Polen Führerscheine werden wieder problemlos ausgestellt?

  • In Stettin werde seit Jahren Leute angenommen (vermittelt durch Vermittler aus D) obwohl die Fahrschulen weder in Stettin noch in Police, Stargard, Goleniow am Ende den FS ausgestellt bekommen. Vergleichbare Situation wie in Slubice nur wesentlich länger was Stettin angeht. Fuer Klassiker gibt es keine Scheine in PL- vor allem nicht ueber Fahrschulen und die Riesen Anzahlen die einreicht werden.

  • Also besser nicht über PL den EU-FS erlangen wollen, oder wie muss ich das nun schlussendlich verstehen ?

    Welche Alternative habe ich einen EU-FS zu erlangen, gerade jetzt Aktuell befasse (muss) ich mich mit der Thematik eines EU-FS´s,

    und dessen Auflagen wie z. B. die 185 Tages Regel.


    Aktuell:

    Ich kann/könnte einen Antrag auf Wiedererlangen stellen, jedoch aufgrund der Tatsache von "Harten Drogen"(Amphetamin 238ng/ml)
    und dadurch zu erwartender MPU mit Vorrausgehender 12 Monatigen Abstinenz und Nachweis darüber,

    suche ich nach einer Alternative um das ganze "schnellst möglich, und so Sicher wie möglich" zu umgehen um wieder fahren zu dürfen.


    keine Sperre, keine weiteren Einträge in Flensburg und das Verfahren wegen BTM-Besitzes wurde eingestellt.



    anbei bisherige Kosten:


    - Polizei

    500€ Strafe für Ordnungswidrigkeit, 2 Monate Fahrverbot + 2 Punkte

    180€ für Blutentnahme/Forensische Analysierung. zzgl.

    40€ (ca) Auslagen und sonstiges.


    -Führerscheinstelle

    155€ für den sofortigen Entzug der FE durch das Straßenverkehrsamt, Abteilung Führerscheinstelle

    (2Monate später erst, Empfinde es Putzig von sofortiger Gefahrenabwehr zu sprechen)



    Also, wie am Effektivsten und Günstigsten vorgehen ?

    EU-FS oder in DE MPU+Abstinenz

    Abstinenzkosten ca. 500 € für 6 Urinproben inkl. gebühren + ca. 750€ MPU

    Vorbereitung: Selbstreflektion und eigenständiges Analysieren des Fehlverhaltens + MPU-Fuchs (ca. 100€)


    Help me :)

  • Ich würde auch raten, das mit der MPU in Angriff zu nehmen, schneller und sicherer geht’s wohl aktuell kaum. Natürlich könntest du es auf eigenes Risiko versuchen.


    MPU machen, EU-FS derzeit kaum zu realisieren.

    Würde mich dem also anschließen. - Zumal, wie du selbst sagst, willst du dich selbst reflektieren und eigenständig Fehleranalyse betreiben.


    Dafür hast du ja auch genug Zeit. Eventuell kannst du deine Abstinenz auch mittels HA absolvieren. Hätte den Vorteil, dass dir (nur) 2 Proben genommen werden würden, jedoch müssen deine Haare dafür jeweils mindestens 6 Cm aufweisen, somit wären dafür die Kosten schon mal etwas minimiert.

  • @Dingdas: Die einzige Möglichkeit,Alternative sehe ich darin, mit EU-Bürgern aus Rumänien, Bulgarien Kontakte zu Knüpfen, die hier einwandern, sie kommen meist aus dörflichen, tiefsten Kaffs, wo man von der Führerscheinproblematik nichts weiss, aber es ist auch Vertrauenssache, aber möglich.Sie reisen mal hier her und auch wieder zurück.

  • So langsam bekomme ich ein Bild über die momentane Situation dieser nennen wir es mal "Tourismus-Branche" und dem anhängenden aber nicht gleich zu setzenden unzähligen

    "Garantie-Gebern" und "Sofortkaufen" Anbietern.

    Letztere beiden sind so vertrauenswürdig wie die Erde eine Scheibe ist.

    Aber auch das muss man erstmal alles als Neuling sortieren :)


    Sollte wohl idealerweise dem "sichersten" Weg hier in DE wählen.

    Aus die Hoffnung auf einen standhaften EU-FS.


    Ich danke euch sehr für die Ehrlichkeit.

  • Man sollte da schon richtig permanent leben, dann geht das schon.Es kann sein, dass das überprüft wird, Ausserdem kann es sein, dass der Artikel11, Nummer 4 der 3.Führerscheinrichtlinie in nationales Gesetz übernommen worden ist.D.h.sie schauen in Resper nach, das war es dann.....

    Schnelle und kurzfristige Lösungen gibt es nicht, es sei denn Du willst schnell Geld an dubiose Vermittler loswerden, die Dir nicht weiterhelfen werden,ausser viel Geld zu verbrennen.