CZ Führerschein Kontrolle in Köln weiterfahrt untersagt

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe mich hier mal angemeldet um meine Erfahrungen mit euch zu teilen, und von meiner Story zu erzählen.
    Kurz zu mir, 30 jahre alt in Deutschland Versagung der Fahrerlaubnis etc. MPU. Führerschein 2014 in CZ gemacht (Prag) mit allem was dazu gehört,
    kein deutscher Wohnsitz im Schein usw.


    Kontrolle begann wegen eines Verkehrsunfalls, die Überprüfung dauerte wie immer sehr lange (30 min ca.), dann kamen sie raus und meinten wir haben ein Problem sie haben hier in Deutschland eine Versagung der Fahrerlaubnis, somit ihr ihr CZ Führerschein hier nicht gültig.
    Ich habe die Herren kurz aufgeklärt das das so nicht richtig ist, und mein Führerschein durchaus gültig und anerkannt ist.
    Ich habe meine unterlagen samt führerschein zurückbekommen, mit den Worten ich untersage ihnen hiermit die weiterfahrt.


    Auto musste stehen bleiben, und sie haben den Schlüssel beschlagnahmt unter zwang.


    Direkt am gleichen Tag zum RA alle Schritte eingeleitet, jetzt abwarten.
    Kurz darauf kam ein Schreiben meiner RSV das sid nicht einspringen aufgrund FOFE wenn FOFE von den Ermittlungsbehörden erhoben wird besteht wohl keine Deckung bei der ARAG, und dafür bezahle ich alle 3 Monate 90€ für ein angebliches Sorglos Paket, naja das ist ein anderes Thema.
    dementsprechend Anwalt Honorar selber blechen erstmal, bis weitere Entscheidungen getroffen werden.


    werde hier weiter berichten und updaten zu meinem fall.

  • Dein Anwalt muss darauf hinweisen, dass die Polizeibeamten bei kritischer Abwägung der Situation erkennen hätten können und vor allem erkennen hätten müssen, dass die Untersagung der Weiterfahrt mit hoher Wahrscheinlichkeit rechtsmissbräuchlich, mindestens aber eine Falschauslegung des Ermessensspielraum darstellt. Protokolliere die Dir aus dieser Aktion entstandenen Konsequenzen und bewerte sie monetär.


    Das wird Du für das spätere Disziplinarverfahren gegen die Polizisten brauchen.


    Viel Glück

  • In Köln das gleiche gehabt wurde nach 2 Monaten eingestellt auch cz Führerschein mach die meinten auch das der Lappen nicht gültig ist

    ok, das ist ja interessant also scheinen die hier generell ein bisschen anti EU FS veranlagt zusein. Ja sie meinten halt Untersagung der weiterfahrt und als ich den Schlüssel von der wache abgeholt habe das wenn sie mich wieder antreffen das jeweilige auto beschlagnahmen würden. Richtig Banane was die hier abziehen. Anwalt hat mir auch geraten bis zur Klärung trotz meines FS nicht weiterzufahren, da die beamten ansonsten für jeden fall ein neues verfahren gegen mich eröffnen werden, oder halt andere Maßnahmen beschlagnahmung etc.

    Dein Anwalt muss darauf hinweisen, dass die Polizeibeamten bei kritischer Abwägung der Situation erkennen hätten können und vor allem erkennen hätten müssen, dass die Untersagung der Weiterfahrt mit hoher Wahrscheinlichkeit rechtsmissbräuchlich, mindestens aber eine Falschauslegung des Ermessensspielraum darstellt. Protokolliere die Dir aus dieser Aktion entstandenen Konsequenzen und bewerte sie monetär.


    Das wird Du für das spätere Disziplinarverfahren gegen die Polizisten brauchen.


    Viel Glück

    Mein Anwalt hat gesagt er hat es in dem schreiben wohl so ähnlich für mich verfasst, sodass sie eigtl. Deckung geben müssten, sie haben aber auf ihre agb´s verwiesen wo das wohl drinstehen würde, das keine Deckung wenn FOFE seitens der Ermittlungsbehörden erhoben wird.
    Sie werden aber wohl zahlen, wenn das verfahren eingestellt werden sollte. Bei Freispruch würde ja ohnehin die Staatskasse zahlen, bei einer frühzeitigen Einstellung aber nicht dann trägt jeder seine eigenen Kosten, somit würde dann aber zumindest die RSV meinen teil tragen.

    Deswegen empfehle ich ( und andere ) immer wieder den ADAC Rechtsschutz .
    Der greift nach abgeben der Unterschrift und deckt den EU FS ab .


    ARAG und Co die pfeifen dir was .....

    Ja da werde ich mir auch nochmal Gedanken drüber machen, das macht für mich absolut keinen Sinn dieser Sorglos Rechtsschutz etc sogar erweiterter Straf Rechtsschutz etc. ist in meinem Vertrag abgesichert und dann wegen soeinem kleinen Fall fangen die das zicken an. ARAG also absolut nicht empfehlenswert.


    Und der ADAC deckt das alles ab mit den EU FS?, das weisst du sicher? auch aus Erfahrung?

  • Bin bis jetzt ohne Anwalt zu meinem Recht gekommen mit EU FS zu fahren .
    Aber es war ein gutes Gefühl im Falle eines Falles Rechtsschutz zu haben .


    Hier gabs mehrmals Beiträge , das der ADAC ohne Probleme bezahlt hat
    u.a. auch vom Forumsanwalt , der weis wovon er spricht , der bekommt ja Honorare .

  • Bin bis jetzt ohne Anwalt zu meinem Recht gekommen mit EU FS zu fahren .
    Aber es war ein gutes Gefühl im Falle eines Falles Rechtsschutz zu haben .


    Hier gabs mehrmals Beiträge , das der ADAC ohne Probleme bezahlt hat
    u.a. auch vom Forumsanwalt , der weis wovon er spricht , der bekommt ja Honorare .

    Das freut mich für dich, wäre mir auch lieber gewesen ohne den ganzen Zirkus :tuut:
    Aber gut zu wissen, dann werde ich mir mal die ADAC RSV genauer anschauen.

  • Anwalt hat mir auch geraten bis zur Klärung trotz meines FS nicht weiterzufahren,


    Das kann aber sehr lange dauern, bis das Verfahren eingestellt wird. Bei meinem Sohn über 1.Jahr. Und so lange würdest du aufs Fahren verzichten?



    Bei Freispruch würde ja ohnehin die Staatskasse zahlen


    Solange die "nur" ermitteln und keine Anklage erheben, wirst du gar nichts von der Staatskasse bekommen falls das Ermittlungsverfahren eingestellt wird. Da trägst du alleine deine Kosten für deinen Anwalt.!




  • Das kann aber sehr lange dauern, bis das Verfahren eingestellt wird. Bei meinem Sohn über 1.Jahr. Und so lange würdest du aufs Fahren verzichten?


    Solange die "nur" ermitteln und keine Anklage erheben, wirst du gar nichts von der Staatskasse bekommen falls das Ermittlungsverfahren eingestellt wird. Da trägst du alleine deine Kosten für deinen Anwalt.!



    Nein, solange werde ich nicht auf das Fahren verzichten, ich sage ja nur das der Anwalt mir das rät bis es Safe ist und das verfahren abgeschlossen ist. muss er ja weil es die sicherste Methode ist um keine weiteren anzeigen zu sammeln.


    Ja, momentan sind sie nur am "Ermitteln" habe zwei tage später post bekommen, das ich zur Vernehmung kommen soll mit Personalausweis und Führerschein, aber der Anwalt hat das schon geklärt das ich nicht kommen werde, und er die Sache an die Staatsanwaltschaft abgeben solle.
    Von da aus erfolgt dann Akteneinsicht und das weitere vorgehen.


    Genau aber meine RSV würde wohl in diesem Falle bezahlen wenn ohne verfahren eingestellt wird, ich somit unschuldig bin. dann würde sie dass erneut Prüfen, so der genaue Wortlaut.

    Wenn mit deinen Fs alles passt, dann kannst Du problemlos fahren.

    Ja, damit passt alles. Fahre auch weiter, bin aber echt mal gespannt was bei dem ganzen Zirkus rauskommt, und was die noch versuchen um mir das Leben schwer zu machen. :Dikus:

  • Heute mit dem Anwalt telefoniert, der Vorgang befindet sich noch in Bearbeitung der Ermittlungsbehörden (Polizei).
    Es sind noch keine Unterlagen an die Staatsanwaltschaft übermittelt worden, und somit erfolgte auch noch keine Akteneinsicht.

  • Hey,


    nein leider noch nicht... Anwalt hat noch keine Akten bekommen, somit keine Akteneinsicht.
    Angeblich ist der ganze Vorgang noch in Bearbeitung bei der Polizei, es wurden also noch keine Akten an die Staatsanwaltschaft weitergereicht.

  • Hey,


    nein leider noch nicht... Anwalt hat noch keine Akten bekommen, somit keine Akteneinsicht.
    Angeblich ist der ganze Vorgang noch in Bearbeitung bei der Polizei, es wurden also noch keine Akten an die Staatsanwaltschaft weitergereicht.


    Das wird hoffentlich eingestellt wie bei mir drück dir die Daumen kannst ja mal Bescheid geben wen du was neues hörst schönen Abend noch

  • Guten Morgen zusammen,


    wollte mich auch nochmal mit Neuigkeiten zu Wort melden...
    Gestern stand die Polizei vor meiner Türe mit einem Durchsuchungbeschluss zur Sicherstellung meines Führerscheins.
    "Es würde wohl vermutet das der Führerschein gefälscht sein könnte und soll überprüft werden"
    Führerschein wurde eingezogen, ausdrücklicher Widerspruch wurde eingetragen.
    Jetzt muss innerhalb von 3 tagen von einem Richter entschieden werden.
    Anwalt weiß bescheid, es heißt jetzt wieder abwarten und Tee trinken -to-

  • Ja, das ganze ist lächerlich!
    Aber erstmal muss man nachgeben nach Telefonat mit dem Anwalt war klar das ich die Maßnahme erstmal zu erdulden habe leider.
    Ist ja nicht so als werden diese Führerscheine bei jeder Verkehrskontrolle mehr als gründlich überprüft (30 min im wagen sitzen) während sie sich
    über Funk sämtliche Sicherheitsmerkmale und Fälschungskriterien geben lassen... Nein das ganze muss auch per Amtsgericht Beschluss vollzogen werden.
    Keine Ahnung was der Blödsinn soll.

  • Ja, das ganze ist lächerlich!
    Aber erstmal muss man nachgeben nach Telefonat mit dem Anwalt war klar das ich die Maßnahme erstmal zu erdulden habe leider.
    Ist ja nicht so als werden diese Führerscheine bei jeder Verkehrskontrolle mehr als gründlich überprüft (30 min im wagen sitzen) während sie sich
    über Funk sämtliche Sicherheitsmerkmale und Fälschungskriterien geben lassen... Nein das ganze muss auch per Amtsgericht Beschluss vollzogen werden.
    Keine Ahnung was der Blödsinn soll.


    Nicht mehr normal was die abziehen