Beiträge von falo

    Wo steht hier irgentwas von einer Sperre ?:

    Zitat

    3. denen die Fahrerlaubnis im Inland vorläufig oder rechtskräftig von einem Gericht oder sofort vollziehbar oder bestandskräftig von einer Verwaltungsbehörde entzogen worden ist, denen die Fahrerlaubnis bestandskräftig versagt worden ist oder denen die Fahrerlaubnis nur deshalb nicht entzogen worden ist, weil sie zwischenzeitlich auf die Fahrerlaubnis verzichtet haben,"


    Theroretisch golt das sogar lebenslang, da aber nach 10+5 jahren ab dem Entzug/verzicht die Tilgung eintritt gilt das auch 'nur' 15 Jahre.





    Zitat

    Also grob: der Kenia FS ist in Deinem Fall komplett für die Tonne.

    Naja er kann damit ja in unseren Nachbarländern und natürlich in Kenia ;) mit fahren.

    Um es nochmal verständlich auszudrücken:


    Deutschland möchte nicht das leute die in D die FE verloren haben die MPU irgentwie umgehen können.


    Bei den EU-FE mußte Deutschland nach langen verweigern und prozessieren die EU-FE anerkennen (berühmtes 'Hoffmann' Urteil).


    Allerdings hat (und darf) D das anerkennen nicht EU FE halt komplett national regeln und hat da mit den FEV §29 das auch sehr deulich geklärt.


    Deswegen warnen wir halt hier immer vor den Kenia/Agypten Scheinen weil die halt bei einer MPU Auflage nichts wert sind.

    Das kommt z.B: bei einer Alkfahrt über 1,6 Promille mit den Fahrrad oder auch öfters bei Drogen wenn der verlust der Fahreignung nicht sofort feststeht.

    Nur C ohne 'E' zu haben ist realtive selten.

    C ist halt die Haupt LKW klasse wo auch die großen LKW über 7,5 Tonnen gefahren werden dürfen.


    Das 'E' ist halt für die Anhänger und ohne E ist halt da bei 750 KG schluß, deswegen ist ja auch C ohne E selten denn die die meist die dicken LWK fahren müssen müssen halt fast immer auch Anhänger mitnehmen weil es einfach die Ladungsmöglichkeit erheblich verbessert (oft in der Praxis verdoppelt) und damit wirtschaftlicher ist.


    Edit:

    Wieviele Sitzplätze hat denn der Mercedes Bus ? Da landet man halt auch schnell in Klasse D.

    Intressante Preisvorstellungen nur was soll ich mit einen unlakierten Außenspiegel.


    Wenn ich zum beispiel über http://www.fairgarage.de mir Angebote erstelle liegen die bei 792,42 bis 886,80 EUR für einen Touran Linken Außenspiegel, und das sind zudem noch alles Freie Werkstätten keine einzige VW Vertragswerkstatt.


    Aber das alles wird jetzt eh zu offtopic und wir werden uns im Kreis drehen weil halt jeder andere Vorrassetzungen und möglichkeiten hat , so kam bei mir halt noch nie Selberschrauben bei sowas in Betracht.

    Ich hätte zum beispiel KEINEN der mir den Einbau machen könnte weil in meinen Umfeld halt keiner KFZ Mechaniker ist oder auch nur selber Hobbymäßig an Auto rumschraubt.


    Und ein Touranspiegel (also Default : in Waagenfarbe lakiert, mit Blinker, Elektrisch verstellbar , eletrisch beheizt , automatisch verdunkelten Spiegelglas, + optitional Warnanzeige ob sich jemand im Spurwechsel bereich befindet) gibt es neu nunmal nicht für den Preis.


    Das ist ja auch ein perfektes Einsteiger Auto auch im guten Preisrahmen.


    Also es erst um einen VW Touran 2. Hand und nur 78000 KM dachte ich mir was will Katha mit einen so teuren und großen Auto.

    Es kann halt (vorallem als Fahranfänger) durchaus mal passieren das man mal ne kleine Beschädigung bekommt, und da zahlt man dann halt auch schnell dann die VW Preise.

    Und da sind dann halt auch für einen neuen Außenspiegel schnell 1500€ fällig.

    Wenn du in Deutschland aktuell deinen ordentlichen Wohnsitz hast Ist D auch für die FE zuständig.

    Da D natürlich keinen PL FS erneut ausstellen darf bedeutet das dann das die FE gleichzeitig umgeschrieben werden muß.


    Gibt aktuell hier diverse Themen zum Thema Umschreibung von PL/CZ FS die solltest du dir mal durchlesen.

    Bei Alk macht fast jeder eine 2 MPU, frag mal beim MPU Berater nach.

    Einfach nur Blödsinn, aber klar das die MPU berater gerne ihre teuren Kurse und einzelstunden verkaufen wollen.


    Wenn ich wissen will ob die Ausstellung eine EU-FS problemlos läuft frage ich auch keine FS-Vermittler weil der mir garantiert sagen wird das natürlich alles ganz sicher und Problemlso läuft...


    Punkte MPU ist die leichteste, keine Abstinenzbelege, gar nix. Bei dieser MPU fallen die wenigsten durch. Bereite dich ein paar Stunden vor oder suche im Forum von Holger ob es da was gibt, brauchst nicht unbedingt zum Psychologen zur Vorbereitung,

    Komisch man überall nur genau das Gegenteil liest.


    Bei Alk/Drogen kann man mit Abstinenznachweisen nachweisen das man mit dem Zeug 'aktuell' aufgehört hat und man muß den Gutachter 'nur' noch davon überzeugen das man das auch künftig so handhabt.


    Das geht bei Punkte halt nicht so einfach auch weil die Delikt schwelle bei den kleinigkeiten sehr viel geringer ist als beim Alk/Drogen.



    Freut mich das es so für euch ausgegangen sind ich hatte ja gleich geschrieben das die Anordnung so nicht funktioniert.


    Es wäre überrings wirdlich gut wenn du den Bescheid noch besorgen könntest (es reicht eigentlich die Fragestellung und die Begründung für die Anordnung).



    Anders als hier viele meinen gibt sehr genaue Regelungen wann die FSST was anordnen darf und kann nunmal nicht einfach Maßnahmen anordnen weil er in der Nacht zuvor probleme hatte seine Frau zufrieden zu stellen.

    Die 72 Stunden beziehen sich auf Beschlagnahme wegen Echtheitsprüfung z.B.

    Dein Lappen wurde wegen einer Straftat einkassiert, da gibts keine Frist

    Klar gibt es die Frist immer und hat nichts mit einer Echtheitsprüfung zu tun (zumal eine Echtheitsprüfung fast immer deutlich mehr als 3 Tage zeit braucht).


    Die Polizei kann nicht weil sie Lust hat einfach einen FS bis zum Prozess beschlagnahmen.

    Wenn man der Beschlagnahme wiederspicht muß die Polizei/Staatsanwaltschaft den Fall innerhalb von 3 Tagen einen Richter vorlegen und dann entscheidet der nach Aktenlage ob die Beschlagnahme weiterhin gilt oder ob man seinen FS sofort wiederbekommt.

    In dem wiederspruchverfahren prüft der Richter ob zum einen 'Gefahr im Verzug' erfüllt ist und ob der in der Hauptverhandlung es wahrscheinlich zu einen entgültigen Entzug kommen wird.


    Beiden wird er in diesen Fall aber sicherlich zustimmen durch den sicheren Anzeichen einer Straftat (Pustetest von 1,4 Promille + Unfall) ist es sehr sicher der entgültige Entzug in der Hauptverhandlung durchgeführt wird.

    quaker

    Selbst das reicht nicht für eine MPU sondern nur für ein äG.


    Für eine MPU muß feststehen das der Cousin die Fahreignung bereits verloren hat und dazu gäbe es folgenen Möglichkeiten:

    - gelegentlicher THC Konsum und verlorenen Trennvermögen

    - regelmäßiger Konsum (was im FE bereich fast Täglicher Konsum bedeutet)

    - festgestellte Drogenabhängigkeit

    - Harten Drogen


    Trennvermögen ist vorhanden solange es keine berauschte Fahrt gegeben hat.

    Für Regelmäßigen Konsum muß es endweder ein dementsprechene Konsum gegeben haben oder man wurde mit soviel Stoff als Eigenbedarf erwischt das es für min einen Monaten täglichen Konsum ausreicht und da geht man derzeit von 30 Gramm aus.

    Das hatten wir doch alles genau so schon geschrieben ;)


    Auch wenn ich die einschätzung von 2-3 Netto Monatsgehältern für völlig überzogen halte ich habe keine Ahnung wie er auf 60-90 Tagessätze kommt.


    Klar kannst du nach ende der Sperrfrist in einen Nachbarland eine neue FE erwerben (außer halt in PL) und die muß D auch anerkennen.

    Das Problem ist aktuell das den EU-FFE Touristen solangsam die Länder ausgehen, CZ stellt seit jahren nicht mehr aus, FR+PL macht aktuell massive Probleme.

    Die Informationen die man hier aus HU durchsickern sind auch sehr schlecht .


    Es war die letzten 15 Jahre noch nie so schwer (und teuer) für einen Deutschen mit Vorgeschichte im EU Ausland eine FE zu erwerden wie derzeit.

    Sry aber das ändert nichts an der Ausgangslage (zumindest wenn wir immer noch über Canabis reden wenn das 3 * 2gr harte Drogen sind sieht es anders aus).


    Das reicht auf keinen Fall für eine MPU Anordnung , wie geschrieben ein ärtzliches Gutachten wäre evtl. möglich (auch wenn ich das Kritisch sehe) .


    Die FSST hat sehr genau Vorgaben welche Maßnahmen zu ergreifen sind und muß die auch Detailiert begründen.


    Solange er keine Fahrt unter BTM gegeben hat muß die FSST bei THC Hinweise haben das entweder eine Drogenabhängigkeit oder regelmäßiger = fest Täglicher Konsum vorliegt.

    Um nur von einen Drogen Fund auf täglichen Konsum auszugehen muß man mit min. 30 Gramm Canabis erwischt werden und dann aussagen das das zum Eigenbedarf bestimmt ist .


    Ansonsten kann nur ein äG verlangt werden wo die Konsumform festgestellt werden soll.


    Also nochmal bitte genau posten wie die Fragestellung ist und wie die Anordnung begründet ist.

    Nicht das das gar keine MPU Anordnung ist sondern nur ein äG (liest sich sehr ähnlich).

    Ich bin auch 2mal durch die Praktische gerasselt weil ich zu Aufgeregt war.


    Beim 3. mal hat es dann geklappt ich war so froh den Schein bekommen zu haben das ich ihn nie wieder abgeben will.

    Das hat auch bislang über 30 Jahre und ca. 1,5 Millionen KM im Auto geklappt.


    Du wirst das auch packen!

    Irgentwie bin ich gerade entsetzt was hier alles geschrieben wurde.


    Ich bin mit ganz sicher das uns da nicht die ganze Wahrheit erzählt wurde.


    Der reine Besitz von 3 Gr reicht auf KEINEN Fall für eine MPU.


    Selbst ein äG würde ich bei 3 Gramm Besitzt ausschließen, allerdings wurde vermutlich bei der Polizei Eigenbedarf zugegeben dann wäre ein äG ok.


    Also bitte mal die Begründung für die MPU Anordnung hier posten , so wie du es hier erzählst kann das nicht sein.