Sie sind nicht angemeldet.

Lorendorf

Anfänger

  • »Lorendorf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. Juni 2017

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Juli 2017, 10:54

Fahrt auf Alkohol+Tavor mit Unfällen

Servus zusammen,

Ein Freund von mir ist nachts betrunken und auf lorazepam Auto gefahren, hat auf der Fahrt mehrere kleine Unfälle gehabt (wahrscheinlich mit Kreiseln ect, keine Autos).
Durch Besagte Kombination fehlt im jedoch jegliche Erinnerung daran.
Das Auto (Schaden an der Front im unteren Bereich und Front Seiten + delle hinten und komplett zerstörtem Vorderrad) steht schon bei einer Werkstatt und soll über die vollkasko repariert werden.
Mitbekommen hat von der Fahrt bisher scheinbar keiner.
Meine Frage :
Wie wird die Versicherung drauf reagieren wenn man zum Unfall keine genauen Angaben machen kann (eventuell von einer panikattake erzählen und daher schwammige Erinnerung?) und könnte das ganze für den Freund Konsequenzen im Bezug auf den Führerschein bedeuten?

Mit freundlichen Grüßen
Lorendorf

falo

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 22. Mai 2015

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Juli 2017, 11:56

Wurde er denn bei der Fahrt erwischt , wurde eine Blutprobe genommen ?

Und natürlich hat eine TF konsequenzen für die FE wenn sie ihm bewiesen werden kann.

Grundsätzlich ist es so das bei Alk/drogenfahrten man auf die eigenen Schäden trotz Vollkasko komplettt sitzen bleibt.
Die Fremdschäden werden von der Haftpflicht bezahlt aber man muß dann bis zu 5000€ Regreß an die Hapftpflicht zurückzahlen.

Lorendorf

Anfänger

  • »Lorendorf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. Juni 2017

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Juli 2017, 13:17

Er wurde nicht erwischt und sonst was.
Bisher war keine Polizei im Spiel.

MisterXY

Anfänger

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 20. Januar 2017

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Juli 2017, 10:33

@falo

Das stimmt so nicht ganz, gewisse Versicherungen übernehmen auch Schäden die unter Alkoholeinfluss entstehen, meine Vollkasko damals war bis 1,1promille zuständig alles drüber lehnen sie dann ab.

Ich würde der Versicherung sofern kein Nachweis über Alkohol während der Fahrt vorliegt gar nichts davon erzählen, übermüdet im Auto gesessen Sekundenschlaf und dann ist es halt passiert...

Dein Kollege sollte trotzdem sein Verhalten im Straßenverkehr überdenken

plotteka

Fortgeschrittener

  • »plotteka« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 22. Januar 2009

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Kaufmann Einzelhandel

Führerschein aus: Polen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Juli 2017, 17:51

Hier die Lösung:

1. Illegal (wobei im Wort Illegal auch "legal steckt")

2. Wenn die Polizei davon nix weiß, ist es günstig. Schwierig wäre es, wenn ein Unfall mit einem geschädigten passiert wäre. Dann wäre deiner Vollkasko nämlich das Aktenzeichen der Gegenseite bekannt.

Es hängt vom Gutachter ab, wie genau der arbeitet.

Du könntest folgendes versuchen:
Versicherung den Schaden melden, eine Waldstraße aussuchen. Angabe machen, in Kurve kamen Tiere. Daraufhin die Kontrolle verloren (nicht sagen dem Vieh ausgeweicht, das kann zum Versicherungsausfall führen). Dann rechts in Busch, Leitplanke oder sonst was (was etwa zum Schaden passt, Höhe der Schäden usw.) dann nach rechts, gedreht bla bla bla. Dann wirst du gefragt, ob die Polizei da war. Dann sagst du nein. Dann fragen die Blöd, warum nicht. Dann sagst du, weil keiner zu Schaden gekommen ist und du nichts beschädigt hast (Schilder usw, ganz wichtig!). Dann nehmen die das so hin. Dann kommt deren Gutachter. Oft gehen die nicht zur Unfallstelle (mach die Angabe irgendwo zwischen 3 km auf der Strecke). Falls ein Schlauer doch hinfährt und ein Maßstab dabei hat, könnte es auffallen.
Es kann funktionieren, oder auch nicht. Viel Glück.

flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich

Beiträge: 736

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:00

Du gibst hier Anleitung zum Versicherungsbetrug ?

Gehört sowas nicht eher ins darknet ?

Seid doch wenigstens so schlau und macht das mit pers. Nachricht