Freispruch: Autobahnraser begründet notorisches Linksfahren mit Antifaschismus