Beiträge von grenzwert

    "geplatzt" - "Pl FS" im Unterbereich "Allgemein"


    Ich liebe diese falsch platzierten, nicht informativen Informationen. :MK:

    Was hast du für ein Problem ?
    Geltungsbedürfnis ? Aufmerksamkeitsdefizit ?


    Lern mal zu schreiben bevor du mich hier anpöpelst, du Typ.

    Verstehe ich natürlich vollkommen , Kopf hoch , und lasst uns froh und munter sein , und friedlich zuschauen , wie es mit Deutschland immer mehr den Bach runtergeht .
    Eigentlich wollen wir doch aber alle nur das gleiche , in Frieden und mit gegenseitigem Respekt in die Zukunft gehen .
    Und zuerst an unsere Rentner und natürlich die KInder denken . Aber wa shier abgeht, da kann ich nur sagen , Entschuldigung , aber wir sind alle am Arsch

    es ist erschreckend , nur denunzieren und erniedrigen das können die Herrschaften Ihre eigene Bevölkerung und Mitbürger.
    Wir sind wirklich in Zeiten der Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit gelandet, es wird keine Rücksicht mehr auf die eigenen Landsleute genommen.
    Respekt und Anstand gibt es nicht mehr . Hätte gereicht , wenn man Dir eine Vorladung geschickt hätte : PUNKT
    Solltést Du Deinen Job wirklich verlieren , was ich Dir natürlich nicht wünsche , dann würde ich Klage einreichen und natürlich auf Schadensersatz gegen die Behörden .

    Exakt. So und nicht anders. -gp-

    JuPu:


    Ich könnte mir halt vorstellen das die schweizer Eidgenossen dann eventuell aufgrund der dort geltenden Regeln / Abläufe trotzdem eine MPU fordern können / werden... dass es in D & europäischer Union so ist heisst ja nicht zwingend, dass es in einem Nicht-EU-Land bzw. speziell in CH genauso ist...


    Die Schweiz stellt ja keine EU-FS aus - weil kein EU-Land.

    Servus,


    ich hab folgende Frage:


    Ich warte derzeit auf die Ausstellung des polnischen Führerscheins und habe vor, im nächsten Jahr in die Schweiz zu ziehen.
    Wie verhält sich das Ganze ? Das Thema Schweiz wurde zwar hier schon ausgiebig behandelt, aber meine Fragen sind trotzdem nicht beantwortet.
    Da die Sachlage wohl so ist, dass jeder FS von in der Schweiz lebenden Bürgern nach spätestens einem Jahr umgeschrieben werden muss, hier meine
    Fragen:


    a) Wenn ich in Polen mind. 1 Jahr gemeldet bin & danach wieder in D - schreibt die Schweiz den Führerschein dann problemlos um oder wollen die dafür eine MPU ?


    b) Wenn ich zwischenzeitlich meinen polnischen FS irgendwo verliere, Portmonee geklaut bekomme oder ähnlich, dann eine Verlustmeldung in D mache & die deutschen Behörden mir dann einen neuen ausstellen - kann ich denn dann in einen CH-FS umtauschen ? Oder gehen die 12 Monate "wohnhaft im ausstellenden Staat" wieder neu los ?

    Gibt bestimmt den ein oder anderen der dir das sagen kann. Hast du niemand in Polen, den du bevollmächtigen kannst ? Fahrschule / Vermittler vielleicht ?


    Wenn mir eine Folgefrage gestattet ist:


    Wenn man jetzt die Verlustmeldung / Umschreibung beantragt - bekommt man dann einen vorläufigen FS ? Irgendwas muss man ja in Kontrollen vorweisen...

    Zumal du ja abwarten musst, welche Auflagen du bekommst... also wieviel Screenings in welchem Zeitraum...


    Du könntest bei der FSST nachfragen was du machen musst, eventuell bekommst du dann zumindest den Bescheid mit MPU-Auflage, so war es bei mir. In der Regel musst du eine einjährige oder sechsmonatige Abstinenzauflage bevor du die MPU machen darfst.

    Ach, find das nicht so wild. Diskussionen gehören zum Leben dazu, und wenn mancher einfach begriffsstutzig ist, dann muss man deutlicher werden.


    Ich versteh das Rumgemache deswegen nicht und empfinde das hier als harmlos. Hier wird nicht gedroht... oder hat sich jemand wirklich schonmal getroffen um Dinge, die hier ausgeartet sind persönlich zu klären ?


    Macht euch locker....

    Habe 1300 EUR gezahlt plus 30 EUR Bankgebühren, schön dämlich, wie ich war. Nach ein paar Wochen kam auf meine Nachfrage die lapidare Antwort, daß kein Führerschein ausgestellt wird,
    Das wars ! Es gibt keine seriösen Verkäufer für Führerschein, da muß man dann wohl schon selbst nach Thailand oder auf die Phillippinen o.ä.

    "Verkäufer".... :D


    Im besten Fall bekommst du keinen Führerschein, wenn du ihn "kaufst" - im schlimmsten Fall ein strafrechtlich relevantes gefälschtes Dokument und die Konsequenzen, wenn du das benutzt....

    Kein Ding.


    Brauns werden dir hier in der Regel meistens empfohlen... ich war da auch, aktuell gibt es da zwar Verzögerung, aber ich bin fest davon überzeugt das der Ulf das hinbekommt.
    Viel Diskussison, kannst ja alles selber nachlesen im aktuellen Thread. Ich denke, das hier sehr bald Klarheit herrscht und Ulf (schreibt hier unter "Oberklops") das auf die Kette bekommt.