Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Armin87H

Schüler

  • »Armin87H« ist männlich
  • »Armin87H« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 7. Februar 2017

Führerschein aus: 2012 CZ FS ,2017 umgeschrieben in D FS

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. März 2017, 09:56

MPU machen ohne FSS ?

Hallo Leute...

Ich habe einen CZ FS A+B ....ich habe in D eine MPU Auflage....

Kann ich eine MPU machen, ohne dabei einen Antrag auf Fahrerlaubniss zu stellen?

Es könnte passieren, das mir der Lappen aberkannt wird und nun wollte ich die Zeit nutzen, solange ich ihn noch habe, die MPU zu starten....weil das AbstinenzJahr ja erstmal ablaufen sollte, damit man auch besteht....

Mich interessiert jetzt in dem Fall nur, ob ich den MPU machen kann ohne das die FSS davon was weis, und wenn ich ein positives Gutachten habe, einfach zur FSS gehen und das Gutachten hinknallen...

Oder geht das nicht, weil die FSS mir vorschreibt, welche Auflagen ich erfüllen muss ??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Armin87H« (15. März 2017, 10:08)


dg87

Fortgeschrittener

  • »dg87« ist männlich

Beiträge: 443

Registrierungsdatum: 7. August 2008

Führerschein aus: CZ - umgeschrieben in D FS

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. März 2017, 11:41

Soweit ich informiert bin geht das nicht, da ja auch deine Akte und deine "Story" an die MPU Stelle geschickt wird.
Von daher - nein

LG

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. März 2017, 11:59

Eine MPU kannst du nicht von dir aus machen, sowas gibt nur die Fsst in Auftrag!
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

Scitch

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 24. Januar 2017

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. März 2017, 16:41

Die MPU beantwortet eine bestimmte Fragestellung.
Diese Fragestellung wird von der jeweils zuständigen Fahrerlaubnisbehörde vorgegeben.

Ohne Fahrerlaubnisbehörde keine Fragestellung und demnach auch keine Möglichkeit eine MPU abzulegen.

Wegen was steht dir die MPU denn ins Haus? Denn ein Jahr pauschale Abstinenz gibt es so meist nicht, dass hängt immer auch davon ab, was genau vorgefallen ist.

Armin87H

Schüler

  • »Armin87H« ist männlich
  • »Armin87H« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 7. Februar 2017

Führerschein aus: 2012 CZ FS ,2017 umgeschrieben in D FS

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. März 2017, 17:56

Danke erstmal....

also ich wurde 2 mal als jugendlicher mit Alk erwischt....das letzte mal 2007.

Damals war ich einfach noch nicht bereit nichts mehr zu trinken...wenn ich damals von montag bis freitag in meiner Lehre als Jugendlicher gearbeitet habe, wollte ich immer mit meinen Kumpels halt Party machen und dabei bisschen saufen...

Außerdem kotzte es mich an, das man bei der MPU nur durchkommen zu scheint, wenn man lügt, das sich die Balken biegen...
Deshalb machte ich damals den CZ Schein...

Mittlerweile trink ich so gut wie nie etwas und denke, das ich die MPU schaffen würde ohne diese Lügerei, die man bei der Vorbereitung erzählt bekommt....

Wenn ihr mich fragt, ist das Psychologische Gespräch einfach nur lächerlich und beweist rein gar nichts...hier zählen meiner Meinung nach nur Ärtzliche Fakten und halt der Reaktionstest

eu-fs-cz

Fortgeschrittener

  • »eu-fs-cz« ist männlich

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 7. Juli 2014

Wohnort: Frankreich

Beruf: IT

Führerschein aus: Frankreich

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. März 2017, 17:59

Very -gp-

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. März 2017, 18:44

Zitat

Wenn ihr mich fragt, ist das Psychologische Gespräch einfach nur lächerlich und beweist rein gar nichts...hier zählen meiner Meinung nach nur Ärtzliche Fakten und halt der Reaktionstest
So lange du keine Ahnung hast, solange bringen dir auch die Gutachten der Ärzte nichts. MPU ist kein Spielplatz auf dem man einfach mal seine Geschichte runter leiert. Wenn du mal weisst warum und wieso das alles passiert ist, warum und wieso du dich im Suff ertränkt hast, kann man anfangen darüber nachzudenken eine MPU anzugehen.

Zitat

Außerdem kotzte es mich an, das man bei der MPU nur durchkommen zu scheint, wenn man lügt, das sich die Balken biegen...
Du musst nicht lügen wenn dir heute bewusst ist was damals schief gelaufen ist. Dir will man eine Prognose geben was in Zukunft auf der Strasse mit dir passiert, wie soll das jemand machen wenn du nicht mal deine Vergangenheit kennst!

Also MPU ist kein Hexenspiel, man muss nur bereit sein mal selbst über sich nachzudenken!
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

Armin87H

Schüler

  • »Armin87H« ist männlich
  • »Armin87H« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 7. Februar 2017

Führerschein aus: 2012 CZ FS ,2017 umgeschrieben in D FS

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. März 2017, 19:37

Ich verstehe was du meinst

Aber trotzdem bin ich mt dem CZ Schein jetzt schon 5 Jahre unterwegs und habe mir immer gedacht, das mein FS wichtiger ist als alles andere...deshalb fahre ich nicht wenn ich etwas getrunken habe...das ist einfach so...

Und diese Aussage würde mir niemals so ein wild fremder Mensch (Psychologe) glauben...und ich währe trotzdem durchgefallen....

Ich denke mir, was soll ich den denn zu texten mit solchen Aussagen wie: Ich kahm damals mit meinen ach so schlimmen Leben nicht klar, und habe mich deshalb in Alkohol getränkt...
....nur damit er denkt ich habe mich ausfürlich damit befasst...

Tatsächlich ist es aber so, das ich junge 16 Jahre alt war, und meiner Meinung nach gar nichts schief gelaufen ist mit meinen Leben....jeder Jugendliche stößt sich die Hörner ab und säuft mal auf ner Party was...und auf dem Land draußen fährt man dann halt über Feldweg nach Hause...ganz einfach...ich war halt jung und dumm damals...

Und heute trinke ich nur deshalb keinen Alk mehr, weil ich seit 8 Jahren Tätowierer bin, und mir es gar nicht leisten kann Alk zu trinken....aber das heisst nicht, das ich nie mehr Alkohol trinken werde...das werde ich mit Sicherheit...

Aber mit so einer Aussage währe ich jetzt sofort durchgefallen bei der MPU....und das ist lächerlich in meinen Augen...aber sowas von...
Schließlich fahre ich seit 5 Jahren mit nen CZ FS und das ohne Alkoholeinfluss...

Deshalb gehört meiner Meinung nach die MPU abgeschafft...den man muss kein studierter Psychologe sein, um zu sehen, ob jemand ein Säufer ist oder nicht...da reicht ein Ärtzliches Gutachten m.M.

....ist schon komisch, das alle die ich kenne die ne MPU machen mussten, nur bestanden haben, wenn die den Psycho erzählt haben ,das sie keinen Alkohol mehr trinken werden nie wieder. Und manche von denen saufen wie die Löcher, nach wie vor..... Was hat den bei solchen dann bitte die MPU gebracht??
...richtig , gar nichts -fot-

Aber damit möchte ich hier niemanden angreifen....villeicht bin ich auch uneinsichtig....trotzdem finde ich es ne frechheit, das dies eine einzige person entscheiden darf

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Armin87H« (15. März 2017, 19:50)


holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. März 2017, 20:04

Du stellst dich eigendlich selber an die Wand obwohl du schon ein paar sehr wichtige Punkte genannt hast.

Du warst jung, wolltest dazu gehören, hast dir die "Hörner" abgestoßen und wolltest einfach nur Spass im Leben. Also war dir auch alles andere egal, rücksichtslos und hast die Gefahr in kauf genommen. Ist auch mit dem Alter nicht sehr ungewöhnlich, gerade wenn man eventuell noch andere im Hintergrund hat die einem in dem Alter nur stressen und Dinge verlangen auf die man vielleicht kein Bock hat.

Heute trägst du Verantwortung als Tätowierer wo man Körperliche Eingriffe vornimmt. Alk gehört dann nur noch zu verschiedenen Anlässen dazu, ich schätze mal ein Geburtstag oder mal eine Feier zu einem gelungenen Event. Dein Mittelpunkt ist es dann wohl auch nicht mehr dazu gehören zu wollen, Party zu machen und mal richtig einen reinzuhauen.

Es ist nichts lächerlich was man sagt, es ist nur eine Art und Weise wie man es sagt.
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

Armin87H

Schüler

  • »Armin87H« ist männlich
  • »Armin87H« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 7. Februar 2017

Führerschein aus: 2012 CZ FS ,2017 umgeschrieben in D FS

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. März 2017, 20:36

Danke Holger

Dann habe ich ja gute Karten

Mal sehen wie das mit dem FS aussgeht