Vorfahrt wurde genommen - Schaden entstanden - Antrag auf Fahrzeughalterauskunft

  • Deswegen hab ich immer eine Nummer vom Anwaltsnotdienst dabei.....da gucken die dann dumm wenn man sagt moment ich telefoniere mal kurz mit einem Anwalt und frage hier mal ob das ok ist was Sie machen und wenn das nicht ok ist stelle ich Strafanzeige dann ist erst mal eine weile Sperre mit Beförderung in der Zeit wie das Verfahren geht.

  • Pusten kann man immer verweigern.Die Fahrt zum Revier ist dann Freiheitsberaubung. Wenn der Polizist oder Richter anordnet Blutabnahme,dann ist das Anstiftung zur Körperverletzung und der Arzt der die Blutabnahme entnimmt,begeht Körperverletzung. Danach sofort einen Anwalt kontaktieren und freiwillig pusten. Ist ja schon vorgekommen,dass Blutproben vertauscht worden sind.
    Vorrausgesetzt 0,0 Promille,kann der Anwalt ein gutes Taschengeld durchboxen.


    Was OKL gestern mit dem Verbandskasten schrieb,fand ich sehr interessant. Muss man die nicht vorzeigen? Man könnte sich ja belasten wenn man keinen hat und ein Ordnungsgeld bekommen. Sollen die doch ermitteln! Aber wie?


    :btt:
    Klar ist ein EU FS aus Slubice rechtsicher und ich verstehe technomichi auch. Man ist zuerst unsicher und hat auch ein wenig Angst,aber nach der 1. Kontrolle bekommt man Selbstsicherheit.
    Ihr müßt nur wissen,falls jemand fragt,nie antworten! Lasst Sie ermitteln! Die auszustellene Behörde steht hinter Euch.

  • Gibt es auch irgentwelche Fakten zu den Thema 'Freiheitsberaubung' 'Anstiftung zur Körperverletzung', 'Körperverletzung' und 'Gutes Taschengeld'?


    Du kannst da bestimmt einige Urteile zu Posten,oder ?


    Das gesammte Prozedere der angeordneten Butentnahme ist x mal überprüft worden und ist normal nicht zu beanstanden.
    Natürlich ist es rechtesn die Vortest zu verweigern aber genauso hat die Polizei das Recht ihre Argument dem Richter vorzulegen und der hat das Recht eine Blutentnahme anzuordnen.


    Außer natürlich die Polizisten haben ihren Schlagstock genommen mit ihm die Nase bluten geschlagen und dann die Blutentnahme mit den aus der Nase tropfenden Blut gemacht.
    Lange nicht so ein Stammtischgeschwätz gelesen. :bumm:

  • Zitat

    und der Arzt der die Blutabnahme entnimmt,begeht Körperverletzung

    Unsinn der hat ja ein Beschluss von der STA oder vom Richter. Sonst nimmt der kein Blut. Weil wen nicht, und hat er dann ne gebrochene Nase, wars Notwehr.


    P.S. Ich ruf immer die Polizei wenn mir éiner rein fährt oder sonst was.