Sinn oder Unsinn, jeder kann die MPU schaffen wenn man sich damit auseinandersetzt

  • Ich möchte überhaupt nicht hier vom Thema abweichen aber einen Offtopic Bemerkung habe ich dann dazu...


    Wenn also Existenzen daran hängen und man über 1 Jahr auf seinem Lappen warten kann, ist die Abhängigkeit wohl nicht all zu groß. Immerhin reden wir hier von einer Zeitspanne (FS-Verlust DE, Sperrzeit, EU Lappen machen) von etwa zwei Jahre aktuell. Spätestens hier hätte jeder vernünftige Mensch, der auf den FS angewiesen ist wegen seiner Existenz, einen alternativen Weg genommen oder den legalen Weg der MPU gegangen.


    Ach Alf, wolltest du nichts mehr sagen dazu... deine Versprechen halten wirklich nicht lange!!! :-)

    MPU bestanden bei IAS Karlsruhe, 14 Monate nach FS Entzug, am Montag geh ich auf Führerscheinstelle und gebs Gutachten ab. Ich kann nur allen raten, gute Vorbereitung dann ist es möglich und man hat einen sicheren FS.

  • MPU bestanden bei IAS Karlsruhe, 14 Monate nach FS Entzug, am Montag geh ich auf Führerscheinstelle und gebs Gutachten ab. Ich kann nur allen raten, gute Vorbereitung dann ist es möglich und man hat einen sicheren FS.

    Sehr schön, und wie war es musstest du die Hose so runter lassen das es an der Menschenwürde kratzt wie hier so oft beschrieben?

    Hat weniger gekostet als bei Ulf

    Sag ich ja auch immer, MPU ist nicht so kostenintensiv wie ein EU Lappen



    Aber gut zurück zum Thema

    Gr. holger


    Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

  • Sehr schön, und wie war es musstest du die Hose so runter lassen das es an der Menschenwürde kratzt wie hier so oft beschrieben?

    Sag ich ja auch immer, MPU ist nicht so kostenintensiv wie ein EU Lappen



    Aber gut zurück zum Thema

    Es ist nicht schlimm und wer sich mit der Sauferei auseinandersetzt und sich vorbereitet, der bekommt auch ein positives Gutachten. Viele wollen weiter saufen oder Drogen konsumieren, da bleibt dann nur das Ausland übrig. Ich habe 4 Haaranalysen a 3 Monate a gegeben, das ist ein Vorteil. Finger weg vom Alk und der Schein ist nah.

    Danke

  • gibt genug die wegen einem einzigen Fehler zur mpu müssen.die müssen sich ihre nicht vorhandene sucht erstmal eingestehen um den deutschen schubladendenkern das zu geben was sie wollen.absoluter Irrsinn.ein 0815 Angestellter erteilt die mpu aber ein Akademiker entscheidet nachher ob es wieder passt.

  • das trifft vllt bei 30 prozent zu .der rest ist da hu unrecht.gibt genug die nichtmal Kontakt mit Substanzen hatten aber da wird dann das Verhalten interpretiert.


    Beispiel:

    Kenne einen der die mpu machen muss weil er mit 18 jahren auf der Strasse mit dem Gramm gras gepackt wurde.


    In dem Alter macht man Erfahrungen

  • Ich sollte Mpu machen, wegen 7 Pflanzen in meinem Garten. Sonst nichts gefunden. Nie berauscht Auto gefahren.....

  • Ja und?

    Dass illegales Handeln solche Konsequenzen hat weiß man.

    Ich geb doch auch nicht der Brauerei die Schuld, dass ich besoffen gefahren bin.

    Ein Gramm in der Tasche oder 7 Pflanzen im Garten hat auch nix mit Erfahrung sammeln zu tun.

    Wenn man mal einen mitraucht, ja, aber das wars dann.

    Übrigens eine Erfahrung, die ich nie machen wollte oder will.

    Drogen und Alk sind schon noch zwei Paar Schuhe.

  • Du willst behaupten dass ein junger mensch, der noch nicht mal Auto fährt, sich im klaren ist dass seine Handlungen für den späteren führerschein Konsequenzen haben?

    Sowas kann man vllt beim Mofa frisieren oder sowas behaupten.


    Aber nicht verallgemeinern.wie gesagt das ist Schubladendenken,,wenn die Person dies und jenes macht,,dann muss sie im Umkehrschluss überall so sein.

  • oh man...kein anderer natürlich..


    Kurz gesagt damit du es verstehst...


    Es geht um andere Delikte die nichts mit dem Verkehr zu tun haben!


    Einem Dieb,einem Gewalttäter,einem drogenbesitzer den zukünftigen führerschein abzunehmen ist nicht gerechtfertigt.


    Da gibt es kein plausibles Argument als die typische antwort:

    ,,Wenn er das macht,dann dies und jenes auch,,