Beiträge von jagus

    Es ist auf jeden Fall sicherer in in Stettin zu beantragen und erst mal zu bekommen, wie ich dir bereits geschrieben habe musst du nicht 185 Tage abwarten du kriegst ihn gleich, und danach ist auch besser wenn du ihn mal umschreiben willst wenn du das Dokument in der Hand hast, ich würde auf keinen Fall den in Deutschland beantragen und vielleicht unnötig schlafende Hunde zu wecken sondern den normalen Stettin ausstellen lassen.

    Um ihn wieder in Stettin zu bekommen müsstest Du wieder Inn stettin anmelden werden.kriegst ihn aber umgehend ausgestellt- Vorausgesetzt es ist kein Verfahren im Gange über eine etwaige Entziehung weil in der Zwischenzeit dein damaliger Wohnsitz geplatzt ist. Das glaube ich eher nicht aber es könnte sein.Es sei noch gesagt das du auf keinen Fall die 184 Tage abwarten musst das Ding wird von dem Amt sofort bestellt wenn alle Dokumente eingereicht sind

    warum wurde ich dann extra vorgeladen um ausszusagen zu meinem fs? Dann würden sie es ja so wissen ohne mich dazu zu befragen, klingt doch unlogisch..

    Weil ein Rechtssystem in einem demokratischen Land halt so funktioniert, auch wenn du jemanden am helllichten Tag umhaust und alle haben es gesehen wirst du trotzdem zu Sache befragt.

    Was die Eigentumswohnung angeht und die Siedlung in den diese gelegen sind so ist der Stand Standard bedeutend höher das kann ich euch versichern mit Wachschutzkameras und alles schön abgesperrt, hohe Konkurrenz bei den Bauträgern was zur Folge hat dass die Projekte immer ausgefallener werden und nicht irgend and langweiliger Scheiß gebaut wird

    Ich hab auch noch einen kleinen Tipp, die Pesel wird nur Generiert wenn man angemeldet worden ist, also nur die Bürgerkarte und dann Mietvertrag reicht nicht aus es muss eine Meldung stattgefunden haben beim Einwohnermeldeamt anders kann keine Pesel erstellt werden

    Viele aus Berlin oder aus Deutschland argumentieren sehr ähnlich wenn sie nach Stettin kommen und sind sehr positiv überrascht wie ruhig geordnet modern und sauber es hier ist, ich kenne selbst einige die sich angesiedelt haben oder zumindest eine Wohnung haben und sehr oft hier sind

    Dann müsste man weitersehen, ob er bereits von dem Vermittler abgeholt worden ist oder noch nicht, falls nicht dann sollte er ihn nicht abholen, falls er abgeholt worden ist hast du zwei Möglichkeiten entweder nichts machen und das Ding in die Schublade stecken oder die Geschichte bereinigen aber dazu müsste man mehr vom Sachverhalt wissen die genauen Daten der Ausstellungen und eventuell noch ein paar Hintergründe hinsichtlich der Aufenthalte. Und man Will dass er sozusagen für ungültig erklärt wird dann müsste einen Schriftsatz fertig machen fürs Amt da das Amt das Ding mehr oder weniger rückwirkend aufheben müsste Und man das beantragen muss.

    Warst du ein Klassiker? Mit anderen Worten hattest du vorher eine Fahrerlaubnis die entzogen worden ist? Hattest du ein Verzicht gemacht? Steht bei dir noch eine MPU im Raum? In Polen gibt es keinen Verzicht auf einen polnischen Führerschein d.h. du wirst ihn nicht los das muss sich überschnitten haben auch lustig, entweder du holst ihn ab und wartest was passier Oder du holst ihn erst gar nicht ab dann geht die Akte ins Archiv.Es sei denn der Vermittler hat ihn schon abgeholt.Ansonsten bleibt eine Selbstanzeige und man müsste man das Amt drauf hinweisen dass man zwei hat und dass die eventuell das Verfahren von amtswegen selber öffnen und dir dann das Ding wieder in ziehen aber das muss das Amt machen eine Verzichts seitens des Inhabers gibt es in Polen nicht es wurde in einem anderen Fall sogar zweimal geklagt und zweimal wurde nicht geschafft das durchzusetzen per Klage.

    Ich habe auf der FS Stelle in Stettin anrufen lassen. Es fehlt denen der Wohnsitz und 100 zloti! Den glaube ich mehr, als Leuten die aus dem Leid anderer Profit schlagen. Damit wollte ich nicht sagen, dass alle unschuldig sind. Ich habe in Stettin ein paar Leute getroffen wo ich es nicht falsch finde, dass die nicht fahren dürfen. Wo der Entzug als Züchtigung angewendet wird, weil der Staat Angst vor freidenkenden Menschen hat, ist es nicht nicht richtig und sollte daher auch nicht unterstützt werden.

    Das die 100,50 PLN fehlen und eventuell der WS ist Pillepalle - Stettin stellt bei Klassikern nicht aus. Fertig - es ist kein Problem die 100,50 einzahlen und den WS nachzureichen - FS gibt es momentan trotzdem nicht - es sei den Du hast keinen FS vorher gehabt und nur eine MPU ...dann stellt Stettin aus - ohne Probleme

    Oder es wird gefragt hinsichtlich der persönlichen Bindung oder familiären Bindung, woher soll das Amt wissen was familiäre Bindung angeht? Da wird auch mit unknown geantwortet. Ich hatte schon mal gesehen dass auch bei vorhandenen Wohnsitz Das Amt mit „unknown“ geantwortet hat, danach aber Da sich der Betroffene beim Amt mit seiner Wohnsitzmeldung darüber beschwert hatte wurde diese Antwort im Nachgang abgeändert und auch dann abgeändert nach Deutschland verschickt Zur Stelle die ursprünglich nachgefragt hat. Was stört ihn angeht antworten die meistens mit unknown die können ja auch mit No antworten.

    Wenn man sich mal die Anfragen anschaut die zumindest nach Polen versendet werden auf Englisch, so resultiert schon alleine aus der Fragestellung eine fast unknown Antwort, da dort nach vielen vielen Jahren gefragt wird ob der Aufenthaltsort bekannt ist und wenn jemand keine Meldung hat seit zum Beispiel fünf Jahren ist es doch logisch dass das Amt an und antwortet. Das ist ein Grund wenn man diese unknown Antwort vermeiden will müsste man über Jahre hin weg den Wohnsitz verlängern

    Holen gibt es definitiv kein Verzicht, das kann ich dir mit 100-prozentiger Sicherheit sagen, es wurde schon versucht euch über zwei verschiedene klagen durchzusetzen ist leider gescheitert da es polnische Gesetzeslage nicht vorsieht.

    nein nein,ich höre mir hier die Meinungen alle gerne an..Anscheinend ist es wohl besser den geraden Weg einzugehen,vom Zeitaufwand deutlich länger,aber auf der legalen Seite...

    Wie gesagt im Internet gehen die Meinungen auseinander,einer so,der andere so...

    Wäre ja auch sonst viel zu einfach alles...


    Trotzdem danke für die schnellen und ehrlichen antworten👍

    Das sind keine Meinungen sondern Tatsachen. Wenn Du Dir Deine eigene Meinung bilden willst dann melde dich doch an den Polen und dann wirst du sehen was du danach für eine Meinung hast. Die paar Vermittler dies es gibt weißen bewusst darauf nicht hin oder sagen dass das alles im Griff ist was definitiv nicht stimmt. Es bleibt abzuwarten, noch ist absolut nicht sicher, Sieht aber eher schlechter als besser aus

    Wenn irgendwann mal eine Adresse platzt dann macht die ausstellende Behörde ein Verfahren gemacht dass erstens der Wohnsitz rückwirkend entzogen wird und danach gibt’s ein zweites Verfahren in dem dann die Fahrerlaubnis rückwirkend entzogen werden soll