Beiträge von RawSide

    Na 0% ist sie sicher nicht, denke aber auch das die rückfallquote wesentlich geringer ist als bei
    denjenigen die mpu machten.


    Das liegt aber eher mit daran dass man mit eu schein die komplette zeit irgendwie nicht wirklich so
    sorglos fährt wie mit nem d nach einer mpu und es somit nachhaltiger im kopf, auch nach jahren
    noch bleibt, weil man genau weiß wenn wieder was sein sollte, bekommt man vorerst garkeinen mehr....
    Nach bestandener mpu hat man das ganze in der Regel nach spätestens 6 monaten wieder so gut
    wie vergessen.


    Ausserdem denke ich das nen großteil der leute die den eu weg gehen den lappen nich zum ersten mal
    weg haben und vorher auch irgendwann schonma ne mpu bestanden haben, beim zweiten mal den
    gleichen Fehler wird man ohnehin schlauer und hat die Erfahrung gemacht dass es eben doch wieder
    passieren kann wenn man nicht aufpasst bzw sein leben nicht nachhaltig ändert. Der altersdurchschnitt
    wird somit auch etwas höher sein..


    Würde mich auch mal interessieren so ne statistik, aber is doch klar dass es keine geben wird.

    Nee das war ich..


    da die neuen fs ja 15 jahre gültig sind, dachte ich das er den auch schon 15 hat, hatte das
    mit den 10 jahren cz nich aufm schirm, aber gestern auch irgendwo gelesen dehalb schreib ich
    oben auch ,, wenn es denn so ist das keine mpu auflage mehr besteht " ?


    Er hat dazu nix mehr geschrieben leider.. kann aber ja trotzdem sein das der schein schon
    5 jahre weg war, ansonsten hat sich das ja ohnehin erledigt und es bliebe nur umschreiben
    und im schlimmsten fall nach pl. Wobei ich hier eben auch auf den tread ,,warten auf fs"
    Gestoßen bin und dort wohl anscheinend auch schon nix mehr geht. :greubel:

    @ gege1010



    Du hattest doch nen pl fs wie kannst du da sagen dass es geht ? Oder bezieht sich das nur auf
    die neuen Klassen nach umschreibung ?


    @ zico-1970 :


    Die Vorgehensweisen sjnd ja hier anscheinend alle gleich, dachte nur weil die wohnsätze vorn paar
    jahren in cz nach Überprüfung fast alle zerschmettert wurden, ich war aber über 2 jahre nicht mehr
    hier und das scheint sich bei den Ratschlägen anscheinend geändert haben ?



    Also ich zb hatte das eig auch so vor das ich mit dem pl schein fahre bis mpu auflage nich mehr
    besteht, dann den d wieder beantrage. Und bei mir ist es sogar so das ich in pl a und b gemacht
    habe und in d nur b hatte. Müsste a also wieder komplett neu machen, dafür keine
    Schlüsselnr im schein und keine gefahr das aus cz ne negative antwort bzgl wohnsitz kommt.


    Nachdem ich mich jetzt aber 3 tage hier wieder eingelesen hab und meine mpu erst 2022 verfällt,
    werde ich auch jetzt schon umschreiben weil wandt es rät. Vor 2 jahren hieß es immer das
    umschreibung absolut unnötig ist, zumindest vom klops und eig auch allgemein hier.


    Bei dir ist es dennoch was anderes mmn da a) mpu nich mehr verlangt werden kann (wenns denn so ist haste ja
    nix zu gesagt ? )
    B) herkunft cz vor ca 10 jahren
    c) Prüfung nicht überall verlangt wird, evtl also überhaupt nicht nötig ist. Und wenn könnte man für die
    neuausstellung auch innerhalb d noch ,,umziehen" wo halt keine verlangt wird wenn man sich Prüfung
    nich zutraut oder keinen bock drauf hat.


    Bisschen kohle in die hand nehmen und direkt von Anfang an Anwalt dranlassen und befragen was mehr
    sinn macht bei cz ist keine Option ?


    Ansonsten wenn du sicher bist mit deinem wohnsitz, schreib halt um wenn alle sagen. Meine angst is
    halt wie gesagt wenn er nicht standhält, fängt dann ne neue mpu ahflage 15 jahre an zu laufen
    wegen fofe oder eben nicht, das ist halt die frage wo du dir einen riesen ei legen könntest obwohl die
    aUflage aktuell garnicht mehr besteht. :ka:

    Bei cz die Gefahr das der Wohnsitz nicht wasserdicht ist. Keine Ahnung ob das dann
    wieder für neue eignungszweifel reicht wegen fofe oder eben nicht.. Dann würde die
    tilgungszeit von vorn beginnen und der cz eh verbrannt..


    Prüfungsfrei oder nicht kommt halt aufs Bundesland an, kann man sich auch anonym
    vorher telefonisch erkunden oder mal nach Erfahrungen im net suchen...


    Keine Ahnung, ich würde mich erstmal rundum schlau machen, bestenfalls halt vor nem
    halben jahr schon.


    So ne Prüfung wenn denn eine verlangt wird, sollte aber auch kein Problem sein wenn man seit
    15 jahren durchgehend ohnehin gefahren ist :ka:


    Denke auf jd fall einfacher wie die wohnsitzprüfung in cz zu bestehen, oder hat sich da mittlerweile
    was geändert ? War auch lange nicht mehr hier und bin nich aufm aktuellen stand. Aber ich
    wurde da persönlich keine experimente machen wenn eh keine mpu auflage mehr besteht, ne neue
    hat man als wdh täter ganz schnell.


    keine ahnung.

    Wenn du den fs schon 15 jahre hast und er jetzt ausläuft, ist dein D Führerschein doch
    auch mind 15 jahre weg und die mpu auflage verfallen sofern du nicht zwischendurch mal nen
    antrag gestellt und nich zurückgezogen hast.


    Wäre es da nicht entspannter einfach den D fs wieder zu beantragen ? Hast du ma nen kba auszug
    geholt wann die frist abläuft bzw ob überhaupt noch eine drin steht ? :greubel:

    Hi DODOXX, großer :wink:


    Ja, habe deinen Tread heute morgen mal zu Ende gelesen, war ewig nicht mehr hier online.


    Hast du sehr gut gemacht und nun hoffentlich endlich deine Ruhe :DD:


    Deswegen ja, wäre schön wenn xdiver die DMB nochmal bestätigt, von ihm kam das damals auch
    mal und ihn würde ich im problemfall auch gerne einschalten, hier mal der Post, denke das ist i.o. :


    Zitat

    Finger
    weg von der AC. Die deckt EU-FS-Angelegenheiten, zumindest im
    strafrechtlichen Bereich, NICHT! Wenn schon nicht ADAC (was ich nicht
    nachvollziehen kann), dann HUK, Allianz oder DMB-RSV.


    Keinesfalls Rechtsschutzunion, Debeka, DEURAG und unseren angeblichen Liebling.

    Mal sehen ob er das vielleicht noch liest, ansonsten müsste ich ihn nächste Woche mal anrufen, will aber keinem schon im vorraus auf den Geist gehen.


    Danke für die Info mit dem sofortigem Ersatz, das ist ja schonmal positiv. :)
    Wäre Hauptstadt.

    Und warum glaubst du das eher nicht ? Kennst du diese RS ? Erfahrungen ?


    Wurde immerhin hier mal von nem Anwalt aufgeführt, wenn auch ADAC als allererste Wahl empfohlen wurde, hieß es, wenn nicht
    dann u.a. DMB-RS.


    Bist du dir sicher mit der ADAC ? Kommt aber sicher auch bescheuert wenn ich die morgen abschließe und nächste Woche sich die
    FeB querstellt, müssen die das dann trotzdem übernehmen ?
    Die DMB zahle ich immerhin schon gut über 4 Jahre.



    @ Andreas,
    Kopie habe ich, allerdings keine beglaubigte.
    Unterlagen habe ich natürlich auch alle abgeheftet.


    Wie wäre es denn wenn ich den FS doch noch irgendwo finde wenn ich alles nochmal auf den Kopf stelle, bei einer Umschreibung wären
    die ja nicht verpflichtet ihn umzuschreiben und es würde sich evtl ewig hinziehen !?

    Hallo,


    Frage steht ja schon oben im Tread,
    wenn ich meinen PL FS verlegt habe, aber auf einen FS zwecks Arbeit unbedingt angewiesen bin, ist die FeB verpflichtet mir
    wie sie es bei nem verlorenen D ja auch machen, einen vorläufigen FS auszustellen ?


    Was muss ich bei der Beantragung mit zur FeB nehmen ? Auch die Wohnsitznachweise, Bürgerkarte, Abmeldebescheinigung, oder
    einfach nur ein Passoto und Kopie vom FS ?
    Karteikartenabschrift habe ich leider keine und würde das ganze gerne schnellstmöglich angehen.


    Und noch eine Frage an xdiver/Hr Wandt wenn er so nett wäre und hier noch mitliest, habe meine Rechtsschutz bei der DMB-Rechtsschutz,
    wurde irgendwann mal hier empfohlen als Alternative zur ADAC und da ich ohne FS damals keine Arbeit hatte, hatte ich dort nen Vertrag gemacht weil die bedeutend
    günstiger als die ADAC waren. Mittlerweile habe ich wieder Arbeit, hätte aber bei der ADAC ja erstmal 3 Monate ,,Anlaufzeit".


    Kann ich davon ausgehen dass die DMB - RS die Anwaltskosten im Streitfall übernimmt ?



    Würde mich sehr über Antworten freuen. Gerne auch von denen die schonmal nen verlorenen EU-FS in D Neu beantragt haben, habt ihr nen vorläufigen
    bekommen ? :DK:

    Interessant wäre es da mal nen Anwalt ranzulassen da sicher mehrere Leute hier so einen Führerschein haben.


    Für dich einfacher wäre es aber wohl, sofern du nicht zwischenzeitlich mal einen Antrag auf den FS gestellt und nicht zurückgezogen hast,
    einfach den alten FS wieder zu beantragen.
    Nach 15 Jahren bekommst du den ja ohnehin wieder ohne MPU. Ob Prüfungsfrei oder nicht ist wohl ermässungssache..


    Kann mir aber auch kaum vorstellen das die dir den FS zurücksenden wenn er ungültig ist, zumindest nicht ohne NU.


    Wann hast du den FS denn gemacht wenn deine 15 Jahre jetzt schon um sind ? Bist schonmal damit angehalten worden ?


    EDIT:
    Ok, April 2015, hab das überlesen. Warum hast du denn da überhaupt noch nen PL FS gemacht wenn deine 15 Jahre eh um waren ? :greubel:

    Wie gesagt musst du dann mal nachfragen, normal denke ich wenn dein Arzt nichts zu dir gesagt hat bzgl Autofahren sein
    lassen sollte das den MPU Arzt auch nicht stören.
    Problem wäre halt wenn du während der Fahrt irgendwie einen Anfall bekommen könntest usw, frag einfach mal nach.

    Ich denke so spezielle Fragen kann dir nur ne MPI selbst beantworten, kannst du von deiner Krankheit sowas
    wie ne Art spontanen Asthmaanfall, Atemnot und sowas bekommen ? Dann könntest du evtl Probleme bekommen,
    würde mir auf jd Fall was vom Arzt besorgen dass dir sowas nicht passieren kann und würde mal beim MPI
    anrufen und nachfragen an deiner Stelle, die haben ja nen Arzt dort.


    Das es dumm war schwarz zu fahren und du den Lappen sonst schon lange wieder ohne MPU hättest brauch ich
    ja nicht zu sagen..


    Was bedeutet bei deiner Krankheit Endstadium ?

    Das kann ja die 1. Frage sein und die können dir auch viel empfehlen, am Ende hast du aber trotzdem nicht bestanden also hat sie dir nichts gebracht ausser nen haufen Kosten..
    Wenn du die richtigen Antworten gibst hast du auch bestanden, das geht einfach nicht anderst, ansonsten müssten diese Kurse pflicht sein sind sie aber nicht..


    Du kannst den Gutachter auch im Gespräch überzeugen dass du es verstanden hast und dich geändert hast auch ohne Kurs, genauso kannst du ihn aber auch überzeugen dass du selbst mit Kurs nicht genug geändert hast..


    Ich hab schon eine MPU bestanden, ohne solch einen Kurs :ka:


    Edit :
    Du musst erklären was KT für DICH ist und das muss zu deren Lehrbuch passen.. Aber es muss nicht 1 zu 1 übereinstimmen das man schon merkt dass du das auswendig gelernt hast aber es eig nicht lebst, weist du was ich meine ?

    Also früher war es so das man bei KT keinerlei werte brauchte..


    Aber wo Paul recht hat, jeden Samstag ist kein KT. KT ist nur zu besonderen Anlässen, aber Paul , ohne Auto ist doch eh klar hast doch garkein Führerschein in der Zeit also steht das doch eh ausser Frage..


    Diese Kurse sind reinste Abzocke, du brauchst um eine MPU zu bestehen so einen Wisch nicht, du hattest doch einen und hast trotzdem nicht bestanden, also was willst du damit ?
    Alles was man wissen muss bekommt heute viel besser 1:1 im Internet erklärt und nicht hintenrum in Ansätzen bei diesen Kursen die nen haufen Kohle kosten.
    Wenn deine Werte top sind und du alle Fragen richtig beantwortest dann müssen sie dir die MPU positiv bewerten, dabei spielt es keine Rolle ob du so einen Kurs gemacht hast oder nicht..
    Man kann auch mit logischem denken die MPU komplett ohne Vorbereitung bestehen, so schwer ist das ja nicht zu ahnen was die hören wollen..
    Zumindest beim 1. mal, beim 2. mal auch noch, ab dem 3. mal wirds dann problematisch wenn du KT beim 1. mal schon durch hast und abstinenz beim 2. mal :knips3:


    Wenn du die falschen Antworten gibst rettet dich auch kein Kurs, der dient ja dazu dir zu vermitteln was du falsch gemacht hast, aber denke das kann man auch selbst wissen..

    Nein nici, musst den ganzen tread erst lesen, er hätte eig garnicht dürfen verurteilt werden, also er hätte erst nochmal eine NU bekommen müssen, hat er aber nicht deshalb hat er auf Rat seines anwalts das urteil ignoriert so wie das gericht das erste..
    Aber in revision ist er nicht gegangen ( ist jetzt ne mutmaßung, aber evtl war jemand da auch schon bewusst das dies ne nu geben muss und hats drauf angelegt :ka: )


    Aber les den tread erst komplett, da warst du ja im krankenhaus..

    Da du direkt fragst, sei mir nich böse aber ich wäre nach der Bewährungsstrafe für die gleiche Tat mit D Wohnsitz im FS nicht mehr gefahren..
    Zumindest nicht bis die Revision durch wäre und das 1. Urteil einbezogen wurde, dass es beim nächsten mal keine Bewährung mehr gibt bei der gleichen Tat ( wenn auch Fehlurteil aber dagegen muss man erstmal ankämpfen und das habt ihr ja nichtmal bei der Bewährung gemacht ) hätte man sich denken können..


    Ich hätte nach der Bewährung und bisschen Googlen auf den ganzen scheiß verzichtet, hätte ihn in PL neu mit PL Wohnsitz gemacht und dann hätten die bei der nächsten Kontrolle Kopfstand machen können..


    Eins ist doch klar, selbst wenn du (hoffentlich) noch um die Haft rumkommst, wird dir dann auf jd Fall auch ne neue NU geklebt, daher hätte man sich das ganze auch sparen können :knips:

    Dann sollte es gehen, dachte du willst einen UK FS ohne Prüfung..


    Also wenn du wirklich hin ziehst, fahrstd nimmst, prüfung machst und nen neuen schein machst sollte es auch in uk gehen, hab mich aber nie mit beschäftigt..


    Da du nie nen anderen fs hattest kann dir auch keiner auf dessen basis ausgestellt werden..


    Das ist natürlich echt übel was du schreibst und unverantwortlich, hättest vielleicht freiwillig in D eigenständig noch fahrstd nehmen sollen trotz fs besitz ;) Sei froh das nicht mehr passiert ist..