MPU - eure Erfahrungen???

  • Hallo,


    Wer von euch hat schon eine MPU hinter sich? Habt ihr auch irgend welche Skurillen erfahrungen?


    meiner Meihnung nach ist eine MPU eh gegen die Menschenrechte. Mein FS entzug war 2001 , MPU 2002 erfolglos gemacht. Damals hat dem MPU Doc. nicht gepasst das ich mit einer Kolumbianerin verheiratet war (hat er mir ganz Deutlich gesagt). Also zum MPU bestehen hätte ich mich wohl erst mal Scheiden lassen müssen..


    Zwischenzeitlich bin ich mit einer Mexikanerin verheiratet... denke das würde meine Chance auf ein bestehen der MPU auch nicht grade erhöhen...


    Naja.. habe zwar Zwischenzeitlich mein Ingenieurtitel und bin verantwortlich das eine Fabrik mit 1600 Angestellten immer am laufen ist (Wartung- Instandhaltungsmanager) aber zum Autofahren bin ich wohl nicht geeignet... :AT:

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von vossi ()

  • 1 mal MPU gemacht, beim ersten mal bestanden (O.K mit Nachschulung).


    Das skurillste war die Psychologin. Die war total vergilbt. Haare, Hautfarbe alles in so nem grau-gelblichen Ton. Wie bei einem Kettenraucher zuhause die Tapete. Die wog vielleicht max 40 Kg und hat in Zeitlupe mit mir gesprochen.


    Na ja, Jahre später wars dann wieder so weit und ich hab mir geschworen, nö keine MPU mehr. (Vor allem nicht wegen ner beschissenen Owi)

  • Das skurillste war die Psychologin. Die war total vergilbt. Haare, Hautfarbe alles in so nem grau-gelblichen Ton. Wie bei einem Kettenraucher zuhause die Tapete. Die wog vielleicht max 40 Kg und hat in Zeitlupe mit mir gesprochen.

    Ohhhh Shit....... Du machst mich Neugierig........

  • 1988 MPU; Fragestellungen....Alk und Straftaten...durchgefallen.


    Ungefähr 1997 nochmals aber ich brachte das Alkproblem weg...damals mit fast 3 Promille mit Kt.


    2004 CZ Fs mit D Ws.... usw. Bis nichts mehr ging...ende 2009.


    Ca. Juni 2013 MPU gemacht , geschafft, und prüfungsfrei neu erteilt bekommen.



    Die dritte geschaffte MPU war von der Behandlung/hilfe her um 1000% korrekter als damals.


    Der Psychologe war sehr korrekt!! Und glaubt mir ich rede aus Erfahrung.

  • Der CZ ist ja eh nicht gültig da ohne WS und auch vom Gültigkeitsdatum geht er bloss noch bis 5/15... also mit dem kann ich mir den A.. putzen...


    Und am PL bin ich ja schon dabei... hatte schon die erste Anreise mit allen Anmeldungen usw... denke so in 4-8 Wochen gehts dann nochmal für 4 Tage hin zur Prüfung...

  • Polen müsste sich vor einer Fs.ausstellung über dich informieren ob Du schon einmal einen Fs gehabt hast!


    (Flensburg KBA..heisst jetzt anderst ich weis) EUCARIS gibt es auch noch..oder ist dein CZ Fs vielleicht sogar schon behördenbekannt in D.?


    Profis Ihr seid gefragt, ich will jetzt keine Rösser scheu machen.


    Oberklops macht sicher das Richtige aber Gedanken lesen (CZ Fs) kann er auch nicht.

  • neee weiss niemand in D was von dem CZ FS. ich habe den 2005 gemacht und bin dann gleich drauf nach Mexiko. Da war ich bis vor 6 Monaten.


    Und das ist in meinem Fall das gute das ich nachweisbar die letzten 9 Jahre nicht in D war. Also 185tage in PL können die gar nicht kontrollieren ob das nun echt ist oder nicht..


    Und Polen wird sich sicher nicht informieren ob ein Bewerber sonst noch irgendwo einen EU FS hat.. Da müssten Sie ja jedes EU Land anfragen und der Arbeitsaufwand bei der Menge FS leuten wäre absolut nicht realisierbar.

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von vossi ()

  • Hab 2004 die erste gemacht viel zu früh und ohne Vorbereitung. Nach 20 min. hat mich die Psychotante vom TÜV/SÜD mit den Worten "Sie reden sich hier um Kopf und Kragen" nach Hause geschickt.
    Danach 1 Jahr Abstinenz, Leberwerte, Psychobetreuung etc, 2te MPU auf Anhieb und Pappe wieder gekriegt.
    2014 MPU Auflage wegen ner OWI. Die hab ich dann auch angefangen aber nach 4 Monaten abgebrochen, weil ich mich nicht mehr als mündiger Staatsbürger fühlte :sf35: und ab nach Polen zum Oberklops.

  • Und Polen wird sich sicher nicht informieren ob ein Bewerber sonst noch irgendwo einen EU FS hat.. Da müssten Sie ja jedes EU Land anfragen und der Arbeitsaufwand bei der Menge FS leuten wäre absolut nicht realisierbar.


    vossi


    Das ist ja das leichteste in D (Flensburg) nachzufragen, für Polen, eben "glaube" die müssten sogar. Kann man sogar selber, kostet jetzt 62 Cent.Und für die ganze EU gibt's noch EUCARIS. Wo auch die Bullen nachfragen können.


    Glaub mir, die letzten 9 1/2 Jahre hat sich viel geändert.


    Jetzt müsste mal ein Profi ran.

  • EUCARIS!


    Schaut mal selber im Inet.



    Und höchstwahscheinlich bei der ganzen Zettelwirtschaft die man auch in Polen auf dem Amt unterschreibt ist sowas wie eine


    Erklärung dabei das man keinen/einen anderen EU Fs hat/hatte.


    Also in D. Cz. und Hu war es so.


    Schaltet mal euren "Verdrängungsmechanismus" aus und schaut der Wahrheit ins Auge.


    Was sagt Oberklops dazu? Sprich mal ein Machtwort.