Beiträge von quaker

    nicht bloß die vermittler?jetzt wollen die anwälte auch noch geld verdienen.kunden gibt es ja genug,

    :Polenfan::bumm::stt:

    Ja, das ist wirklich übel: Einige Leute zahlen viel Geld dafür, dass sie mit einer hochpotentiell ungültigen Fahrerlaubnis rumgondeln, und wenn sie dann erwischt werden, bezahlen sie dann ebenfalls viel Geld dafür, um den Zustand wieder herzustellen, bevor sie die ungültige Fahrerlaubnis gemacht haben.


    Eigentlich ziemlich bescheuert, wenn ich das mal so sagen darf.

    P.S.

    Der Kollege bestätigt mir gerade, dass er dran ist, aber die mit falschen Namen und Adressen arbeiten, juristisch also fast nicht dranzukommen ist.

    Da sollte Dein Kollege vielleicht mal den Internet-Anbieter der "Fake-Seite" kontaktieren und um Löschung der Seite bitten. Als Anwalt sollte man da eigentlich solche Sachen schnell umsetzen können, vor allem wenn der eigene gute Name für so einen Schund mßbraucht wird.

    Vlt solltest du dich mal mit dem Rechtsanwalt Henning Hartmann in Oranienburg in Verbindung setzen, wenn ich mich recht erinnere hat er auch ein Büro in Bielefeld.Laut seinen Aussagen muß dir Polen beweisen das du den Polnischen FS zu unrecht erworben hast, was dir Deutschland sagt scheint erstmal völlig egal zu sein. Durch den Polnischen FS hast du ja bewiesen das du den FS zu recht erworben hast.

    Der polnische FS ist nicht in Stein gemeisselt, und wenn es da Unstimmigkeiten gibt, mußt Du beweisen, dass alles seine Richtigkeit hat mit dem Wohnsitz und dem Lebensmittelpunkt etc...

    6. Stellen die Behörden in Polen zur Zeit überhaupt Führerscheine aus? (Habe widersprüchliches in einem der Beiträge hier gelesen)

    "mein-eu-fuehrerschein.de" macht alles über Stettin

    In Deinem Fall wirst Du mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit in Polen keinen (legalen) Führerschein ausgestellt bekommen.


    Falls Du Geld, Zeit und Nerven sparen und schonen willst, solltest Du Dich schnellstens mit der Prozedur der MPU auseinandersetzen. Das ist der einzig sichere Weg, Deinen FS wieder zu bekommen. Entsprechene Foren zur kostenlosen Vorbereitung im Internet werden auf Anfrage gerne genannt.

    Aber nungut, wir wollen ja nichts bewerten. Gucken wir mal was am Mittwoch bei dem Gespräch bei rum kam. Es wäre echt der Knüller wenn Corona uns, durch die resultierende wirtschaftliche Situation, unsere Lappen bringen würde.

    Na sicher, das klappt ganz bestimmt. Der Ulf schreibt ja auch ähnliche Gedankengänge auf seiner beliebten Seite:


    "Dem Rathaus fiel auf, dass die eigentlich 1.000 -2.000 Fahrschüler im Jahr vorwiegend Deutsche sind, denen das LRA seit 2 Jahren mehr oder weniger die PKK Nummer erteilt, aber die Ausstellung verweigert. Anstatt also ein wenig zu rechnen, dass diese Menschen hier übernachten, essen trinken, ihre Familien mitbringen"


    Das macht natürlich Sinn, da ja alle 1000...2000 Fahrschüler pro Jahr ihren Lebensmittelpunkt in Slubice haben, dort auch den Großteil ihrer 180 Tage zum Nachweis der FS-Ausstellung verbringen und ebenfalls in Slubice durch ihr Dasein die Wirtschaft auf ein Maximum ankurbeln.


    All das dürfte natürlich auch durch die Steuereinnahmen und gehobenen Umsätze der dortigen Infrastruktur belegbar sein.

    Jeder neue Kunde beim Ulf bringt 1000 Euro Gewinn. Zuzüglich "Wohnsitzverlängerungen" und andere obskure Gebühren ist man da locker bei bei weiteren 500 Euro, also ca. 1500 Euro Gewinn für jeden Neukunden.


    Bei sechs neuen Kunden pro Monat (und das ist immer noch problemlos möglich und sehr sehr gering geschätzt) kommt man da auf 6000 Euro garantiert, mit der Option auf weitere 3000 Euro. Und das alles nur für gelegentliches Posten von merkbefreiten Beiträgen auf der Homepage und konsequenter Realitätsverweigerung. Und als Sahnehäubchen ist das dann auch noch alles straffrei, denn Schuld haben ja immer die anderen.


    Also mal ganz ehrlich, wundert sich da wirklich noch jemand, warum das große U da immer noch fröhlich weitermacht?

    Zitat Update-Seite:


    "

    Am 27.06. findet unser 1. Seminar zum Thema Umgang mit dem EU-Führerschein in der BRD statt. Einmalig in der BRD, in Weimar, im Sächsischen Hof, um 13 Uhr.

    Außer mir kommt Rechtsanwalt A. H.,, die Schulung ist kostenlos, dennoch bitte die Teilnahme vorher bei ihm, mir oder Mario (dem Besitzer des Hotels und Restaurants) vorher bestätigen.

    Gilt für alle, Fremdkunden, alte Hasen und Neulinge, für Jede*n, wo Interesse besteht.

    "


    Fährt da jemand hin? Für mich leider zeitlich nicht möglich, aber dürfte interessant sein, den Ulf mit seinem Anwalt mal persönlich zu erleben.


    Naja, jetzt verstehst Du vielleicht auch, weshalb es Leute gibt, die in Foren versuchen, ahnungslose Menschen davor zu bewahren, auf solche Typen reinzufallen.

    wird beim Braun kaum anders gelaufen sein, was die Hintergrund Informationen angeht.

    Passt zu meiner eigenen Theorie. Es ging um Kohle im Hintergrund...

    Das "Grundproblem" bei solchen "langfristigen Geschäftsvereinbarungen" ist immer das gleiche: Auf Dauer wird eine der beiden Parteien entweder zu gierig oder zu geizig.


    Mit dann bekanntem Ausgang.


    Aber der ist dann immer sicher. Ist wirklich immer nur ne Frage der Zeit.


    Ansonsten bin ich aber wirklich verblüfft, wie freimütig und stolz mancher Angeklagte über sein Geschäftsgebaren in der Öffentlichkeit berichtet.

    fals jemand einen Rat hat bin ganz ohr ....

    Pauschal kann man Dir keinen Rat geben, dafür ist jeder Fall und jeder Betroffene viel zu individuell.


    Sinnvoll wäre es vielleicht, wenn Du die kostenlose Hilfe in entsprechenden Fachforen zur MPU-Vorbereitung in Anspruch nimmst, um zumindest am Anfang die ungefähre Richtung einer erfolgreichen Aufarbeitung Deiner Problematik in Angriff zu nehmen.