Trunkenheitsfahrt trotz eu Führerschein Spanien ( Tenneriffa)

  • Hallo erstmal in die Runde ich bin Mike und wahrscheinlich der Depp der Nation !!!!


    Folgendes ist passiert ich bin betrunken Auto gefahren in der Silvesternacht mit Unfall in ein parkendes Auto
    Polizei war da haben mich ins Krankenhaus gefahren Platzwunde am Auge genäht worden
    Blutentnahme am linken und rechten Arm
    Anschließend nachhause gebracht worden um meine Personalien aufzunehmen da ich keine Papiere dabei hatte auch nicht mein Führerschein spanischen der würde auch nicht mitgenommen


    Kurze Vorgeschichte im Jahr 2006 wurde mir der Führerschein erstmals entzogen für 10 Monate mit Mpu auflagen wo ich die Mpu nicht bestanden habe aber beim 2 mal Mpu positiv bestanden habe nur leider waren da 24 Monate rum und ich musste den Führerschein neu machen und auch im April dann wieder hatte
    Januar 2013 wurde mir der Führerschein entzogen 1.6 Promille und bin im Mai nach Tenneriffa ausgewandert wobei ich aber noch meine Wohnung in Deutschland weiter hatte aber meistens auf Tenneriffa war gemeldet und auch gearbeitet meine Sperrfrist ging bis November 2013 im Mai 2015 machte ich dann den spanischen Führerschein.....


    So jetzt meine Frage die Polizei wird mich ja bald vorladen muss ich meinen Führerschein abgeben ?? ( das ich jetzt ein Fahrverbot bekomme ist mir klar und auch zu recht )wird er dann nach Spanien geschickt oder macht die Führerscheinstelle ein Vermerk dort rein nutzununtersagung in Deutschland
    Danke schön für eure Antworten habe auch schon viel gelesen hier aber jeder Fall ist ja anders


    Gruß Mike

  • Hallo Mike


    bei Deiner Vorgeschichte ist ab 0,5 Promille eine Nutzungsuntersagung für Deutschland sicher.
    In Teneriffa; Spanien kannst Du aber weiter fahren. Das Führerscheinkärtchen kannst Du aber behalten mit Aufkleber aus D


    Zusätzlich solltes Du über dein Alkoholproblem nachdenken.


    Nach Ablauf der Sperrfrist in D kann man den Motorradführerschein Klasse A in Spanien machen.
    Dazu mache Dich aber bitte im Forum schlau und lese die entsprechenden Beiträge.

  • Hallo Andreas
    Erstmal danke für deine rasche Antwort


    Ja werde mir mit meiner Vorgeschichte Gedanken machen ich habe ja echt gedacht hätte das im Griff saufen und fahren zu trennen aber ging ja in die Hose


    Ich will jetzt auch nichts beschönigen oder so ich hab neunmal sehr große scheisse gebaut und werd mich dafür auch verantworten müssen


    Noch ein paar kurze andere fragen
    Ich bin meistens im Winter hier und beziehe Hartz 4 von Dezember bis Ende März da ich mir keinen Anwalt leisten kann und auch vom Gericht keine kostenbeihilfe bekomme weil es eine Straftat ist hab heute nachgefragt
    Ob es dann besser ist bei der Polizei auszusagen und dafür gerade zustehen eigentlich gibt es ja an der ganzen Sache nichts mehr zu rütteln kommen ja genug kosten auf mich zu Strafe Regressansprüche von meiner Autoversicherung


    Was wird mich an Strafe bzw Sperre erwarten ???


    Ja und das Thema mit dem mottoradführerschein hab ich schon gelesen nur das will ich nicht um jemals wieder Auto fahren zu dürfen in Deutschland will ich das dann nach meiner Sperre mit der Mpu durchziehen
    1 zu meiner und vor allen der anderen Sicherheit
    Ja werde das ganze Programme durchlaufen .....
    Zumal ich wahrscheinlich im April dieses Jahr auch hier einen festen Job bekomme
    Bleibe aber trotzdem auf Tenneriffa gemeldet bin ja trotzdem oft da im Sommer

  • Warum du den Schein noch hast wundert mich.
    In so einem Fall wird er eingezogen, und zwar rechtmäßig.
    Dann wird er an die ausstellende Behörde geschickt.
    Für dich bedeutet das NU, die Entziehung ist gleichzeitig die Aberkennung des Rechts, von der EU-FE im Inland Gebrauch zu machen.
    Kann zwar auf Antrag wiedererteilt werden, aber die Auflage sollte klar sein.
    Erneute Eignungszweifel nach Erwerb der EU-FE, neben WS-Verstoß die einzige Möglichkeit für die FEB, an den Schein zu kommen.

  • Du kannst davon ausgehen, dass dir nach der Silvester Aktion dein spanischer führerschein von Deutschland entzogen wird!
    Und der FS wird nach Spanien gesandt, den wiederzuholen macht fast keinen Sinn., es sei denn du fährst damit nicht in Deutschland . Ob man den so einfach wiederbekommt in Spanien glaube ich auch nicht.
    Außerdem wirst du eine deutsche Sperrfrist und eine mpu Auflage bekommen, um in Deutschland wieder einen führerschein zu bekommen.
    Wie hoch war der promille wert an Silvester ?
    Ausserdem kam ja noch ein Unfall (wiederholt unter Alkoholeinfluss ) dazu, also ich denke die mpu in DE ist gebucht, vor allem mit deiner Vorgeschichte.


    Ich denke es sieht ziemlich schlecht für dich aus, in absehbarer zeit in DE zu fahren.
    Was meinen andere zu dieser Konstellation ?

  • Ja das die mpu meine ist weiß ich auch
    Aber fängt ja jetzt mit Aufbau arbeiten an erstmal nicht mehr saufen !!!
    Ich schätze mal 15 Monate Sperre ???
    Oder wird es mehr was meinen die Profis hier ??
    Ja Promille wert weiß ich noch nicht ...
    Wieso schreibt der eine so das der Eintrag kommt nutungsuntersagung in D und der andere wieder er wird nach Spanien geschickt
    Weiß denn jemand genau wie sowas läuft ??

  • Entzug durch die Straftat in D bedeutet automatisch Nu.
    Entzogen wird er, spätestens in der Verhandlung.
    Das mit der Nu sagt dir aber keiner extra.
    Steht dann nur im FAER.
    Falls die spanische Behörde dir den Schein aushändigt nützt er dir deshalb trotzdem nix. Du kannst nach 28 FEV Antrag auf Nutzung stellen, führt zur MPU. Hin wie her, erstmal Fußgänger.
    Falls ausgehändigt ist dir bei der nächsten Kontrolle ein Verfahren wegen FoFe sicher.
    Da im FAER nur steht "unanfechtbare Aberkennung des Rechts, von der ausländischen FE in D Gebrauch zu machen" helfen dir Umschreibeaktionen auch nicht weiter.
    Der Schein ist hin.
    Bei der Vorgeschichte, VU unter Alk und das mit EU-Lappen sicher nicht nur für 15 Monate.

  • Entweder das oder neumachen.
    Das "nicht fahren dürfen" bezog sich auf den Fall, daß dir die spanische Behörde den Schein ohne weitere Auflagen zurückgibt.
    Der Logik nach hat man ja nur eine Sperre, muß also nur diese abwarten und kann dann wieder fahren, man hat ja seinen Schein wiederbekommen.
    Und genau das ist ein Fehler, den schon einige gemacht haben.
    Aber der Ansatz ist schon der richtige, saufen seinlassen.
    Allerdings wird das auch zeitintensiv hinsichtlich MPU.
    Abstinenznachweise, Kurse...

  • Ja Zeit habe ich ja jetzt genug um auch nachzudenken;-)und mit der Abstinenz fange ich ja an war schon beim TÜV und die sagten mir man kann Haaranalyse machen oder Urin Proben für mich käme die Haaranalyse eher in Betracht weil da kann ich alle 3 Monate hingehen weil,ich ja wie geschrieben öfter noch auf Teneriffa bin und ich rechtzeitig bzw zum Termin zurückfliegen kann wielange wird die Abstinenz gefordert? Ja selbst wenn ich ihn wiederbekomme weiß ich das ich hier in D nicht fahren darf
    Mir geht es eigentlich auch nur darum den Schein zu behalten damit ich mir das ersparen kann den neu zu beantragen aus Spanien bzw das ich ihn habe wenn ich wie gesagt die Mpu irgendwann bestehen sollte

  • Du kannst mit dem Schein Nichts mehr anfangen, der ist in DE sozusagen "verbrannt" .
    Sprich, diesen spanischen FS mit seiner Datums-Erteilung der fahrerlaubnisklasse auf der Rückseite kannst du auch nicht mehr umschreiben lassen. Weil er entzogen wurde. Von DE .


    Nach einer erfolgreichen MPu in de bekommst du einen neuen Schein. Mit einem neuen Datum der fahrerlaubnisklasse auf der Rückseite und auch auf der Vorderseite.und das ist ganz wichtig, denn der spanische FS ist weg, entzogen, nicht mehr existent.


    Dir bleibt also nur die Möglichkeit Nach Ablauf der erteilten Sperrfrist einen komplett neuen FS zu machen. Wo ist deine Entscheidung.


    Nochmal:
    Egal welchen FS du machst oder umschreibst , es muss ein erteilungsdatum der Klasse , die du verloren hast , NACH Ablauf der aktuellen oder noch kommenden Sperrfrist in DE auf der Rückseite stehen. Alles andere ist fahren ohne gültige FE in DE.
    Du darfst dir also innerhalb der Sperrfrist keine neue FE /FS erteilen lassen, egal in welchem eu-Staat. Das macht auch kein eu-Staat in der Regel.


    Ich empfehle dir , abstand vom fahren unter Alkoholeinfluss zu nehmen und nach Ablauf der Sperrfrist einen neuen eu-FS zu machen.


    An Silvester in DE So einen Bock zu schießen wie du , ist schon unter aller Sau, das muss mal gesagt sein.
    Entweder fahren, oder saufen. Aber erst irgendwo hinfahren, um dort zu saufen, geht nicht. Ist ne Kopfsache.
    Wenn ich wo saufen will, dann komme ich dorthin ohne zu fahren. Ohne mein Auto. Ohne Risiko , FS zu verlieren, jemanden zu verletzen oder zu töten und ohne Schäden anzurichten. TAXI oder Freunde, bekannte , BUS und Bahn , etc.




    Jetzt musst du halt auch die Konsequenzen tragen und dir Gelächter und Schelte anhören. Aber es geht vorbei,


    Alles gute

  • @ Mike, es ist doch toll das Du Dich jetzt schon so mit deinem Problem auseinandersetzt, doch da Du ja wieder für einen gewissen Zeitraum nach Teneriffa gehst würde ich es anders machen ( Ich für mich ).
    1.) ich würde den jetzigen spanischen FS schleunigst in Sicherheit bringen ( quasi nicht mehr auffindbar ), so hast Du das Originaldokument und kannst trotz Sperre in Deutschland auf jeden Fall in Rest Europa Auto fahren. Das mit dem ALK lassen, ist ja eh klar .
    2. ) abwarten was die Verurteilung und unsere Rechtsprechung so mit sich bringt.
    3.) Kein blinder Aktionismus von wegen MPU anfangen und Abstinenznachweise, wer weiss wenn Du Dich die nächsten Wochen hier drin schlau machst, ob Du nicht eine andere Variante ( neuer EU - FS z. Bsp. ) in Angriff nimmst.
    4.) Originaldokument niemals abgeben :wink:

  • Den muß er abgeben.
    Macht er das nicht, wird er beschlagnahmt.
    Behalten und mit Sperrvermerk versehen lassen läuft bei Straftaten nicht.
    Die Behörde ist dazu gemäß RiLi auch berechtigt.
    Ist generell so, bei Straftat ist der Lappen weg, egal, welcher Schein in welchem Land.

  • ...es soll ja Hunde geben die gerne Brieftaschen zerkauen...oder beim winterlichen Spaziergang im Schnee ausgerutscht und dabei die Briefmappe im Schnee verloren gegangen.... :pfiff:

    „Irgendwann werden alle erkennen, dass wir es nur miteinander schaffen können, mit Menschenliebe und Humor. Weil der Humor nämlich das ist, was uns grundlegend von Terroristen und Fanatikern unterscheidet.“


    @Mama Bavaria Nockherberg 2016 (Luise Kinseher)