Ein Schreiben von Polizei bekommen, ANHÖRUNG ALS ZEUGE. PLFS Slubice von 05.2012 was weiter? Bin ich der einziger?

  • Hallo Leute, heute hab ich mein Briefkasten augelehrt und ein Brief von Polizei entdeckt. Da steht aber wirklich nur ein Satz drinen, zitiere


    Sehr geehrte Herr XXX


    ich bitte sie den Kollegen XXX, Verkehrspolizei Göppingen, unter der folgenden Telefonnummer 07161/632XXX zurückzurufen.



    MfG
    Polizeihaptkommissar



    Also ich wüsste nicht dass ich die letzte Zeit irgendwo ein Zeuge sein könnte, vermute es geht um den PLFS.


    Würde auf dieses Anruf gerne verzichten, was sagt ihr? Hat jemand außer mir auch irgendwelche Vorladungen bekommen? Läuft irgendwas grade gegen irgendwelche Fahrschulen?


    MfG

  • Wie immer bei solchen Polizeilichen Anhörungsschreiben :


    GAR NICHTS MACHEN !!!


    Bei so einer Anhörung kannst du nur verlieren, wenn die ernsthaft was wollen kommt irgenwann Post vom Gericht wo du zu einer Offiziellen Vernehmung geladen wirst , da steht dann aber auch genauer drin worum es geht und dann sollte man auch einen Anwalt einschalten.


    Aber die meisten der geforderten Anhörungen sind eh nur Feststellung ob man der Fahrer wegen Verstoß xxx ist und die meisten verlaufen dann eh im Sand deswegen erstmal abwarten.


    Wer zuviel Geld hat bzw. gerne aus der Rechtsschutz fliegen will kann natürlich auch sofort einen Anwalt einschalten.

  • Ansichtssache .
    Also , ich weis immer gerne was los ist und würde in dem Fall zumindest anrufen und fragen was Sache ist .
    Ein Anruf ist unverfänglich und informativ .
    Sonst kommt man doch nicht zur Ruhe und hat das dauernd im Kopf .
    Naja , Frauen sind auch neugieriger aber deshalb meisst auch besser informiert und vorbereitet .
    Und wenns wirklich was "grösseres" ist , kanns dir auch passieren , das die auf einmal vor der Türe stehen .

  • Wie geschrieben : Reden ist silber, Schweigen ist Gold!


    Oft kommen diese Anhörungen weil irgent ein Oberlehrer einen angezeigt hat aber oft nichtmal eine Personenbeschreibung liefern kann.
    Und dann gibt es meistens zwei Möglichkeiten :
    - Man gibt zu das man gefahren ist (weil man sich je keiner Schuld bewußt ist) und dann geht es vor Gericht und man hat viel Ärger.
    - Die Poilzei kann keinen Fahrer ermitteln und die Anzeige verläuft einfach im Sande und wird eingestellt.


    Deswegen ohne das man den genauen Vorwurf gehört hat gar nichts aussagen und zu keiner Anhörung hingehen.

  • Das Vertrauen hab ich an die Rechtmässigkeit meines FS, jedoch nicht an die deutsche Rechtssystem ;)


    Ah schön auch jemand aus dem Raum GP, hatte einen ähnlichen Brief aus Bad Boll vom Revier, seit Juni nichts mehr gehört. Wollen die mir auch den Schein der Rechtsmäßig erworben wurde, doch zwicken, gehe ich zu Ulf und mach eben einen Neuen :sw68: :Polenfan: .Ich hab meinen Schein auf dem Revier vorgezeigt, anscheinend ermittelt die STA Tü,wie gesagt bis jetzt nichts gekommen.

    Die USA haben Barack Obama,
    Bob Hope, Stevie Wonder, Johnny Cash.


    Wir haben Angela Merkel,
    no hope, no wonder, no cash.

  • Schick Ihnen ein Schreiben zurück:


    ----- 8< -----


    Sehr geehrte Damen und Herren


    vielen Dank für Ihre Mitteilung, daß ich Sie telefonisch kontaktieren soll.


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß ich nicht jedem "Ruf mich an !" Aufruf nachkommen kann, so gerne ich dies auch tun würde.
    Neben Ihrem Schreiben befanden sich noch drei weitere Werbeschreiben in meinem Briefkasten, sowie 5 Visitenkarten von Händlern, die ebenfalls ein gesteigertes Interesse an meinen Rückrufen haben und ich hoffe auf Ihr Verständnis, daß ich nun nicht wirklich jeden persönlich anrufen kann.


    Sofern dringender Gesprächsbedarf Ihrerseits besteht, dürfen Sie mich gerne zu den üblichen Geschäftszeiten unter xxx-xxx-xxxxxx anrufen.


    Vielen Dank für Ihr Vertändnis.


    Mit freundlichen Grüßen


    .....



    ----- >8 -----

  • Die schreiben oft (auf Dumm, vielleicht ist sein IQ ja mittlerweile unter dem eines Mohnbrötchens) auch Inhaber eines EU-Fs aus 2003- 2009 an, einfach so. Hier mal eine meiner Typischen Antworten, wenn sich denn jemand an mich wendet und ich für ihn/sie antworten darf.
    Das Anschreiben war ... formlos, sagen wir mal so, dementsprechend die Antwort. Ich habe mir verkniffen zu schreiben, ich (er, der Kunde) sei in einer festen Beziehung und sie möge es versuchen zu verstehen (also ihn nicht mit Briefen belästigen) - aber das Ergebnis dürfte das Gleiche sein.Jüregen Bolling.docx Man nennt das auf den Busch klopfen, was die da tun mitunter. (Die Anwärter auf eine Armbinde, der REst macht sowas gar nicht erst.) :wink:


    Und lieber User, dessen Namen nicht geschwärzt sind, ich bin mir eben sicher, dass Deine Tussi Dich so nicht in ihr Netz bekommt - aonat würde ich das nicht tun, also gönn Euch gemeinsam mal den "Ruhm" im Netz - andere machen ganz andere Dinge dafür, aber wie Marc N. Wandt schon richtig sagte. Du kannst einfach nicht alle töten. :wink:

    Wenn die Meinungsfreiheit weggenommen wird, dann werden wir dumm und still wie die Schafe zur Schlachtbank geführt.


    - George Washington