Beiträge von Shivaa

    Dass Ulf in seinem Update irgendwas von der Dauer der Ausstellung in Berlin faselt, zeigt eindeutig, wie verzweifelt er ist.


    Er vergisst dabei nämlich, dass es völlig egal ist, wie lange die Ausstellung des Kärtchens dauert. In Deutschland darf man sofort nach bestehen der Prüfung fahren, mit diesem Zettelchen, auch genannt Vorlauf vorläufiger FS. Dürfte ich direkt nach bestandener Prüfung in PL fahren, wäre es mir relativ egal gewesen, wann das Kärtchen dazu kommt

    nein, die quellen existieren nicht nur in meiner "blase". (1) dir konnte ich allein schon widerlegen, dass es in polen keine mpu gäbe. (2) jagus konnte ich die behauptung widerlegen, dass man nicht 4 wochen nach der anmeldung in polen bereits die theoretische führerscheinprüfung ablegen könne. (3) zaps behauptung:"da wird garantiert keine Wohnung für Dich angemietet" ist ebenfalls nicht richtig, weil ich in der angemieteten wohnung wohnen darf.

    zu (1) wo hast du das widerlegt?
    zu (2) wo hast du das widerlegt?

    Zu (3) ich habe den Beitrag von Zap hier im Thread jetzt nicht gefunden, vermute aber, dass er meint, dass nich eigens für dich eine Wohnung angemietet wird, sondern der Vermittler X Wohnungen zur Verfügung hat, in denen alle 185 Tage jeweils neue Leute angemeldet werden. insgesamt dann 10-20 Mieter pro Jahr. Nicht gerade DER bombenfeste WS...

    ich unterstelle den anderen usern hier auch nicht, dass sie mich bewusst anlügen aber einige geben einfach falsche informationen von sich, die ich eindeutig widerlegen konnte. was MICH anpisst ist, dass DIE sich deswegen angepisst fühlen und mich deshalb anpissen.

    mein Freund


    was genau konntest du denn widerlegen? Die polnische MPU anhand eines Screenshots mit grottiger Übersetzung?
    Jagus‘ Wissen anhand gegenteiliger Aussage deines Vermittlers?
    würde dein Vermittler dir die Wahrheit sagen würdest du ihn wohl kaum bezahlen, Jagus hat nichts - aber auch gar nichts davon, hier falsche Infos zu verteilen.


    Alleine deine Aussage, dass du ja nicht wusstest, dass du für einen Wohnsitz bezahlen musstest und dachtest, es wäre FREIWILLIG, lässt mich an deiner Fähigkeit, ein Fahrzeug zu führen zweifeln.


    Sorry, aber als ich vor ca 2 Jahren das erste mal auf die Möglichkeit eines EU FS gestoßen bin, war die 186 Tage Regelung das erste, wovon ich erfuhr. Davon, dass alles steht und fällt mit dem WS. Wie kannst du denn die 186 Tage belegen, wenn noch nicht mal eine Wohnung hattest?
    dass man in Polen erst mal irgendwie eine Zuständigkeit herstellen muss, weiß ein klar denkender Mensch schon vorher.


    Die meisten User hier lassen sich gerne eines besseren belehren und ihr Wissen erweitern. Wenn es fundierte Begründungen dafür gibt.


    Du aber fragst hier eigentlich nach Rat, willst aber doch nur hören, was dir in den Kram passt. Warum sprichst du dann nicht mit deinem Vermittler? Da du ihn bezahlst, sagt er dir sicher nur, was du hören willst.


    Die Leute opfern hier ihre Freizeit, völlig kostenlos und leider manchmal auch umsonst.

    und was macht die ausstellende behörde im ausland dann mit dem führerschein und mir, wenn deutschland zweifel an der eignung zum autofahren hat? muss ich dann in polen eine mpu machen?

    Genau - jetzt endlich hast du es verstanden


    wenn DEUTSCHLAND an deinen Fähigkeiten zweifelt dann musst du selbstverständlich die nicht existente MPU in POLEN machen


    ist doch logisch


    *ironie aus*


    Nö, Deutschland erteilt dir eine Nutzungsuntersagung.
    Polen macht gar nix mit dir, weil die keinen Zweifel haben, warst ja beim Arzt dort usw...


    Oder meinst du, wenn du erneut auffällig wirst? Naja, wenn du dir darüber jetzt schon Gedanken machst, bevor du deinen FS überhaupt hast, dann bin ich froh, dass du ihn in Stettin machst und definitiv keinen bekommen wirst.

    Alf 79

    Waaaas? Du bist noch nicht nach Warschau umgezogen? Hätte gedacht, dass Ulf seinen treusten Befürworter zumindest etwas bevorzugt behandelt und dich als erstes umziehen lassen würde...

    Im Ernst, du bezahlst echt weiter Geld an Ulf? Glaubst du WIRKLICH noch an seine Märchen? Oder bist du Ulf?


    gerade dass du KEINEN ablehnungsbescheid hast, dürfte doch positiv für einen Umzug sein? Einfach Antrag schnell zurück ziehen und mit jungfräulicher Akte nach Warschau?

    Ganz seltsam

    Denkfehler - wäre der FS ganz legal und gesetzeskonform gewesen, hätte Deutschland keine NU drauf stempeln können.

    Wenn nun zum dritten Mal eine Fahrerlaubnis erworben wird (zum Beispiel in Frankreich) werden mit der erneuten NEU ERTEILUNG die Zweifel an der Fahreignung wieder hergestellt.


    So gesehen könnte jede NU durch eine Neuerteilung "gelöscht" werden.

    Schwachsinn!!! One driver - one driving license...


    Man darf immer nur EINEN Führerschein haben. Nur weil du eine NU für Deutschland hast, ist der FS immer noch gültig für alle anderen Länder. Solange du diesen FS hast, kannst du KEINEN anderen FS machen. Klar würde ein neuer FS theoretisch den teils verbrannten bereinigen, aber den neuen darfst du doch gar nicht haben. Da es Verzicht in PL nicht gibt, wie Jagus zum wiederholten Male sagt, klebt er quasi an Dir.


    Einzige Möglichkeit ist, den mit NU belegten FS durch MPU in Deutschland zu bereinigen.


    Finde ich übrigens auch gut so. Einmal die Chance auf einen EU FS ist okay, jeder macht mal Fehler. (Jung dumm etc)

    Denselben Fehler aber zum zweiten Mal zu wiederholen ist kein Fehler sondern eine bewusste Entscheidung. Und wer sich bewusst entscheidet, besoffen Auto zu fahren etc hat auf den Straßen einfach nichts verloren.
    von Leichtsinn und Übermut kann da gar keine Rede sein, da man sich den Zweiten FS hart erkämpfen muss.


    Das sind dann genau die Kandidaten, die die MPU schlicht aufgrund der Abstinenznachweise nicht schaffen. Solchen Menschen gehört einfach keine 800kg Waffe in die Hand gedrückt.

    Das neue Update mit dem Grundsatzurteil ist extrem schlecht übersetzt, da versteht doch kein Mensch, der nicht polnisch spricht, worum es geht.


    Was ich lese ist ständig STRAFprozess, falsche Angaben zu Aufenthalt/Bindung, erneute Überprüfung durch vorige Instanz, entzogener italienischer FS, und - ganz interessant - Überprüfung durch Eucaris. Slubice, das verträumte Dorf, hat doch da keinen Zugang.


    Zitat:

    „In Anbetracht dessen hat das Kollegium nach Ansicht des Kollegiums die Entscheidung des Gouverneurs von S³ubicki über die Weigerung, Folgendes zu tun

    dass die Ausstellung des polnischen Führerscheins des Antragstellers vorzeitig erfolgt, so dass die angefochtene Entscheidung

    für nichtig erklärt und der Fall zur Überprüfung an die Behörde der ersten Instanz zurückverwiesen, weil

    der verbleibende Umfang des Falles hat einen wesentlichen Einfluss auf das Ergebnis des Falles. Im Falle eines zweiten

    Bei der Prüfung des Falles sollte die erstinstanzliche Behördedie im Gesetz zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten dargelegten Umstände berücksichtigen.

    die Begründung für diese Entscheidung. Die Staroste von Słubice sollte beurteilen, ob nach Ansicht des Antragstellers folgende Bedingungen erfüllt sind

    alle Bedingungen, die die Erteilung oder Ablehnung eines Führerscheins rechtfertigen. Die Behörde muss auch

    alle in diesem Fall gesammelten Beweise, einschließlich der Dokumente, zu bewerten.“


    Das bedeutet für mich, die Ablehnung wird (mal wieder) zunächst aufgehoben und an Slubice zurückgegeben, damit die vorliegenden Beweise neu bewertet werden.

    Vielleicht versteh ich das aber auch falsch - fast unmöglich zu lesen.


    Ulf schreibt wie immer „Berufung ausgeschlossen weil Urteil eindeutig“. In 1-2 Wochen kommt dann wieder ein Update „Frist beinah um, Ausstellung schon in der Vorbereitung“ und als Nächstes dann wieder was mit Handschellen und Funk und Fernsehen.
    übrigens weder das wird noch das andere umgesetzt.


    Ein Verbindliches Urteil ist das meiner Meinung nach nicht. jagus möchtest du Licht ins Dunkel bringen?

    Wenn hier jemand zuviel Lärm gemacht hat dann (Un)-Menschen wie Shivaa, so ganz nach d deutschen Motto

    `Wenn ich schon nicht zum Zug gekommen bin dann mach ichs wenigstens den Anderen richtig Scheiße`

    Ich hab ja einige Vögel i d Szene auch persönlich erlebt, aber tatsächlich gibt es Idioten die jeden

    erdenklichen Rahmen sprengen.

    Viel Glück für Alle

    mein Lieber


    zum ersten habe ich bereits seit einiger Zeit anderweitig meinen FS erhalten, habe also keinen Grund, hier jemandem etwas nicht zu gönnen - zumal das meinem Charakter nicht entspricht.

    Man muss aber - im Zuge der erneuten Forderung von 500€ - potentielle Zahler darauf hinweisen, weshalb genau sie ihr Geld NICHT dorthin überweisen sollten. Selbst wenn am Ende der FS dabei raus springt.
    Dies ist ein anonymes Forum, es ist völlig klar, dass meine Beiträge keine Wahrheit sind sondern eine von mir erlebte Perspektive. Die Erfahrungen anderer können natürlich völlig andere sein.


    Wenn es dir nur um die Ausstellung eines Kärtchens geht - hast recht, Beiträge wie meine könnten dabei schaden. So ein Kärtchen, welches du beklagst bekommst aber auch für ein paar Euros innerhalb weniger Werktage per Post aus Polen/Tschechien/China geliefert


    Wenn es um das sichere, legale und vorallem dauerhafte Fahren geht, so sind Beiträge hilfreich, die solche Machenschaften enttarnen. Um potentielle Neukunden zu warnen. Damit diese wissen, worauf sie sich einlassen und dass im Zweifel, bei Überprüfungen FoFe dabei raus kommt.

    Im Thread Warten auf den FS übrigens alles 100 mal diskutiert.


    Damals fand ich allzu regen Meinungsaustausch auch eher kontraproduktiv - heute, da die Scheine kaum noch etwas wert sind...


    Zum zweiten hat Ulf viele Dinge selbst erst öffentlich zugänglich gemacht, auf seiner HP. Wie zum Beispiel 100 FSe mit insgesamt vielleicht 5-10 verschiedenen Anschriften. Für wie doof hältst du denn die Behörden? Denkst du, „Vögel“ und „idioten“ wie ich müssen die Behörde da erst aufmerksam machen? Die kamen, zumindest nicht alle, auch nicht auf der Nudelsuppe angeschwommen.

    Ich könnte mir jetzt die Mühe machen und alle HP Zitate Ulfs raussuchen, in denen er seinen Kunden nen Touri Stempel aufdrückt, aber das würde leider wieder 1-2 Wochen dauern.


    Lies dir mal nochmal langsam seine HP durch und insbesondere die Vorgehensweise für Kunden.... da steht alles und noch mehr für den aufmerksamen Sesselwärmer.

    Was ich noch vergessen habe, hier mal in die Runde zu fragen (nennt mich Deborah, Kevin oder Chantal) :


    Ulf meint, dass auch zukünftig alles über Slubice läuft, Prüfung in Gorzów aber WS und Austellung im (nicht grad ums Eck liegenden) schönen Warschau?
    keine Ahnung wie das in Polen ist, ob man da völlig unabhängig von WS und somit Zuständigkeit seine Prüfung abhalten kann, wie man gerade lustig ist? Und das völlig ohne triftigen Grund? Oder ziehen ALLE FS Kandidaten ( wir sprechen hier von mehreren hundert pro Jahr) mit MPU Hintergründen immer dann zufällig von Slubice nach Warschau, wenn gerade die Prüfung bestanden wurde?

    bin mir nicht sicher ob das in Deutschland geht weil nie ausprobiert, aber hätte ich das mal früher gewusst... hätte natürlich lieber meine Prüfung in einer Kleinstadt anstelle einer Millionen Metropole inklusive Straßenbahnen gemacht.

    Warum würdest Du mit einem FS von Ulf nicht mehr fahren?

    Hat das einen Grund?

    das hat nicht einen Grund sondern gleich mehrere. Diese alle aufzuzählen würde wohl nochmals 1-2 Wochen dauern.


    Ganz salopp gesagt haben diese in einer Grauzone erworbenen Führerscheine einfach zu viel „Lärm“ gemacht. Auch in Deutschland.


    Zum Teil mehrmals Anfragen ans KBA. In der FEB deiner Stadt ist bekannt, dass diese Anfragen aus Polen kommen und dass du dort erfolglos versucht hast, einen FS zu beantragen.

    die Wohnsitze sind natürlich Schrott.

    1. nicht durchgehend gemeldet, sondern mal 6 Monate WS, 5 Monate ohne WS, dann wieder 3Monate WS, dann wieder ohne WS usw...

    2. MÜSSEN etliche Personen auf einen WS gemeldet sein, außer Slubice hat doppelt so viele Wohnungen wie Einwohner. Ich kenne den Wohnungsmarkt in Polen nicht, schließe das aber aus.
    3. die zur Verfügung stehenden Wohnungen werden immer ausschließlich von deutschen mit Mpu Hintergrund gemietet, IMMER für 6 bzw. 3 Monate und das als WG.
    keiner der Nachbarn hat je einen kennen gelernt.


    Dass die Ausstellung eingeklagt werden musste spricht nicht - wie von Ulf gerne behauptet - für den korrekten Erwerb sondern klar dagegen. Vorallem weil ja nach kurzem erneut Blockiert wurde. Das weist eindeutig auf durch Verfahrensfehler o.ä. gewonnene Prozesse hin. Oder hat einer von euch seinen ersten deutschen FS einklagen müssen?


    Der Vermittler UB hat zu viel Lärm gemacht. Allein dass die Ausstellung durch ihn lief gibt doch schon Zweifel. Die FEBen werden ihn nicht mehr als gern gesehen Gast dulden und Anfragen aus D einfach mal positiv für uns beantworten.


    Ich könnte nun mit Arztbesuchen etc weiter machen aber das sprengt den Rahmen hier.


    Und auch wenn einige jetzt erbost über die offene Kommunikation von mir hier im Forum sind - das Ding ist sowieso durch und einige FS Inhaber werden ein böses Erwachen haben. Wenn es auch nur einen davon abhält, weiter Geld hin zu schicken, dann hat sich das schon gelohnt.


    Und PolenPatti

    Du hast doch Immobilien Familie oder sonst was in Polen, sprichst Polnisch - Warum zum Teufel machst du deinen FS über einen Vermittler? Auf normalem Weg hättest du ihn doch längst. Und willst weiter Ulfs Weg gehen? Wenn du zu viel Geld hast und aus Platzmangel nicht weißt wohin damit, schick ich dir per PN gerne meine Kontodaten.


    Wo ist eigentlich unser ForenOptimist Alf?

    Ulf labert nur scheisse, ich gehe einfach zu den Bullen diese Woche und will mein Geld zurück , lasse mich nicht von dem vorsätzlichen Betrüger verarschen

    au ja, da komm ich mit. Hab letztens unerkannt eine rote Ampel überfahren. Muss ich der Polizei auch noch melden.


    Letztens in der Zeitung gelesen: Kunde kauft Gras von Dealer, erhält aber 0,5g zu wenig und ruft polizei 😂


    Spaß bei Seite; was willst du denn anzeigen? Ulf hat seine Leistungen erfüllt (WS, Greencard, Fahrstunden, Prüfungen usw)

    Würde er die Ausstellung zurück halten könntest vielleicht was machen, aber das macht er nicht. Im Gegenteil, er führt Prozesse etc.
    Seine oft zitierte „Garantie“ hat gar keine rechtsbindung. Da hast du keine Chance.
    Das soll keine Verteidigung von Ulf sein, ich finde es auch schäbig, was er abzieht. Allerdings leider nur moralisch, nicht aber strafrechtlich relevant.


    Das einzige, was du damit bewirkst, ist dass die Behörden DICH auf dem Kieker haben, weil du ja dann zugibst, ein FS Tourist zu sein (Außer du lebst und arbeitest tatsächlich in Polen, dort eventuell ne Frau usw) und die MPU mit einem Vermittler zu umgehen.
    damit schneidest du dir ins eigene Fleisch - nur als Warnung.

    Also ich würde auch nicht mehr mit einem PL Schein von braun rum fahren. Selbst wenn ich noch keinen hätte würde ich darauf verzichten. Da kann man gleich ohne FS durch die Gegend fahren.

    Auch wenn Warschau jetzt ein paar ausstellt...

    dem Braun geht es doch nur darum, die FSe auszustellen, damit ihn keiner was nachsagen kann. Was damit hinterher in D passiert ist ja nicht mehr sein Bier.


    Und wie Jagus schon sagte, können die Akten nicht bereinigt werden. Das klappt nur bei den neu Wartenden, bei denen es noch keine Ablehnung etc in Slubice gab. Und genau die werden jetzt vermutlich ausgestellt. Sobald Warschau eine Akte von einem Alten auf den Tisch bekommt ist da auch wieder vorbei

    Hallo


    Da du in der Probezeit bereits deinen FS abgeben musstest und nun 2 mal mit über 20kmh geblitzt wurdest, würde ich an deiner Stelle zunächst einen RA einschalten.

    Sehr oft kann gegen den Blitzbescheid etwas unternommen werden.


    Es gibt da einen „Blitzer“Anwalt, leider komme ich nicht mehr auf seinen Namen. Er ist meines Wissens nach in Thüringen oder Sachsen ansässig.

    Vielleicht kann dir jemand anders hier sagen, wie er heißt.

    Der ist berühmt berüchtigt dafür, dass er Bescheide erfolgreich anfechtet, zb wegen Messfehlern.

    Vorausgesetzt natürlich, du hast die Bußgelder noch nicht beglichen.


    Denke soviel Mist in der Probezeit wird nicht ohne Konsequenzen verlaufen. Könnte mir sogar vorstellen, dass du zur MPU musst.


    Berichte hier auf jeden Fall weiter, wie es ausgegangen ist.

    100 mal falsch geparkt in zwei Monaten = 1 richtig besoffen gefahren = zu blöd zum befolgen von verkehrsregeln = MPU. Also mit der Gleichung kann ich prima leben.


    Was das Fahrverbot und die Geldstrafe anbelangt: Wird nur noch in sehr sehr wenigen Fällen und auch nur einmal gemacht, und auch nur, wenn vorher keine anderen Vergehen vorhanden waren. Begründet wird das damit, dass jeder, der auf seine FS dringend angewiesen ist, erst recht mit höchster Umsicht am Straßenverkehr teilnehmen muss. Also bei roter Ampel drübergefahren geht gerade eben noch so durch, Drogen etc. und ganz dolle gerast nicht mehr.


    Also keine falschen Hoffnungen machen wegen Ersttäterbonus und so.

    Och quaki, glaubst du selbst, was du so von dir gibst?

    Kannst du nicht damit leben, dass man mit Geld und gutem Anwalt die Regeln deiner geliebten Behörde ein Stück weit umgehen kann?

    Solltest du eine Aufmerksamkeitsspanne größer als die einer Eintagsfliege haben, solltest du wissen, dass ICH sicher keine Hoffnung auf einen Ersttäterbonus habe.