Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Juli 2016, 15:08

10 Jahre nach FS-Entzug zur MPU...

Hi,

nachdem ich nun 2 Tage hier mitgelesen habe, tausend verschiedene Meinungen gelesen habe würde ich nun gerne meinen Fall zur Diskussion stellen.

Ich bin 2006 wegen Drogenauffälligkeiten erwischt worden, genauer standen "sehr geringe Mengen" Amphetamin und geringe Mengen THC zu Buche.
Nun, zum Glück werde auch ich älter, schlauer und denke mehr nach, habe reflektiert und festgestellt das ich einfach Scheisse gebaut habe. Der FS-Entzug war
richtig und wichtig, da ich dadurch verstanden habe, was man durch die ganze "Ballerei" aufs Spiel setzt.

Ich habe mich also im Dezember 2015 zu den Abstinenznachweisen via Urinscreenings angemeldet, da ich einfach nicht die Kohle habe, um die Haaranalyse zu bezahlen.
Bisher sind 3 Screenings erfolgt, allesamt natürlich sauber. Auf die letzten drei warte ich noch, da ich 6 Screenings innerhalb von drei Monaten mache.

Nun ist es aber so, dass ich leider im Februar diesen Jahres unter Alkohol eine Anzeige erhalten habe wegen gef. Körperverletzung - mit 2,4 Promille. Dumme Sache, dem "Opfer" ist zum Glück nicht viel passiert ausser einer Schwellung im Gesicht, aber die Sache ist aktenkundig. Auf das Ergebnis warte ich leider immernoch. Wird das Gegenstand einer DIskussion bei der MPU ?

Danach "muss" ich die theoretische & praktische Prüfung erneut ablegen, um den FS wieder zu erlangen.

Zu meinen Fragen:

Gibt es Möglichkeiten, den Vorbereitungskurs irgendwie online zu machen ?
Ich bin zeitlich sehr eingeschränkt durch meinen Job.

Wäre es sinnvoll, das Angebot eines italienischen EU-FS mit Zweitwohnsitz über ein halbes Jahr in ITA anzunehmen - falls ja, trotzdem die MPU zu Ende bringen ?
Ich hab sehr zu beissen an der theoretischen Prüfung und kenne zwei Leute, die den EU-FS auf diese Art und Weise in ITA gemacht haben und berichtet haben, es wäre sehr sehr einfach.

Zu was würdet ihr raten ?

Grüße !

2

Sonntag, 31. Juli 2016, 16:15

Hallo @grenzwert, mit den 2,4 Promille und der Anzeige da kannste dir so gut wie sicher sein das die davon wissen, du wirst auch gefragt ob du noch ein offenes Verfahren am laufen hast, solltest du da lügen und die wissen Bescheid ist das Ding für dich durch.

Ob es sinnvoll ist in Italien den FS zu machen das weiß ich nicht, aber sinnvoll wäre es für dich einen Anti Aggressions Kurs zu machen falls du die mpu in D machst, wird im deinen Fall ganz gern gesehen.

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Juli 2016, 16:40

Ich bin zwei Tage nach dem Vorfall zum Arzt gegangen, der mir daraufhin eine Überweisung um Psychologen gegeben hat. Dort befinde ich mich nun in Verhaltenstherapie. Das sollte doch auch schonmal was sein. Wie kann ich da noch vorbauen ?

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Juli 2016, 17:35

Hallo grenzert,

Du musst deine Therapie beim Pycho abgeschlossen haben und mindesten 12 Monate gelebte Verhaltensänderung nachweisen, bei über 2 Promille ist das Pflicht.
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

  • »Hei0084ko« ist männlich
  • »Hei0084ko« wurde gesperrt

Beiträge: 1 196

Registrierungsdatum: 2. Februar 2015

Beruf: mein eigener Chef

Führerschein aus: PL

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Juli 2016, 18:04

@ Holger das ist nicht ganz richtig dass es grundsätzlich immer Pflicht ist bei über 2 promille.

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 31. Juli 2016, 18:14

@ Holger das ist nicht ganz richtig dass es grundsätzlich immer Pflicht ist bei über 2 promille.
OK

Über 2 Promille geht man von einem Alkohol Problem aus und setzt eine Abhängigkeit voraus, das besagen die Leitlinien. Natürlich kann man auch über 2 Promille mit KT usw weiter durchkommen, was natürlich eine lückenlose Aufarbeitung voraussetzt. Da hier aber eine Thera im Spiel ist und sollte die bekannt sein bei der MPU, treten eine mindestens 12 monatiger Nachweis auf die nach der Thera erst gelten. Ein Phycho ist nicht gleich zusetzen mit einer Thera, aber hier wird man sehr darauf eingehen wieso man diesen Inanspruch genommen und wird dann auch keine Ausnahmen machen da der Fall ja nicht nur wegen 2,4 Promille ist sondern auch wegen Drogen.


Hoffe das war jetzt besser erklärt!
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 31. Juli 2016, 18:43

OK, macht es einen Unterschied wenn er mir eine "emotional instabile Persönlichkeitsstörung mit Impulskontrollverlust" (wie auch immer er darauf kommt, aber ok) bestätigt hat ? Und, ab wann ist der Vorfall & die Therapie den MPU-Psychologen bekannt ? Mit was muss ich hier prinzipiell rechnen ?

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 31. Juli 2016, 18:49

OK, macht es einen Unterschied wenn er mir eine "emotional instabile Persönlichkeitsstörung mit Impulskontrollverlust" (wie auch immer er darauf kommt, aber ok) bestätigt hat ? Und, ab wann ist der Vorfall & die Therapie den MPU-Psychologen bekannt ? Mit was muss ich hier prinzipiell rechnen ?
Wenn er Sie bestätigt hat, muss sie auch ausgeräumt sein um positiv durchzukommen! Wissen tun Sie erstmal nichts von deiner Thera, nur wenn sie angegeben wird oder durch eine Anordnung bekannt sein sollte.
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 31. Juli 2016, 19:01




Zitat von »grenzwert«



OK, macht es einen Unterschied wenn er mir eine "emotional instabile Persönlichkeitsstörung mit Impulskontrollverlust" (wie auch immer er darauf kommt, aber ok) bestätigt hat ? Und, ab wann ist der Vorfall & die Therapie den MPU-Psychologen bekannt ? Mit was muss ich hier prinzipiell rechnen ?
Wenn er Sie bestätigt hat, muss sie auch ausgeräumt sein um positiv durchzukommen! Wissen tun Sie erstmal nichts von deiner Thera, nur wenn sie angegeben wird oder durch eine Anordnung bekannt sein sollte.
Was bedeutet "durch eine Anordnung" ? Was wäre das für eine Anordnung z.B. ?

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 31. Juli 2016, 19:06

Zitat

Was bedeutet "durch eine Anordnung" ? Was wäre das für eine Anordnung z.B. ?
Z.B. wenn man dich in diesem Zustand von der Polizei aufgegriffen hätte etc und es Aktenkundig würde, was dann zu Eintragungen im VZR, Gericht usw entstehen würde. Dann wäre es Aktenkundig und eine Anordnung um eine positive MPU zu bestehen.

Kurz gesagt, alles was in deinen Akten steht weiss auch die MPI!
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 31. Juli 2016, 19:19

Das ist doch alles scheisse. Ich glaub, ich zieh in die Schweiz und mach den Lappen da einfach neu - und bleib da wohnen.

Dann kann mich D einfach mal gepflegt.

Belmondo

Meister

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 31. Juli 2016, 22:05

Es ist davon auszugehen,daß die Schweiz Erkundigungen in D einholen wird und dir,daraus resultierend,den Neuerwerb ohne Absolvierung der dortigen MPU untersagen wird.

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 31. Juli 2016, 23:11

Was ? Dein Ernst jetzt ?

Das kann doch alles nicht wahr sein.

OK, dann anders rum gefragt:

Was ist die schnellste legale Möglichkeit, die Pappe wiederzubekommen ? Und damit auch in D zu fahren ?
Wer kann mir verlässliche Auskunft geben, was mich bei einer deutschen MPU, deren Screenings ich ja bereits angefangen habe, erwartet ?

Gibt es hier im Forum MPU-Berater ?

Maxxx

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 6. Juni 2016

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 31. Juli 2016, 23:12

Servus , nach dem was ich alles gelesen habe über dich würde ich an deiner stelle in Polen bei den Brauns den schein zu machen , bin da auch und sehr sehr zu frieden bis jetz und nach dem was mann in dem Forum hier liest ist der such Sicher !. Lg Max

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 31. Juli 2016, 23:35

Ich hab halt so das Gefühl, ich sollte die Sache mit dem EU-FS sein lassen. Mich irgendwie durch die MPU boxen, die Zeche zahlen und das wär auch alles nicht das Thema,
wenn ich nicht diese Kacke Anfang des Jahres gebaut hätte. Jaja, hätte hätte Fahrradkette. Ich weiss.

Also, kann mir jemand sagen wie ich am schnellsten durch die MPU komme ? Verlässlich ?

16

Sonntag, 31. Juli 2016, 23:41

Im dem Forum geht es schwerpunktmäßig um den EU-FS, schau mal in dem Board rein, da sind auch fähige Leute unterwegs.

http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/

  • »kneissler« ist männlich

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 20. April 2011

Führerschein aus: FS aus Polen

  • Nachricht senden

17

Montag, 1. August 2016, 11:33

Wenn ich sehe was auf Dich zu kommt, würde ich den EU FS machen. Wenn Kontakte zu Italien, warum nicht dort.? Du musst ja locker mit 1,5 Jahren rechnen bis Du alles hinter Dir hast. so hast Du 7- 8 Monate.

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

18

Montag, 1. August 2016, 13:37

Weil diese Kontakte über den Zweitwohnsitz gehen - und das allem nach was ich bisher gelesen habe nicht korrekt ist. Es ist z.B. nie eine Abmeldung in D erfolgt.

  • »kneissler« ist männlich

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 20. April 2011

Führerschein aus: FS aus Polen

  • Nachricht senden

19

Montag, 1. August 2016, 13:54

Kollege , wenn Du schon so schlau schreibst , es gibt keine Zweitwohnsitze in der EU, mach dich diesbezüglich schlau und dann überleg was DU machst.
Auch wenn schon hundertmal darüber gesprochen und empfohlen schau dir die Homepage der Brauns in Polen an. Da bekommst du alle relevanten Sachen auf dem Silbertablett präsentiert.

grenzwert

Fortgeschrittener

  • »grenzwert« ist männlich
  • »grenzwert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 30. Juli 2016

  • Nachricht senden

20

Montag, 1. August 2016, 14:35

Das habe ich nicht geschrieben - mein Wortlaut war "nach allem was ich bisher gelesen habe".
Kann ich ja leiden so angeblökt zu werden. Mach dich doch ma locker.

Klär mich auf oder verlinke auf nen Thread in dem das erfolgt ist - warum sollte gerade dieser Anbieter seriös sein ?
Ich tanze, was meine Situation angeht, etwas auf Messers Schneide und hab mir geschworen keine Scheisse mehr zu bauen -
da ist es jawohl nachvollziehbar hier mehr als kritisch zu hinterfragen.