EU-Führerschein gestohlen worden was tun?

  • Hallo,

    ich habe vor 3 Jahren meinen EU-Führerschein in Stettin erworben. Dazu hatte ich dort einen ordentlichen Wohnsitz für mehr als 185 Tage. Habe alle Mindeststunden erfüllt und alle Prüfungen erfolgreich abgelegt. Der Führerschein wurde mir ausgestellt.

    Am vergangenen Wochenende wurde mein Geldbeutel mitsamt meines polnischen Führerscheins gestohlen.

    Wie komme ich nun an Ersatzpapiere?

    Muss ich mich wieder in Polen anmelden, wieder ein halbes Jahr warten, bis ich Ersatz beantragen kann? (-> So die Auskunft der Fahrschule bei der ich den Führerschein damals erworben hab.)

    Oder kann ich den Ersatz auch in Deutschland beantragen ohne dass man dabei eine MPU von mir fordert?

    Dokumentennummer, Ausstellungsdatum, usw. sind bekannt -> Kopie des polnischen Dokuments liegt vor.

    Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen.

    Vielen Dank schonmal Konny

  • Es ist immer das Land mit deinen Ordentlichen Wohnsitz für FE ausstellungen zuständig.

    Also bei dir derzeit D.


    Allerdings kann D natürlich keine polnisches Dokumente ausstellen dementsprechent muß die Polinische FE in eine Dt. umgeschrieben werden.


    Und bei jeder Umschreibung besteht halt die Gefahr das etwas genauer geschaut wird in Infos eingeholt werden.

    Und dann zeigt es sich wie gut der Erwerb der PL FE gewesen ist.

  • Um ihn wieder in Stettin zu bekommen müsstest Du wieder Inn stettin anmelden werden.kriegst ihn aber umgehend ausgestellt- Vorausgesetzt es ist kein Verfahren im Gange über eine etwaige Entziehung weil in der Zwischenzeit dein damaliger Wohnsitz geplatzt ist. Das glaube ich eher nicht aber es könnte sein.Es sei noch gesagt das du auf keinen Fall die 184 Tage abwarten musst das Ding wird von dem Amt sofort bestellt wenn alle Dokumente eingereicht sind

  • Hallo Jagus,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ist es denn nötig, dass ich Ihn wieder in Stettin ausstellen lasse, oder kann ich Ihn hier gestohlen melden, hier zur Führerscheinstelle gehen und einen Ersatz für das gestohlene Dokument beantragen. Oder muss da er nie umgeschrieben wurde zuerst die Stettiner Behörde einen Ersatz ausstellen?

    Ein Verfahren läuft derzeit in keine Richtung, der Führerschein wurde nie beanstandet oder in Frage gestellt er ist nur gestohlen worden.

    Ist es sicherer den Ersatz nochmal in Stettin zu beantragen? Damit die deutschen Behörden nicht anfangen zu graben, beim umschreiben?

    Die Unterlagen von damals sowie Kopie des Führerscheins liegen alles vor.

    Wie lange muss ich dazu dann einen Wohnsitz in Polen haben? Als ich die FE bekommen habe musste ich die 186 Tage warten, da man mir vorher nur eine vorläufige FE ausstellen hätte können, die im Ausland nicht gegolten hätte.

    Vielen Dank für die Hilfe

  • Es ist auf jeden Fall sicherer in in Stettin zu beantragen und erst mal zu bekommen, wie ich dir bereits geschrieben habe musst du nicht 185 Tage abwarten du kriegst ihn gleich, und danach ist auch besser wenn du ihn mal umschreiben willst wenn du das Dokument in der Hand hast, ich würde auf keinen Fall den in Deutschland beantragen und vielleicht unnötig schlafende Hunde zu wecken sondern den normalen Stettin ausstellen lassen.

  • Das kommt drauf an. Wenn der TE zufällig in NRW ansässig ist, spricht nichts gegen den Gang zur FEB hier, genauso, wie ich es mittlerweile gebetsmühlenartig immer wieder empfehle. Die FEB kann nicht so tief bohren wie die StA!

    Kanzlei für Verkehrs- und Strafrecht
    Fachanwalt für Strafrecht


    Büro Iserlohn:
    Unnaer Str. 3
    58636 Iserlohn
    Telefon: 02371 / 13000
    Telefax: 02371 / 13003


    Büro Essen:
    Ihre Strafverteidiger im Kanzleihaus Salomon Heinemann
    Zweigertstr. 50
    45130 Essen
    Tel.: 0201 / 50 71 770
    Fax: 0201 / 50 71 7755


    FOCUS Top-Anwalt Verkehrsrecht 2015, 2016 und 2017 ; Strafrecht 2017 und 2018