Sie sind nicht angemeldet.

  • »andreas7z« ist männlich
  • »andreas7z« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 9. Juli 2009

Wohnort: Kreis Offenbach

Beruf: Ing. Elektrotechnik

Führerschein aus: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Dezember 2017, 14:06

Presseartikel über EU-Führerscheinbetrüger in der Zeit

Frohe Weihnachten in das Forum,

habe eben einen Zeitungsartikel in der Zeit gefunden.
Den sollte man unbedingt lesen:

http://www.zeit.de/2017/45/betrug-fuehre…ourismus-online

Den Namen darf man im Forum nicht schreiben, aber in dem Presseartikel der Zeit ist das möglich.
Der Artikel ist lesenswert. Es hat mal wieder den Richtigen erwischt :lach: :bumm:

Nachtrag: Link zum besagten Zeitschriftenartikel der Grundlage der Reportage in der Zeit ist.

https://de.scribd.com/document/357503307/Einsteins-2017

Ab Seite 16 kann man dann den Artikel über Führerscheintourismus lesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andreas7z« (24. Dezember 2017, 14:42)


flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich

Beiträge: 1 008

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Dezember 2017, 14:43

Na das ist doch mal eine schöne Weihnachtsüberraschung

Ich persönlich habe an diesen Typ kein Geld verloren aber Viele die leider erst dannach hier im EU FS Forum gestrandet sind , wo Ihr Geld schon weg war .
Auch viele Geplänkel mit diesem Herren , der ja auch hier Mitglied ist/war ? und das er auch dem Chef hier mit Klagen das Leben schwer gemacht hat kommen mir in Erinnerung .

Jetzt , wenns den Anderen miesen Abzocker demnächst auch noch erwischen sollte , dann werden sich Viele für die richtigen Anbieter entscheiden ,
einen safen Schein haben und damit eine Welle MPU Flüchtlinge auslösen die auch in der Öffentlichkeit den Sinn der deutschen MPU Monopole in Frage stellt .

Manche Mühlen mahlen langsam ...
Wer weis vielleicht wird dereinst sogar noch Cannabis dem Alkohol gleichgestellt ?

CabrioM50B32

Fortgeschrittener

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 12. September 2016

Führerschein aus: PL

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Dezember 2017, 10:01

Klingt zwar gut, wird aber wie üblich im Sande verlaufen.
Selbst wenn nicht, da ist doch nix zu holen.
Im allerhöchsten Fall gibts da Bewährung, das wars.
Solange noch zwei, drei Leute pro Monat auf den Mist reinfallen hat der Typ sein Auskommen, mehr braucht der nicht.

Siehe Hansi, Ermittlungen ohne Ende und was war?
Weiter gehts, der deutschen Justiz sei Dank.
Könnte diesen Figuren Steuerhinterziehung nachgewiesen werden, aber dann, da gibts mit der großen Keule.
Den Staat um sein Geld bescheißen ist hierzulande gefühlt schlimmer als jemandem die Lampe auszuknipsen.
Es sei denn, man ist prominent.
Das ist wiederum ein Freibrief :tuut:
E30 - was sonst?