Beiträge von MisterXY

    Die Abfrage ob bereits eine FE entzogen worden ist kommt meines Wissens in jeden Kanton,

    und es wird auch regelmäßig in Flensburg nachgefragt wenn man aus D zugezogen ist.


    Sann schau dir mal das Gesuch hierfür im Kanton ZH an, und dann im Kanton BL oder FR ;)

    Guten Abend allerseits,


    Nur für die Vollständigkeit, ich war diese Woche bei der Kantonspolizei (welcher Kanton spielt hier mal keine Rolle), um genauer zu sein am Dienstag.


    Den Antrag auf Umschreibung einer ausländischen FE ausgefüllt, in der Schweiz nennt man dies ein „Gesuch“.


    Sehtest gemacht (muss bei einem in der Schweiz ansässigen Optiker oder Augenarzt absolviert werden, Ergebnisse werden mit Stempel auf dem Antragsformular eingetragen)


    Dann gibt es allerlei fragen zu Erkrankungen die man beantworten muss, Ja oder Nein,


    Und jetzt kommt der entscheidende Punkt, man muss angeben ob man bereits eine FE besessen hat, und ob diese entzogen worden ist. (Diese explizite Frage nach einem bereits erfolgten FE Entzug gibt es NICHT in jedem Kanton)


    Hier kann ich jedem der den selben schritt machen will nur wärmstens ans Herz legen, wahrheitsgemäss zu antworten!


    Falsche Angaben können eine bis zu 3 jährige haftstrafe mit sich bringen, oder eine Geldstrafe die, schweiz typisch nicht gerade gering ausfallen könnte, geschweige denn ob man dann noch seine Aufenthaltserlaubnis behalten darf...


    Der Beamte am Schalter war selbstverständlich von meinem PL FS und der Tatsache das ich schon mal eine DE FS hatte recht irritiert,


    Habe ihm erklärt das dies so nach EU recht ganz in Ordnung ist, zumal ich öfters von den Behörden kontrolliert worden bin ohne Beanstandung.


    Genauer Wortlaut des Beamten : alles klar, wir werden uns in Flensburg informieren, evtl benötigen wir eine Meldebestätigung aus Polen für den Zeitraum, falls alles in Ordnung ist bekommen sie ihre FE innerhalb der nächsten 5 Arbeitstage.



    Meine Damen und Herren hier im Forum, was soll ich sagen, heute ist Freitag, und ich halte die CH Plastikkarte in der Hand.


    Man habe ich die letzten Tage nerven gelassen

    Dieselmotoren haben eine Nutzwirkleistunf von ~33%,


    1L Diesel enthält keine 11kWh sondern eher 9,5-9,7 je nach dem wie man rechnet etc.


    Wodurch man auf knappe 3.2 kWh Energie kommt die tatsächlich dafür sorgen dass das Auto in Bewegung kommt. Der Rest ist Abwärme



    Bei halbwegs vernünftiger Fahrweise kommst du mit einem Model S Performance auf einen Energieverbrauch von 20-22kWh pro 100km


    Die hat der Diesel bereits auf den ersten 100km sinnlos verbraten und nur warme Luft erzeugt



    Zum Thema Akkus, bei einer Fahrleistung von 250.000 km hast du gegenüber einem Benziner bei 8L/100km so viel eingespart um die Akkuzellen vollständig ersetzen zu können.


    Habe mit mehreren Tesla Besitzern gesprochen, darunter waren einige die weit über dieser Fahrleistung sind, manche haben keine 5% Kapazitätsverlust.

    deswegen kann Tesla ein Model 3 das jetzt bestellt wird bereits im April liefern ;).


    Falls Karla noch warten kann mit dem Autokauf würde ich bis Ende diesen Jahres abwarten. Laut dem Sales Manager in unserem örtlichen Tesla Shop ist geplant das man das günstigste Model 3 ( in den USA aktuell 35.000usd) dann auch in Europa bestellen kann.

    Hast du für dies Aussage irgentwelchen Nachweise, weil ich halte sie für falsch man muß sogar erst Abklären ob Körperhaaren verwendet werden können, normal werden IMMER Kopfhaare genommen.


    Hab damals aus spass gefragt, wie man denn Haaranalyse machen kann, auch wenn man keine Haare aufm Kopf hat, dann kann man in bestimmten fällen auch Brustbehaarung nehmen, aber sonst wird idR Kopfbehaarung genommen

    Da kann ich CabrioM50B32 nur zustimmen,


    Bevor das nicht alles stimmt, bringt weder pinkeln noch Haare abschneiden etwas.


    Was wenn du dich kurz vor deiner letzen Einladung wieder bequatschen lässt? Dann waren 12 Monate warten, Abstinenz „probieren“ und vor allem dein Geld für die Katz.


    Was die Haaranalyse betrifft, kann man pro 1cm Haare 1Monat als nachweis rechnen. Meines Wissens nach, werden je Probe 3cm genommen, also nachweis über die letzten drei Monate erbracht. Ergo müsstest du theoretisch bei geplanten 12monaten Abstinenznachweis 4 mal zum Friseur. Um die 12 Monate lückenlos nachweisen zu können.



    Korrigiert mich bitte sollte ich da irgendwas falsches erzählt haben.

    nur interesse halber, du musst eine MPU ablegen (wieso und weshalb ist ja egal), die "wolltest" du absolvieren, und da du jetzt noch zu allem übel an Schizoprhenie erkrankt bist, musst du um dich bei der mpu bücken zu dürfen, erst mal ein anderes gutachten machen lassen?


    Wie wird denn das Begründet?

    Zitat

    Friede sei mit dir

    Wenn ich die Erlaubnis habe, habe ich eine Fahrerlaubnis

    Ich bin mit der Gründung von Daim in Frankreich und mit einem ägyptischen Führerschein ist es möglich, ihn in jedem europäischen Land zu ersetzen

    Bitte antworte

    google translate.


    kenne mich mit den rechten in FR nicht aus, aber wenn gegen Ihn nichts vorliegt? Evtl Praktische/Theorie machen?

    ganz normal. Wohnung suchen und bei der ausländerbehörde anmelden. Dann bekommst die greencard und gut ist. Meinst in Ungarn bekommst du keine Wohnung für 50-100 Euro im Monat?

    Die gehen für 3 Euro die Stunde arbeiten.


    einem oder zwei Personen könnte ich dabei helfen, wenn jemand Interesse hat dann prv melden. Kostenpunkt ca. 1500 Euro.


    6monate Wohnung, ca 600€. Wer steckt sich den Rest in die Tasche?? Finde es toll das du versuchst anderen zu helfen, die auch in deiner Situation sind. aber mach das ganze doch transparenter, damit die leute auch wissen wofür ihre kohle wohin wandert


    Mißverständnis, die Tilgung meine ich nicht.
    Er hat 2015 die NU per MPU beseitigt.
    Es gibt also keine Auflage mehr.
    Ich frage mich, ob man 3 Jahre nach bestandener MPU mit ebendiesem GA den deutschen Lappen beantragen kann oder ob es da eine Art Verfallsfrist gibt...
    Theoretisch hat man die Fahreignung ja unbefristet wiederhergestellt.

    :DK: Jetzt hab ich’s verstanden,


    Bei für den TE positivem Gutachten und ohne weitere Auffälligkeiten danach sollte dem ganzen meiner Meinung nach nichts im Wege stehen.


    Ich würde zur Sicherheit aber trotzdem nochmal einen Anwalt konsultieren und alles abklären nicht das es evtl doch eine böse Überraschung gibt

    :ka:

    Sofern nach der MPU nix mehr kam, was Mängel an der Fahreignung begründen kann läuft das problemlos.
    Eins von beidem, ich würde umschreiben.
    Gibt's eigentlich eine "Verfallsfrist" einer MPU?

    Das sind doch die 5jahre Anlauf Hemmung plus 10jahre Tilgung bis keine MPU mehr von Nöten ist? Oder irre ich mich?

    Kleine Information für die betroffenen Mandanten:


    Die Kanzlei wird alle Mandanten anschreiben und über den Sachverhalt informieren. Ebenfalls werden von dort aus Anwaltsempfehlungen für die weitere Mandatsbearbeitung gegeben. Ein Anwaltswechsel ist vor dem Hintergrund des Todes des Kollegen selbstverständlich möglich. Man kann sich jedoch auch dem Abwickler anvertrauen, der von der Rechtsanwaltskammer Sachsen bestellt werden wird. Entstehende Mehrkosten sind im vorliegenden (Ausnahme)Fall von einer bestehenden Rechtsschutzversicherung zu übernehmen. Kurzfristig anstehende Gerichtstermine wird die Kanzlei Warnack absagen.

    Adenauer , vielleicht mal auf der Rechtsanwaltskammer anrufen?
    Zumal wie im Zitat bereits erwähnt wird, du als Mandant EIGENTLICH, Post von der Kanzlei bekommen haben müsstest

    Ist zu erwarten, dass der/die Untersuchte zukünftig ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel (z.B Arzneimittel, Betäubungsmittel pp.) führen wird, bzw liegen als Folge unkontrollierten Konsums derartiger Stoffe Beeinträchtigungen vor, die das sichere Führen von Kraftfahrzeugen in Frage stellen?

    Die die erste frage ist ja eindeutig, da geht es darum das die wissen wollen ob du mittlerweile, zum Zeitpunkt deiner Mpu verstanden und gut genug analysieren kannst wie es zu deiner fahrt unter Einfluss gekommen ist, wie du das in Zukunft vermeiden willst etc etc.


    Die zweite frage, ob bereits körperliche Beeinträchtigungen durch deinen Konsum entstanden sind, sollte an und für sich im Medizinischen Teil geklärt sein. Reaktionstest etc etc.



    12 Monate saubere Screenings,
    Gute Vorbereitung und Aufarbeitung des ganzen Geschehens und dann sollte das klappen.

    Sorry aber wenn man an nem dorffest mal eben fünf halbe zu viel in den Rachen kippt, dann ist jeder normale Mensch der im „sozial verträglichen Rahmen“ Alkohol trinkt nicht mehr wirklich in der Lage ein KFZ zu führen...


    Die Folgen von Fahrten unter Alkohol- / Drogeneinfluss sollten so ziemlich jedem der ein Fahrzeug führen darf bekannt sein...



    Selten so einen Schwachsinn gelesen... Klinke lich an dieser Stelle hier aus...