EU FS nach MPU

  • Moinsen,



    nach einer Auffälligkeit fordert die FEB eine MPU.


    Der Inhaber der EU FE hat hier nun 2 Monate Zeit die MPU zu machen.


    Die MPU räumt die Zweifel des Beklagten aus. Es ist nicht zu erwarten das der Betroffener ect pp.......


    Behält nun der Betroffene seinen FS oder muss dann die D Behörde einen neuen ausstellen?

    Die FE wurde nicht NU nach der MPU die Zweifel ausgeräumt.


    Ein neuer D FS dann ja nicht nötig?

    Es handelt sich ja nicht um einen Antrag auf Neuerteilung.


    Wer weiß Rat?

  • Nur so als Gedanke, die FEB fordert eine MPU für jemanden der in DE lebt eine MPU mit EU FS, also liegt keine Straftat vor, dementsprechend wird nur eine MPU gefordert die dann im FS vermerkt ist. Wieso allerdings jemand eine MPU absolvieren soll, ohne das ihm der Lappen entzogen wurde, außer bei Berufskraftfahrern, entzieht sich mir allerdings jeglicher Kenntnis. Ein FS in DE wird nur eingezogen wenn eine Straftat vorliegt, daher wird der Lappen auch vernichtet und man muss einen neuen beantragen!


    PS: Es sei denn es handelt sich um Drogen btw THC, dann gibt es auch die Auflagen zur MPU ohne Entzug aber meist mit FÄG als Auswirkung! Mehr Infos wären schon ratsam.

    Gr. holger


    Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von holger ()

  • Solange man nicht weiß, um was für eine Auffälligkeit genau es sich hier handelt und wie die genaue Vorgeschichte aussieht, kann man diesbezüglich nur Glaskugeldeuten betreiben.

    +++ Breaking-News: MPU-Mafia-Aufstand in Slubice erfolgreich niedergeschlagen +++ Terror-Landrat in Ketten aus Rathaus geschleppt +++ Recht und Ordnung wieder hergestellt +++ FEB stellt wieder aus +++ Ulf B. von dankbarer polnischer Bevölkerung als neuer Leiter der FEB vorgeschlagen +++ Weltweit erster Studiengang "Internationales Führerschein-Management" an der O. Braun-Akademie eingeführt +++ Landesweit einziges polnisches FAX-Gerät arbeitet wieder +++

  • Hi quaker. Woher hast du eigentlich all dein Wissen? Gut, bei den brauns gibst du ja nur wieder was schon lange bekannt ist und beschreibst es sachlich und teilweise etwas humorvoll. Aber dein Wissen kommt nicht ohne daher. Z.b. das mir Frankreich. Und jetzt auch auf ohne seine Frage. Entweder du befasst dich sehr mit dem Thema aus Neugier, oder du hast andere Gründe.

    BIst du der luckow vom kba hört persönlich? Oder ein Mitarbeiter? Das mit Frankreich wußte ja keiner, außer dir.


    Und quaker, das soll diesmal keine dumme anmache von mir sein, wirklich nicht. Lese ja auch deine Beiträge und empfinde teilweise das gleiche was du schreibst. Trotzdem bin ich ein neugieriger mensch und du hast mit dem EU fs ja mal gar nichts am Hut. Denke ich zumindest.


    Schönen Gruß in dem sinne

  • ich hatte überlegt, ob ich die Frage hier überhaupt stellen soll...


    Es geht nicht ob und wie hier jemand seinen FS abgeben muss warum und wieso jemand eine MPU machen muss .


    Sondern die Frage ist doch oben ersichtlich.

    Evtl. Habe ich mich falsch ausgedrückt und möchte die Frage nun erneut stellen.



    Ein Inhaber einer EU FE (diese hat er noch) muss innerhalb von 2 Monaten eine MPU machen.

    Da er seine FE noch hat, kann ja keine Neuerteilung vorliegen.

    Ist die MPU "negativ" gibt es für D eine NU.

    Ist diese nun aber "bestanden" müsste doch die FE weiter bestand haben und keine neue ausgestellt werden.

    Sehe ich das so richtig ?


    Nach der MPU kann also kein Antrag auf Neuerteilung mit Kosten von ca. 180 Euro folgen?

  • Nach der MPU kann also kein Antrag auf Neuerteilung mit Kosten von ca. 180 Euro folgen?

    Ok, besser formuliert! Den Antrag auf eine Neuerteilung würde nur vor der MPU bei der zuständigen FEB gehen. Eine Neuerteilung gibt es eh nicht wenn der Lappen nicht entzogen wurde, da kann man ihn nur umschreiben lassen!

    Gr. holger


    Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

  • Das kann dir ein EU FS Experte besser beantworten, aber wenn die Feb in Deutschland eine MPU Fordert, ist es doch egal was du für ein lappen (EU) hast, der muss weder neu ausgestellt noch umgeschrieben werden, solange er dir nicht entzogen wurde. Eine NU bekommt man auch nur wenn du in Deutschland eine Sperrfrist hast oder der Lappen rechtswidrig ist. In dem Fall ist die MPU bestanden, darf man in DE wieder auto fahren, sofern alles konform ist mit dem Lappen- Aber das ist eine andere Baustelle und ob die FEB das auf Grund der angeordneten MPU im Ausstellerland überprüfen lässt, entzieht sich meinen Kenntnissen.


    Beispielsweise wurde einem Freund, wir leben ja in Spanien, beim Rückwärtsfahren und Handy am Ohr erwischt. Grundlegend machen das alle Spanier, aber halt besser nicht erwischen lassen! :-) Wurden ihm dafür 6 Punkte und 400 Euro Strafe aufgebrummt, seit dem ist er mit seinem Deutschen FS bei der spanischen behörte registriert und muss bei 12 Punken seinen Lappen etwa zwei Jahre abgeben.

    Gr. holger


    Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von holger ()