Wo kann man noch den EU Führerschein machen?

  • Also was ganz sicher keine Hilfe ist sind solche Kommentare, aber wenn du es ganz genau wissen magst, schreib ihn doch einfach Mal an und frag ihn, als wie hilfreich er deine Teilhabe an der Konversation einschätzt.

  • Zum Glück hat jagus deinen Unsinn richtiggestellt.

    Wenn man nicht weiß, wie das abläuft, besser nichts schreiben, das verwirrt sonst nur.

    Ein Name am Briefkasten oder Türschild in PL als Indiz für einen WS?

    Zeigt auch, dass du gar nichts weißt:knips:


    Da er schreibt, es war eine Vermittlerin sollte es sich um Gracemore Ltd. handeln.

    Wenn ja, nicht gut...

  • Hallo Huhu;

    "In wie fern hängt es damit zsm ob man schon einen Führerschein hatte" ?


    Deswegen machen ja die EU Länder diese EUCARIS Abfrage...

    Nur Abstinenz nachweisen reicht nicht bei der MPU, Knackpunkt ist das Gespräch mit dem Psychologen der wissen will, ob man sein Verhalten geändert hat und das sowas auch nie wieder passiert...


    Für Verhaltensänderung und Problemaufarbeitung muss man schon minimum 1/2 oder 1 Jahr in Psychotherapie gehen, wenn man es geschickt macht wegen Drogenproblem (nicht Verkehrsrecht) dann bezahlt es die Kasse , die anderen Therapien Verkehrsverhalten/ Verkehrstherapie oder wie die sich nennen, muss man komplett selbst bezahlen !

    Nachweise das man in regelmäßiger Therapie bei einem Arzt wegen seinem Verhalten/Änderung ist - das sind beweise die der MPU Psychologe anerkennt die er nicht ignorieren darf, ansonsten kann man dann zu einem Obergutachter gehen wenn der positiv entscheidet , dieses Gutachten ersetzt das dann vom MPU Gutachter (gesetzlich so vorgesehen) nur dazu benötigt man Geld für Anwalt und Obergutachter der kostet seine gute 2000 Euros kostet+ Anwalt.


    Gibt ja auch einige private MPU Anbieter ob die besser sind ? Keine Ahnung.... MPU in meinen Augen ist Raub und Gängelung, denn ich darf ja keine Therapie machen bei dem MPU Gutachter Psychologen.....das sagt für mich schon alles aus. Reinste Abzocke vom Staat nix anderes.

    Obwohl ich Verhaltenstherapien sinnvoll finde.


    EUCARIS: es gibt noch Länder die in meinen Augen demokratischer differenzieren, die Abfrage ob man schonmal einen FS hatte oder entzogen bekommen hat geht an das Land das den FS ausgestellt hat, unabhängig davon ob man Staatsbürger dieses Landes ist oder nicht.


    Ah, Deutscher mit Polen FS oder Tschechei , UK, etc, etc...EUCARIS Abfrage geht nach D und nicht nach Polen oder UK....andere differenzieren , was in meinen Augen auch demokratisch korrekt ist, denn im ausstellenden FS Land liegen ja keine Informationen vor ob man schonmal einen hatte bzw. gar keinen eben Antwort = Nein. Hier könnte man dann einfach wenn die Behörde bei Umschreibung danach fragt, Nein angeben , fertig.


    Das alles funktioniert ja auch nur, wenn man Selbständiger ist , nicht Arbeitnehmer in D da geht das alles gar nicht.


    Schönes Wochenende allen :tuut:  -fot-
    ricoleo09

  • Auf der anderen Seite hast du es erfolgreich geschafft, den Vertrauensvorschuss zu verspielen, den der Gesetzgeber dir eingeräumt hat. Indem du dich mit welchen Mitteln auch immer so weit weggeschossen hast, dass Eignungszweifel aufkamen.


    Dass die Eignung überprüft wird, ist ein Instrument der Gefahrenabwehr. Der Gesetzgeber hat entschieden, dass die Gesellschaft ein Recht darauf hat, nicht von betrunkenen oder highen Verkehrsteilnehmern über den Haufen gefahren zu werden. Verrückt, nicht wahr?

  • Auf der anderen Seite hast du es erfolgreich geschafft, den Vertrauensvorschuss zu verspielen, den der Gesetzgeber dir eingeräumt hat. Indem du dich mit welchen Mitteln auch immer so weit weggeschossen hast, dass Eignungszweifel aufkamen.


    Dass die Eignung überprüft wird, ist ein Instrument der Gefahrenabwehr. Der Gesetzgeber hat entschieden, dass die Gesellschaft ein Recht darauf hat, nicht von betrunkenen oder highen Verkehrsteilnehmern über den Haufen gefahren zu werden. Verrückt, nicht wahr?

    stimmt, da haben wir Glück, dass wir in Deutschland leben, denn in fast allen anderen europäischen Ländern, wo es keine MPU gibt, ist ja die Lebenserwartung nur ca. 30 Jahre weil jeder zweite von Besoffenen überfahren wird. ?

  • Moin. Ich habe eine MPU auflauge bekommen (Fahren ohne führerschein). Jetzt stellt sich mir die frage..

    Lohnt es sich die MPU zu bezahlen (2.100€) + den Führerschein mit knapp ebenfalls 2.200€


    oder besteht die Chance ein MPU führerschein zu machen für mich da ich vorher noch nie einen besessen haben?

    Falls ihr die möglichkeit seht, gerne einmal melden und am besten kontaktdaten geben das ich mich dort direkt für den EU lappen anmelden kann! :)

    Wäre euch sehr dankbar..

  • In der gegenwärtigen Situation ist es schwieriger mit dem EU-Schein geworden, aber nicht unmöglich.(Neue Grenzkontrollen, teiweise Quarantäneauflagen)

    Da muss man erstmal durchschlüpfen, z.B. über grüne,blaue Grenzen laufen oder im Schlauchboot paddeln, per Anhalter mit Einheimischen fahren oder im LKW versteckt sein.Das wird schon bei der Anreise ein paar Tage in Anspruch nehmen und über Schlepper viel Geld kosten oder Du bringst viel Zeit mit und organisierst fast alles selbst.

    Wenn das alles ist, wäre die MPU +Führerschein im im Prinzip bei guter Vorbereitung zu schaffen und sicherlich günstiger.

  • In der gegenwärtigen Situation ist es schwieriger mit dem EU-Schein geworden, aber nicht unmöglich.(Neue Grenzkontrollen, teiweise Quarantäneauflagen)

    Da muss man erstmal durchschlüpfen, z.B. über grüne,blaue Grenzen laufen oder im Schlauchboot paddeln, per Anhalter mit Einheimischen fahren oder im LKW versteckt sein.Das wird schon bei der Anreise ein paar Tage in Anspruch nehmen und über Schlepper viel Geld kosten oder Du bringst viel Zeit mit und organisierst fast alles selbst.

    Wenn das alles ist, wäre die MPU +Führerschein im im Prinzip bei guter Vorbereitung zu schaffen und sicherlich günstiger.

    Hey Grüße dich, fühle dich bitte nicht angegriffen aber lesen im Forum hier deine Beiträge und mir ist aufgefallen,das du bei viele Sachen überhaupt nicht ernst antwortest sondern kindisch wie der Text hier oben.Menschen warten auf Erwachsene antworten du schreibst sowas schwachsiniges

    Wenn du meinst ist Spaß dann schreibe bitte am Ende Spaß damit die Menschen es auch verstehen weil nicht jeder Mensch schwarzen Humor hat ! Danke dir und ist kein Streit oder Angriff nur klare Meinung !

  • Es kommt immer auf die Sichtweise an.

    Man könnte prinzipiell den Erwerb des EU-Scheins als schwachsinnig bezeichnen.Wozu überhaupt? Bei ernster MPU-Vorbereitung kinderleicht zu schaffen,ausserdem gibt es in D Fahrschulen.

    Für manche ist der EU-Schein und Weg kein Schwachsinn.

    Aber das war ja nicht die Frage.

  • MPU 2100 Euro? ( Ulf bist Du es?)


    Die MPU für FOFE also quasi eine "Punkte MPU " dürfte nicht mehr als 500 € kosten.

    Dazu brauchst Du keine Nachweise.

    In 7 Monaten hast Du deinen FS.


    Mach ne Vorbereitung in einem Forum und vergiss das Vorhaben EU Führerschein.

    Ehrlich, häng dich etwas rein dann wird das sehr einfach.

    Mach einen Beitrag auf im Verkehrsportal im MPU Bereich, oder wende dich hier an holger

  • MPU ca 500 € und FS wenn du schon einen hattest und der nur weg ist dann musst du nur Theorie und Praxis Prüfung machen Keine pflichtstunden oder Theoriestunden

  • Er hat doch eindeutig geschrieben das er noch nie einen FS gehabt hat (deswegen ja auch das Fahren ohne FE).


    Also um Prüfungen und die komplette Fahrausbildung kommt er weder in DE noch im EU Ausland rum.


    In DE müßte er halt die MPU zusätzlich machen, im Ausland müßte er seinen ordentlichen Wohnsitz haben.

  • In der jetzigen Situation mit ständig wechselnden Bedingungen (schon bei der Einreise) in den einzelnen EU-Ländern, ist der Neu-Erwerb dort mehr als fraglich.

    In D ist es auch schwieriger geworden, da Fahrschulen meist keinen Theorieunterricht mehr anbieten, der aber noch zum Pflichtprogramm für den Erwerb hier gehört. Da wäre natürlich die Lösung, dass man Online-Unterricht anbietet, das machen schon lange viele Fortbildungsinstitute, ich wüsste keinen Grund, warum man irgendwo anwesend sein muss. Es gibt ja sowieso eine Prüfung.