Tschechischen Führerschein Umschreiben

  • Alles klar, na das wird wohl am besten sein

    die Sache erstmal mit einen Ra besprechen. Danke für die schnellen Antworten, ich werde berichten wie es weiter geht.

    Ra Wandt ist denke sehr gut! Oder du machst es wie mir einige hier geraten haben, Antrag stellen und mit komischen Gefühlen die Post öffnen! Ein Mitglied ich glaub Me, hat gesagt keep cool :jipp: hat auch geholfen. Ein anderes Mitglied, glaube newone , D ist nun dein Mittelpunkt also ist D verantwortlich, wenn alles grün ist und eine Auskunft vom Ausstellerstaat nur positiv sein kann, warum nicht umschreiben? Ich weis wie es ist, wenn eier zu Melonen werden! Keep cool :jipp:! Lese von dir im Hintergrund!

  • Dombay


    Halt dich zurück sonst meckert Cabrio wieder rum:):lach:


    niklas


    Wie bereits gesagt, du kannst einen Antrag selber bei der Feb in München stellen und falls es probleme gibt, nimm RA XDiver mit ins Boot. Wenn dein Führerschein rechtskonform ausgestellt worden ist, sollte es keine Probleme geben und wie CabrioM50B32 immer sagt wäre es am besten wenn du damals in de abgemeldet gewesen bist. So hat die Feb weniger handhabe den Führerschein anzuzweifeln. Solltest du in cz Verlängerung läufst du immer Gefahr das du wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt werden kannst und dann hast du eine Straftat am Arsch und die MPU ist wieder gebucht. Bei einer NU hast du zumindest keine Straftat begangen. Deswegen rät RA XDiver zur Umschreibung.

  • Mein Führerschein wurde Rechtskonform ausgestellt und soweit ich mich erinnern kann wurde er hier auch zeitgerecht angemeldet, wurde auf schon einige Male von der Polizei kontrolliert, gab auch nie irgendwelche Probleme. Besitze auch noch das Dokument der Tschechischen Wohnsitzanmeldung, rechtlich habe ich denke alles was nötig ist. Habe aber einfach nur Schiss vor der Willkür der Behörden, das sich das ganze lange hinauszieht und ich auch wenn ich in Nachhinein im Recht bin ohne Führerschein da stehe.

  • Das musst du selber für dich entscheiden was das richtige ist. Was die die Feb in München daraus macht, kann dir hier keiner zu hundert Prozent sagen und das du bei Kontrollen bisher keine Probleme gehabt ist keine Garantie dafür das die nächste Kontrolle genauso problemlos verläuft.

  • wie sieht es denn aus wenn die FSST den Führerschein aufgrund eines wohnsitzverstosses nicht akzeptiert?

    Hier eine Anzeige wegen FOFE und der Führerschein wird als nicht existent betrachtet?
    das würde dann ja heißen dass ich nach Ablauf der Sperrfrist in jedem Eu mitgliedstaat einen unter der Einhaltung der wohnsitzauflage neuen FS machen könnte?

  • das würde dann ja heißen dass ich nach Ablauf der Sperrfrist in jedem Eu mitgliedstaat einen unter der Einhaltung der wohnsitzauflage neuen FS machen könnte?

    Ja, das ist so auch richtig nur heißt das nicht 'wohnsitzauflage' sondern du must deinen ordentlichen Wohnsitz was in der Regel dein Lebensmittelpunkt ist in das EU Land verlagern.

    Und das können halt 95% der EU Führerscheintoristen überhaupt nicht machen.


    Das heißt halt keinen dauerhaften JOB/Arbeit in Deutschland oder Sozialleistungen in Deutschland zu beziehen.

  • So habe heute ein Schreiben vom Kreisverwaltungsreferat bekommen.
    Im Zuge der Überprüfung ihres Antrages mussten wir Feststellen, dass ihre tschechische Fahrerlaubnis zu einen Zeitpunkt erteilt wurde, als Sie mit Hauptwohnsitz in Deutschland gemeldet waren. Dies stellt einen sogenannten Wohnsitzverstoß dar. Aufgrund der dargestellten Sachlage wurde unsererseits eine Anfrage an die Behörden in Tschechien veranlasst.

    Ich hoffe das wenn die dort bestätigen, dass ich dort 185 Tage gemeldet war es ohne RA weitergeht 😬. Ich habe auch noch einen Zahlbeleg über 36€ bekommen.

  • niklas

    Du darfst innerhalb der EU bis zu 27 Hauptwohnsitze gleichzeitig haben. Was zählt, ist der Lebensmittelpunkt während des FS-Erwerbs. Diesen hatte CZ damals bereits verifiziert und soll diesen, im Rahmen der Amtsbeihilfe, nochmals für D bestätigen. Verhalte Dich passiv und gehe nicht auf das Schreiben der FeB ein.

  • Was ich auch nicht verstehe, warum ich jetzt schon einen Zahlbeleg über Die Verwaltungsgebühr erhalten habe. Auf dem steht:


    1. Gehen Sie im Erdgeschoss an die Kasse und bezahlen Sie die Gebühr und ggf. die Auslagen.

    2. Begeben Sie sich mit diesem Zahlbeleg wieder zurück.


    geht jetzt meine Bearbeitung erst weiter wenn ich die Gebühr dort beglichen habe??

    Bin etwas verwirrt 🤷‍♂️

  • Wenn der Ausstellerstaat Deinen damaligen Lebensmittelpunkt (erneut) bestätigt, MUß Deine Führerscheinstelle dies akzeptieren. Das sind die Spielregeln (EU-Recht).

    Alle anfallenden Gebühren müssen fristgerecht bezahlt werden, damit Dein Antrag bearbeitet werden kann.

    Wenn der FS Anfang März abgelaufen sein wird, dann besteht die Fahrerlaubnis grundsätzlich noch. Das Dokument ist lediglich abgelaufen. Dessen Verlängerung wurde aber Deinerseits fristgerecht beantragt. Das kannst Du ja belegen.