich,so wurde es mir von meinem anwalt zugeschickt.
    darf da handschriftlich überhaupt was drinstehn???


    danke schonmal für hilfreiche antworten.lg kris

    ja das ist ja das was mich auch wundert.warum wurde er mir ausgestellt und warum wurde 2011 bei einer 3-4 wöchigen überprüfung der behörden er anerkannt und jetzt angeblich nicht mehr?irgendwas ist da mega faul.und einen vermerk das ich nicht damit fahren darf hab ich auch nicht draufbekommen wie viele andere im forum erzählen.mmmmhhhh ich verstehs alles nicht.

    hallo hat jemand erfahrungren mit der umschreibung eines cz eu führerscheins auf einen östreichischen.
    ich bin mit einem wohnsitz sogar seit 2008 auf die wohnung der freundin von meinem dad dort gemeldet.unterlagen liegen vor.


    kann mir jemand sagen zb. wie schnell die umschreibung geht oder ob da was zu beachten ist.
    danke schonmal für hilfreiche antworten.lg kris

    und wann werde ich dann mal was schriftliches von vater staat bekommen.laut dem polizisten der mich anfang dezember aufgehalten hat und den fall neu aufgerollt hat ist seit ende dezember das schreiben da und anfang januar kahm der brief von der staatsanwaltschaft das das verfahren wegen fahren ohne führerschein eingestellt worden ist.ich habe von dem schreiben nur mündlich bisher gehört.wann bekomme ich mal post von jemanden der was zu sagen hat wo steht das ich nicht fahren darf????...ich bin seit 2011 auch in österreich auf die wohnung meines vaters freundin gemeldet,weil ich den cz schein damals auf nen österreichischen ummelden wollte was ich nicht machte weil 2011 ja nach der prüfung rauskahm das ich fahren darf.
    dann muss ich das jetzt nachholen.

    hallo in die gruppe.
    ich versuche hier mal mein anliegen zu schildern und hoffe mir kann jemand einen guten rat geben.


    ich hatte noch nie einen deutschen schein,bin aber in der jugend mit btmg aufgefallen und mpu pflichtig. :sf35:
    ende 2004 habe ich dann antrag gestellt zur mpu und am 1.01.2005 wurde ich erneut als fussgänger mit btmg im blut erwischt.im november 2008 habe ich einen cz eu führerschein bekommen(mit eingetragenem wohnsitz in der cz).war paar monate vorher zur wohnsitzanmeldung dort und dann nochmal in nov zur theorie und praxisprüfung(fahren konnte ich von schwarzfahren,aber nie erwischtworden.-P ) :jipp:
    ....soweit so gut bis august 2011 ohne probleme gefahren dann kahm ein sternesammler und ich konnte ca 4 wochen nicht fahren.es wurde geprüft und mein anwalt hat mit der zuständigen führerscheinstelle rumgetan und das ergebnis war....ich durfte wieder fahren und vom anwalt bekahm ich ein schreiben das es mir erlaubt im inland zu fahren laut der führerscheinstelle.staatsanwaltschaft hat das fahren ohne erlaubnis auch fallengelassen :spitze:
    ......wieder soweit so gut (mit einigen normalen polizeikontrollen)
    bis 12.2016.wieder ein sternesammler -bei mir im system steht ich habe eine vollversagung in deutschland ein kfz zu führen-führerschein abgenommen obwohl ich ihm sagte er darf cz eigentum nicht an sich nehmen-ausrede wegen echtheitsprüfung :vogel: -aber 3 tage später durfte ich ihn abholen kommen.fahren darf ich laut ihm nicht weil angeblich ein schreiben von der cz behörde vorliegt das ich nur 74 tage eine wohnsitzanmeldung hatte.ich würde die tage post von meiner führerscheinstelle bekommen.bis heute kahm nix ausser vor 3 wochen von der staatsanwaltschaft das das verfahren fallengelassen wird. :knips:
    vor 2wochen wieder eine normale polizeikontrolle weil ich mein auto an der strasse mit laufendem motor parkte(wollte meine angeschlagene batterie bei minus 15 grad nicht nochmal stressen) und ich war auf der anderen strassenseite das schloss vom anhänger enteist.(blöder zufall)wieder alle unterlagen vorgezeigt und durfte auch weiterfahren obwohl die nette polizistin mir mitteilte das sie mich normalerweise nicht fahrenlassen müsste.
    paar tage später ihr anruf.ich darf mit meinem schein nicht fahren und ich habe post von ihr wegen stellungnahme zum schwarzfahren mal wieder.super toll.ich trau mich jetzt schon gar nimmer auto zu fahren weil mein bus ist auffällig und immer mehr polizisten kennen meine karre. :bumm:
    so und jetzt zum knackpunkt.....laut meinem neuen anwalt fehlt in der akte von 2011 die seite wo die gründe draufstehn welche zur erlaubnis 2011 geführt haben und ich kann nicht nachweisen wie lange die fahrschule mich in der cz damals gemeldet hatte,ich denke aber doch das das 2011 geprüft wurde und gepasst haben muss ,sonst hätte ich da doch keine zusage bekommen das mein schein gültig ist oder?
    jetzt fordert er erstmal die akte bei meiner führerscheinstelle an um zu schauen warum und wie es 2011 war.


    wie kann es sein das mir keine behörde mal schiftlich gibt das ich angeblich nicht fahren darf,immer nur die polizei vor ort und dann kommt ein verfahren was eingestellt wird.
    gibt es irgendwas was ich machen kann?ich bin seit 2006 selbständig und auf meinen schein angewiesen.ich fahre seit 2008 ohne jemals im strassenverkehr eine ordnungswiedrigkeit begangen zu haben,mal n blitzer mit 25 euro bussgeld aber sonst nix.
    danke schonmal im vorraus für helfende antworten.lg kris

    Zitat

    Da täuscht Du Dich.


    Im Rahmen einer Straftat kann Dir auch der ausländische Führerschein entzogen werden und der FS geht dann an das Ausstellerland zurück.


    Auch mit einem ausländischen Führerschein bekommst Du in Flensburg Punkte sobald Du ein Vergehen begehst das mit Punkten behaftet ist. Das Punktekonto in Flensburg ist nähmlich personenbezogen. Schließlich kann man z. B. auch als Radfahrer ohne Führerschein im Rahmen einer ALK-Fahrt Punkte kassieren.


    Von daher spielt es keine Rolle ob Du einen D-FS hast oder nicht.


    Und da der CZ-FS eh nur befristet erteilt wird, kommst Du um eine Verlängerung/Umschreibung in D eh nicht herum. Wenn Du jetzt umschreibst, brauchst Du den D-FS erst wieder zum 19.01.2033 verlängern. Schreibst Du aber erst ab dem 19.01.2013 um, dann darfst Du nach 15 Jahren bereits das erste mal verlängern.




    :DK: dann hab ich ja noch zeit bis zum winter wenns bei mir reinpasst den schein 3 bis 4 wochen abzugeben zur gesetzlichen überprüfung für die umschreibung :DD:



    ich fahre wieder und drücke allen andern die daumen das es bei ihnen auch gut geht und nicht der deutsche staat seine eigene suppe kocht(erstrecht bayern) :Knüppel: