Polnischen Führerschein bei Nutzungsuntersagung in Deutschland durch Erweiterung im EU-Ausland heilen

  • Noch eine Frage zum Thema Gültigkeit:


    Wie ist es wenn bei Klasse C die Fahreignung nach 5 Jahren ausläuft, obwohl der Führerschein 10 Jahre gültig ist? In meinem Fall dürfte ich dann kein Lkw fahren, ohne Sehtest oder was auch immer da verlangt wird. Wie wirkt sich das auf B aus? Kann ich den neuen Führerschein in Deutschland umschreiben trotz MPU Anordnung? Oder muss man sich für ne Woche im Ausstellerstaat melden und dort verlängern, bzw. einen Sehtest machen?

    Was wird denn da nach 5 Jahren bei Klasse C genau verlangt? Sorry von LKW habe ich keinen Plan:ka:


    Danke im Voraus

    MercedesW205

  • Danke CabrioM50B32 für die schnelle Antwort.


    Wie ist das nach 10 Jahren mit dem neuen Lappen? Ist die MPU dann gelöscht,oder habe ich mir durch fahren ohne Führerschein die Frist wieder auf Null gesetzt? Umschreiben in D dann wohl eher schlecht oder?


    Wie ist das wenn die "heilende" Klasse ausgelaufen ist? Bleibt die im FS? Kann man die trotzdem noch reaktivieren? Machen die Germans dann Probleme falls die Umschreibung überhaupt in meinem Fall möglich ist?


    MercedesW205

  • Italien fordert immense Auflagen zum Erlangen einer amtlichen Residenz. Du musst vor Ort sein, denn die Behörde überprüft jeden Wohnsitzwechsel in Form von Hausbesuchen durch Polizei oder Ordnungsamt. Die Behörde hat hierzu 45 Tage Zeit. Wie das aussieht, wenn man sich in einer Wohnung "dazumeldet", weiß ich nicht, aber ich vermute, dass das ähnlich sein wird.

  • Klingt plausibel mit dem Verzicht und dass man es nicht begründen muss, zumindest in Deutschland...

    Vorgesehen ist der Verzicht aber in dem Sinne, dass du keine 2 FS besitzen darfst. Zum Beispiel bei einer Erweiterung, anders geht es ja auch gar nicht.

    Fraglich nur, ob sozusagen B gegen B tauschen auch in der Praxis reibungslos funktioniert. Zudem die Behörde ja vor der Prüfung sehen kann, dass ich im Besitz von B bin, welche dort auch volle Gültigkeit hat. Man könnte jetzt sagen ich wohne hier und will einen hiesigen Führerschein, aber dann kannst du ja auch ganz normal umschreiben. Dazu muss es doch eine Richtlinie geben die das klar regelt?


    MercedesW205

  • Zum Thema Bezug zum Land:

    Ich bin kein polnischer Staatsbürger und mein PL-Führerschein ist in D bis auf die NU voll gültig. Ich wurde nach der Kontrolle und dem Drogentest auch nicht wegen fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt. Würde ich die MPU bestehen, wäre der FS voll gültig. Ich bin mir sicher das Ping und Pong von der Führerscheinstelle alles versucht haben, um den PL-FS abzuerkennen! Jedoch gültig! Das in PL ist schon so lange her, daher würde ich gerne wissen, ob sich diesbezüglich was geändert hat. Wie schätzt ein Experte dass über 10 Jahre nach meiner Polen-Reise nach heutigem Stand ein? Ist es wirklich von Belange den Bezug zum Land durch Staatsbürgerschaft zu untermauern? Ich Frage deshalb, weil wie erläutert, das Erlangen des FS in Italien kein Ausflug ins Disneyland ist, wenn man nicht da lebt.


    Vielen Dank im Voraus

    MercedesW205

  • Ich habe irgendwo mal gelesen, dass in Italien der Wohnsitz durch die Carabinieri (Polizei) kontrolliert wird. Wenn man dauerhaft dort nicht angetroffen wird, dann wird der Wohnsitz für eine Führerscheinausstellung nicht akzeptiert.

    Da muss man sich dann auf die Verwandschaft verlassen können, dass die das richtige gegenüber den Carabinieris sagen. Natürlich muss man dann die Verwandschaft in Italien regelmäßig besuchen. In Deinem Falle vermutlich nicht umsetzbar.


    Ob unter diesen Umständen ein EU-Schein überhaupt noch sinnvoll ist. Man sollte über die MPU in D mal nachdenken.

    Danke dass Du die Erfahrungen über Hans Dieter Schwing im Forum gepostet hast.

    Für meine Führerscheinprobleme ist Schwing nicht seriös und aktuell nur eine Lizens zum Geldversenken.

    Wenn man nach EU-Führerschein goooogelt dann stößt man unweigerlich auf Schwing und Scoutlogic.

  • Zum Thema Bezug zum Land:

    Ich bin kein polnischer Staatsbürger und mein PL-Führerschein ist in D bis auf die NU voll gültig. Ich wurde nach der Kontrolle und dem Drogentest auch nicht wegen fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt. Würde ich die MPU bestehen, wäre der FS voll gültig. Ich bin mir sicher das Ping und Pong von der Führerscheinstelle alles versucht haben, um den PL-FS abzuerkennen! Jedoch gültig! Das in PL ist schon so lange her, daher würde ich gerne wissen, ob sich diesbezüglich was geändert hat. Wie schätzt ein Experte dass über 10 Jahre nach meiner Polen-Reise nach heutigem Stand ein? Ist es wirklich von Belange den Bezug zum Land durch Staatsbürgerschaft zu untermauern? Ich Frage deshalb, weil wie erläutert, das Erlangen des FS in Italien kein Ausflug ins Disneyland ist, wenn man nicht da lebt.


    Vielen Dank im Voraus

    MercedesW205

    Du wurdest nach der NU kontrolliert und wurdest nicht wegen Fahren unter Drogeneinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis angeklagt ? Wie hast du das geschafft ?

  • Du wurdest nach der NU kontrolliert und wurdest nicht wegen Fahren unter Drogeneinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis angeklagt ? Wie hast du das geschafft ?

    Die FE wurde damals von der Polizei erstmal entzogen (siehe erster Text), ich habe diese dann wieder bekommen von der Amtsanwaltschaft, wäre der FS nicht gültig, wegen z.B. Wohnsitzverstoß dann hätte ich eine Anzeige wegen fahren ohne Fahrerlaubnis bekommen. Stattdessen 8 Wochen später die Auflage zur MPU zu gehen mit NU.

  • A)

    Wie ist das nach 10 Jahren mit dem neuen Lappen? Ist die MPU dann gelöscht, oder habe ich mir durch fahren ohne Führerschein die Frist wieder auf Null gesetzt? Umschreiben in D dann wohl eher schlecht oder?


    B)

    Wie ist das wenn die "heilende" Klasse ausgelaufen ist? Bleibt die im FS? Kann man die trotzdem noch reaktivieren? Machen die Germans dann Probleme falls die Umschreibung überhaupt in meinem Fall möglich ist?


    C)

    Fraglich nur, ob sozusagen B gegen B tauschen auch in der Praxis reibungslos funktioniert. Zudem die Behörde ja vor der Prüfung sehen kann, dass ich im Besitz von B bin, welche dort auch volle Gültigkeit hat. Gibt es dazu eine Richtline?


    D)

    Das in PL ist schon so lange her, daher würde ich gerne wissen, ob sich diesbezüglich was geändert hat. Wie schätzt ein Experte dass über 10 Jahre nach meiner Polen-Reise nach heutigem Stand ein? Ist es wirklich von Belange den Bezug zum Land durch Staatsbürgerschaft zu untermauern?

  • Die FE wurde damals von der Polizei erstmal entzogen (siehe erster Text), ich habe diese dann wieder bekommen von der Amtsanwaltschaft, wäre der FS nicht gültig, wegen z.B. Wohnsitzverstoß dann hätte ich eine Anzeige wegen fahren ohne Fahrerlaubnis bekommen. Stattdessen 8 Wochen später die Auflage zur MPU zu gehen mit

    Achso ok, aufgrund der Cannabisfahrt haben Sie dir eine MPU aufgebrummt.

  • stimmt, sorry..hatte mich falsch ausgedrückt bzw nicht richtig zugehört..er meinte heute das man mindestens c1 machen muss.

  • Ich war da in ähnlicher Situation wie du. Glaube mir, mach deine MPU, habe einen haufen Kohle verbrannt für nichts.


    Das mit der heilenden Klasse A macht auch keinen Sinn. Habe mich da auch mit Forenanwalt darüber unterhalten. Du musst dich da komplett durch klagen. Da geht Zeit drauf.


    Hol dir das Buch von Robert Klaus - MPU bei Drogenbesitz, 1 Jahr Abstinenz (bin selbst mit 8 Monaten durchgekommen). Such dir einen ordentlichen mpu Psychologen, mir wurde meiner sogar von der Dekra empfohlen und der hatte einen sehr guten Ruf. Da hab ich 6 std gemacht. Ich bin auch kein unbeschriebenes Blatt, aber es ist easy zu schaffen.

  • Wegen Corona kann ich nicht per Bahn nach CZ fahren, obwohl Marktredwitz und Cheb nur ca. 30km auseinander sind.


    Deshalb habe ich per E-Mail die Fahrschule Dubjack in Eger zweimal angeschrieben und keine Antwort erhalten.


    Eventuell wollte ich in Cheb eine Immobilie kaufen wegen Wohnsitz und ein Gewerbe anmelden mit Zulassung eines Autos.

    Trotz dieser Planungen habe ich keine Antwort erhalten. Die Fahrschule hat kein Interesse und ich habe noch nicht einmal eine Absage erhalten.

    Einen weiteren Versuch bei einer anderen Fahrschule spare ich mir jetzt.


    Vermutlich nehmen normale seriöse Fahrschulen in CZ keine deutschen Fahrschüler zur Ausbildung mehr an.

    Die Gründe wurden im Forum ständig diskutiert.

    Für mich macht es jetzt keinen Sinn, Geld in CZ zu versenken.

    Ich muss mich wohl oder übel mit der MPU abfinden. :sw27::sw68:

  • Geh doch einfach nach Ungarn