Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SNIDER

Anfänger

  • »SNIDER« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 30. November 2017

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Juli 2018, 01:42

MPU Fragestellung nach einmaliger Fahrt unter Thc normal..? Doppelfragestellung..?

Hallo, ich brauche mal eure Hilfe bezüglich meiner MPU Fragestellung.

Ich wurde einmal unter THC erwischt.

Habe jetzt einen Antrag auf Neuerteilung gestellt und folgende MPU Fragestellung erhalten:

Ist zu erwarten, dass der/die Untersuchte zukünftig ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel (z.B Arzneimittel, Betäubungsmittel pp.) führen wird, bzw liegen als Folge unkontrollierten Konsums derartiger Stoffe Beeinträchtigungen vor, die das sichere Führen von Kraftfahrzeugen in Frage stellen?


Was haltet ihr davon..?


Ist das schon eine doppelte Fragestellung..?


Werde den Antrag wahrscheinlich eh wieder zurück ziehen, da ich in der vorgegebenen Zeit die MPU Vorbereitung plus die Screening nicht schaffen werde.


Wollte mich jetzt aber mit Vorbereitungskursen und UK‘s auf die MPU vorbereiten.


Würde mich freuen, von euch ein par Meinungen zu hören wie meine Chancen für das Bestehen der Mpu mit dieser Fragestellung sind.


Vielen Dank im Voraus.


MfG


MisterXY

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 20. Januar 2017

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. Juli 2018, 08:26

Ist zu erwarten, dass der/die Untersuchte zukünftig ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel (z.B Arzneimittel, Betäubungsmittel pp.) führen wird, bzw liegen als Folge unkontrollierten Konsums derartiger Stoffe Beeinträchtigungen vor, die das sichere Führen von Kraftfahrzeugen in Frage stellen?
Die die erste frage ist ja eindeutig, da geht es darum das die wissen wollen ob du mittlerweile, zum Zeitpunkt deiner Mpu verstanden und gut genug analysieren kannst wie es zu deiner fahrt unter Einfluss gekommen ist, wie du das in Zukunft vermeiden willst etc etc.

Die zweite frage, ob bereits körperliche Beeinträchtigungen durch deinen Konsum entstanden sind, sollte an und für sich im Medizinischen Teil geklärt sein. Reaktionstest etc etc.


12 Monate saubere Screenings,
Gute Vorbereitung und Aufarbeitung des ganzen Geschehens und dann sollte das klappen.

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. Juli 2018, 09:30

Zitat

Was haltet ihr davon..?



Wenn du über 1NG aktives im Blut hattest, ist die MPU Pflicht

Zitat

Ist das schon eine doppelte Fragestellung..?


nein das ist eine Fragestellung

Zitat

Werde den Antrag wahrscheinlich eh wieder zurück ziehen, da ich in der vorgegebenen Zeit die MPU Vorbereitung plus die Screening nicht schaffen werde.


Vernünftig, bei leichten Drogen (THC) und keinen extrem hohen Werten, langen 6 Monate gelebte und nachweisbare Verhaltensänderung.
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

  • »kneissler« ist männlich

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 20. April 2011

Führerschein aus: FS aus Polen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. Juli 2018, 13:42

Ich habe einen Sohn dem das auch blühen wird. Jetzt mal im Ernst, wenn man knapp über 1 ng den Wert hat, kann man nicht auf ein ärztliches Gutachten bestehen ?

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. Juli 2018, 17:26

Ich habe einen Sohn dem das auch blühen wird. Jetzt mal im Ernst, wenn man knapp über 1 ng den Wert hat, kann man nicht auf ein ärztliches Gutachten bestehen ?


Nein, ab 1ng aktiven ist die MPU Pflicht
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

hzutzr

Anfänger

  • »hzutzr« ist männlich

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 12. Juni 2018

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. Juli 2018, 08:15

Ich hatte 1.5 aktkv und 15 passiv und sitze seit 1 Jahr ohne Lappen... da sind die deutschen Behörden Knall hart, dachte auch das ich da iwas machen kann Aber naja, kein trennvermögen somit mpu.

  • »kneissler« ist männlich

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 20. April 2011

Führerschein aus: FS aus Polen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. Juli 2018, 10:38

Oder EU - FS :Handd:

hzutzr

Anfänger

  • »hzutzr« ist männlich

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 12. Juni 2018

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. Juli 2018, 11:08

Haha jaaa, ich bin ein Fall von slubice zwar noch ohne negativ Gutachten aber bestandener Prüfung seit April .

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen