Führerschein prüfung

  • Mach dich nicht verrückt, es gibt so viele die mehrmals durchfallen.

    Ich hab´ in der Praktischen Prüfung 4 Anläufe gebraucht. Gekonnt hab´ ich den Kram schon beim ersten Versuch, nur leider haben meine Nerven total versagt.

    Mit Fahrpraxis (ganz vielen Übungsstunden zusätzlich) habe ich mir Routine und somit Selbstsicherheit angeeignet, das hat funktioniert.


    Bleib´ am Ball, halte durch, es kann nicht immer Scheiße ausgehen. Ist echt so.

  • leider hab ich nichts schriftlich süsser das Protokoll worin steht das ich wegen der zögerlichen Fahrweise durchgefallen bin. Weiteres steht dort nicht

    Aber mein Fahrleher hat ja deine Äußerung wegen meiner Fahrweise mitbekommen!


    Werde morgen bei der führerschein stelle in Lüneburg anrufen und denen alles sagen vielleicht bekomme ich ja dann doch meinen FS ausgehändigt?? Kenne mich damit leider nicht aus.


    Nur komm ich mir sehr verarscht vor wenn ich das mal so sagen darf!

  • Wirst du defenitiv nicht ausgehändigt bekommen schatzilein.


    Einfach über seine Fehler nachdenken und beim nächsten mal besser machen und nicht rumschleichen und alle behindern, denn damit bist du ein potenzielles Unfallrisiko... wirst du dann auch mal merken wenn du besser fahren kannst! Lass dich nicht runterziehen und mach’s nochmal

  • Ruf dort auf jeden fall an, schildere was passiert ist, sag dass die dir einen Schuwinisten geschickt haben. Das kannst du dem Typen nicht durchgehen lassen. Du kannst dich auch an das Bürgermeisterbüro in solchen fällen wenden. Viele denken immer, dass der so weit entfernt ist und für sowas nicht zuständig aber ich hab damit positive Erfahrung gemacht. Die sollen ja auch für die Bürger da sein.

    Aber halte für dich auf jeden Fall fest, dass das nicht deine Schuld war! Du hast echt ein riesen Pech mit deinen Prüfern...

  • Mach das nicht.

    Akzeptiere doch, das Fahrprüfer auch nur Menschen sind. Da ist halt nicht einer wie der andere und die persönlichen Bewertungen/Einschätzungen von denen

    prägen natürlich deren Meinung was geht und was nicht geht um die Fahrprüfung zu bestehen.


    Geh´ nicht auf den Kriegspfad mit denen, sondern nimm es doch wie es ist. Ändern kannst du eh nix mehr.


    Bleib standhaft, verschaffe dir innere Sicherheit für den nächsten Durchgang und du wirst es schaffen. Das weiß hier jeder.

  • Alternativ kannst du auch mal über eine Ferienfahrschule nachdenken sofern das mit dem Kind vereinbar ist.

    2 Wochen intensiv ohne Ablenkung und zusammenhalt in der Gruppe könnten dir helfen. Was ich gelesen habe ist auch ein Quereinstieg möglich.


    Ach ja, dein Beitrag 43 ist denke ich mal der autokorrektur zum Opfer gefallen.

    Die Fsst anrufen würde ich wirklich bleiben lassen. Da bekommst du sicher nicht deinen Schein.

  • Liebe Katha


    Tut mir echt leid, dass du durchgefallen bist.

    Ich rate dir ebenfalls ganz dringend davon ab, dich irgendwo zu beschweren. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus und die Prüfer kennen sich untereinander. Wenn sich das rum spricht bist du unten durch.

    Mit dem zu langsam fahren muss ich dem

    Prüfer bedingt leider recht geben.... ohne dabei gewesen zu sein kann ich dir nur versichern, dass die allermeisten Unfälle wegen zu vorsichtigem bzw besser gesagt zögerlichem Fahren geschehen. Du hast deinem Prüfer damit gezeigt, dass du eigentlich Angst vor dem Verkehr hast und in Ausnahmesituationen dann nicht weißt, wie du zu reagieren hast.

    Fahre beim nächsten mal so, wie es die Schilder dir sagen und der Verkehr es zulässt (bei Nebel natürlich nicht mit 100 über die Landstraße Brettern).

    Wenn du permanent unter 50 fährst dann deutet der Prüfer das als Angst vor Geschwindigkeit. Ich verstehe dich, du dachtest sicher „fahr ich bisschen langsamer, dann sieht der Prüfer, dass ich ordentlich und vorsichtig fahre“.

    Beim nächsten Mal weißt du es.

    Probiere beim nächsten Mal, deine Prüfung gegen 11 Uhr zu machen. Da ist meist am wenigsten Verkehr.


    Beim nächsten Mal wird es klappen! Bei vielen machen die Nerven nicht mit, das hat nichts mit deinen Fähigkeiten zu tun!


    Liebe Grüße Shivaa

  • Hat dein Fahrlehrer dir denn keine versteckten Hinweise gegeben?

    Bei mir damals sollte ich die nächste Möglichkeit rechts abbiegen. In meiner Aufregung sah ich nicht, dass es Anlieger frei war und hab schon den Blinker gesetzt. Da hat mein Fahrlehrer mit seiner Hand stop gezeigt :D

    Dann hab ich gesagt oh, ist ja Anlieger frei seh ich grad, und bin weiter gefahren.


    Ich weiß von vielen, bei denen der Fahrlehrer etwas nachgeholfen hat.

  • die meisten Unfälle passieren wegen vorsichtigen fahren? Sicher weil der Unvorsichtige dann von hinten raufrauscht aber Recht hat die gute Shiva schon, Kriegspfad bring selten was... Das kann man immernoch machen wenn man den FS hat

    Ich sagte ja wegen (über)vorsichtigem fahren bzw zu zögerlichem. Es ist tatsächlich so. Vorallem solche, die Vorfahrt haben, ihr Auto aber dennoch auf 0,5kmh abbremsen, dem anderen damit Fahrt signalisieren und dann im letzten Moment doch fahren müssen. Oder die, die freie Fahrt haben, anfahren, Hintermann fährt ebenfalls an und dann aus unersichtlichen Gründen ne Vollbremsung rein hauen.

    Ich selbst hab mal einen Unfall auf einem Parkplatz gehabt. Wollte Rückwärts raus, angefahren. Da kam einer, ich bleib stehen, er bleibt stehen. Ich warte, warte, der andere fährt nicht. Fahre noch ein Stück rückwärts, er fährt an. Ich bleibe stehen um ihn durchzulassen, er bleibt wieder stehen. Wieder warte ich, nichts tut sich. Fahre raus und in dem Moment fährt er mit Vollgas in mich rein.

    Gab zum Glück genügend Zeugen, die das Spiel beobachtet haben, sonst wäre ich der Mops gewesen.

  • Hat dein Fahrlehrer dir denn keine versteckten Hinweise gegeben?

    Bei mir damals sollte ich die nächste Möglichkeit rechts abbiegen. In meiner Aufregung sah ich nicht, dass es Anlieger frei war und hab schon den Blinker gesetzt. Da hat mein Fahrlehrer mit seiner Hand stop gezeigt :D

    Dann hab ich gesagt oh, ist ja Anlieger frei seh ich grad, und bin weiter gefahren.


    Ich weiß von vielen, bei denen der Fahrlehrer etwas nachgeholfen hat.

    Leider nein ich hab ihn darum gebeten aber er sagte das würde ich gar nicht mitbekommen wenn er mit Tipps bzw Handzeichen gibt.

  • Ich werde dann die 3. Prüfung schaffen ich werde euch auf jedenfall berichten.

    Alle guten Dinge sind 3 oder? Und viele bestehen doch auch beim 3. Mal? Ich war vorhin so gefrustet das ich wirklich dachte ich bin zu blöde zum Auto fahren und schaffe es nie.. es muss doch endlich mal klappen meine Theorie prüfung hab ich beim 1. Anlauf bestanden und 0 Fehler und ich war auch heftig nervös. Mein Fahrlehrer sagt mein Kopf würde blockieren beim fahren.


    danke für eure aufbauenden Worte.

  • Wie oft darf man eigentlich die praktische Prüfung wiederholen?

    Früher war es mal so, dass man irgendwann zur MPU musste

    so oft man will aber mit 2 Wochen Pause dazwischen hab die nächste also am 17.7 die Regelung das man nach der 3. Versäumten Prüfung 6 Monate warten muss gibt es nicht mehr.


    Auch das mpu wurde abgeschafft. Man sollte aber innerhalb 1. Jahres die praktische bestanden haben sonst muss man die Theorie wieder neu ablegen quasi von vorn anfangen.


    Bin immer noch geknickt wegen gestern :motz:Und 13 Tage sind noch sooooo lange und nun denke ich die 3. Bestehe ich bestimmt auch nicht. Es schlägt wirklich langsam an meine Psyche nzw nerven. ||

  • Vielleicht kannst du mit deinem Fahrlehrer sprechen, dass ihr genau das nochmal macht, weswegen du durchgefallen bist.

    Oder eben Dinge, in denen du unsicher bist.


    Eventuell könnt ihr ein bisschen Autobahn fahren, damit du dich etwas an Geschwindigkeit gewöhnst.


    Und fährt das Gebiet rund um den TÜV ab. Dein Fahrlehrer weiß, wo ein Prüfer meistens lang fährt. Die haben ja so ihre bestimmten Routen, an denen es knifflige stellen gibt


    Du hast nichts davon, dich selbst fertig zu machen. Es gibt einfach Menschen, die mit Prüfungssituationen nicht zurecht kommen. Ich gehöre da auch dazu.


    Zur Not eventuell mal überlegt, den Fahrlehrer zu wechseln? Ich weiß nicht wie die Lage bei euch ist, mir hat das damals geholfen. Hatte einen Fahrlehrer, der mehr mit flirten beschäftigt war und habe ihn dann gewechselt.


    Ich bin auch damals mit meiner Mutter rum gefahren (in Tschechien war das aber, in Deutschland eher nicht zu empfehlen) um in entspannter Atmosphäre etwas Routine zu bekommen. Falls ihr ein Grundstück habt dann fahre doch dort etwas. Einfach um ein Gefühl fürs Auto zu kommen.