Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »undeadlyangel« ist männlich
  • »undeadlyangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 2. März 2014

Wohnort: Berlin

Beruf: SHD

Führerschein aus: Bald aus Polen Im Dez gehts los

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. März 2014, 05:35

Führerschein Entzug MPU oder EU Führerschein

Guten Tag ich habe hier so einiges
gelesen doch weiß ich nicht wirklich was nun besser ist.






Also kurz zu meiner Vorgeschichte, und
bitte ohne komischen Kommentare mit sachlicher Kritik hinsichtlich meines Verhaltens
kann ich umgehen.






Also zum Hergang ich war eine Abends
Darten zuvor nie etwas getrunken wen ich mit dem Auto unterwegs war einfach aus
Respekt was passieren könnte.



Eines Abends war ich leider doch so dumm
und habe mich ans Steuer gesetzt war nach einem langen Arbeitstag und nach dem
Ligaspiel ( Dart )



naja das Ende vom Lied ist das ich in
eine Absperrung rein gefahren bin Auto Kaputt Führerschein Entzug 1700
Geldstrafe und 1 Jahr Sperrfrist.






Diese ist nun vorbei das ich eine MPU
machen muss steht aus er frage da ich 1,6 Promille hatte doch man liest so viel
das die MPU die meisten nicht hinbekommen wiederum liest man was von EU
Führerscheinen.






Vorab nochmal einen Dank an dieses Forum,
ich hätte fast diesen Englischen Führerschein versucht zu kaufen.






Wen ich nun die neu Erteilung beantrage wann
kann ich zur MPU?



gehen wir davon aus ich habe einen
Geistreichen tag und bestehe die MPU auf Anhieb ( was ich nicht glaube nach dem
was ich so gelesen habe ) wie lange dauert es bis ich sodann wieder meinen
Führerschein habe und vor allem was kostet der ganze Spaß ca. oder würdet Ihr
auf eine EU Fahrerlaubnis zuarbeiten ?






der Deutsche wär mir schon lieber da ich
in absehbarer Zeit wieder ca. 1000 KM die Woche Fahre wen ich ihn den wieder
mein eigen nennen darf.









Die einen sagen man sollte MPU Vorbereitungskurse machen
wieder andere Sagen es gibt gute Bücher und wieder andere Sagen das erste Mal
fällt man durch egal was ist


Fakt ist das war mir eine Lehre zum einen bin ich froh das
niemanden etwas passiert ist zum anderen möchte ich mich auch nicht aus der Affäre
ziehen sondern eigentlich nur wieder meinen Führerschein.





Ich bedanke mich vorab schon mal sollten noch Rechtschreibfehler
vorhanden sein bitte ich diese zu Ignorieren.
Einmal gefahren unter Suff nie wieder

holger

Moderator

  • »holger« ist männlich

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

Wohnort: zu Hause

Beruf: 60 Std die Woche

Führerschein aus: Der Ausgabestelle der Führerscheinbehörde

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. März 2014, 06:19

Zitat

Wen ich nun die neu Erteilung beantrage wann
kann ich zur MPU?



gehen wir davon aus ich habe einen
Geistreichen tag und bestehe die MPU auf Anhieb ( was ich nicht glaube nach dem
was ich so gelesen habe ) wie lange dauert es bis ich sodann wieder meinen
Führerschein habe und vor allem was kostet der ganze Spaß ca. oder würdet Ihr
auf eine EU Fahrerlaubnis zuarbeiten ?
Wenn du dein FS beantragst bekommst du sofort von der Fsst mitgeteilt das du dir eine MPI aussuchen musst um eine "positive" MPU vorzulegen. Dazu hast du dann 3 Monate Zeit bis der Antrag abläuft. (Korrigieren falls sich die Frist in DE geändert hat)

Wenn du einfach bei der MPI vorbei schaust, auf gut Glück ne MPU machst... dann wirst du zwangsweise zu den Haufen zählen die da durchfallen. Denn selbst ein geistreicher Tag wird dir da nicht helfen, da du weder eine Ahnung hast was dich erwartet noch die nötigen Vorbereitungen mitbringen kannst. In wie weit du was machen musst an Vorbereitung, hängt letztlich an dir und nicht an irgendwelchen Kursen, die sowieso überbewertet werden.

Wie hoch war dein BAK ganz genau, denn darüber muss man sich klar sein wir man sich taktisch vorbereitet.

Was der EU Führerschein betrifft, dazu müssen dir andere was erzählen, du musst einfach für dich den besten Weg finden. Nur soviel, eine MPU zu bestehen liegt ganz allein bei dir, richtig vorbereitet schaffst du die locker!!
Gr. holger

Private Nachrichten habe ich gesperrt, hier gibt es alle Tipps kostenlos und das Forum lebt von seiner Hilfe der Allgemeinheit.

Belmondo

Meister

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. März 2014, 00:01

@Undeadlyangel
Mit der Einstellung,die du,jetzt schon,zu der Sache hast,sollte eine MPU,mit einer entsprechenden Vorbereitung,für dich zu packen sein.Der EU-FS ist,für Leute,die mit der MPU schon negative Erfahrungen hatten,oder,diese aus Prinzip ablehnen,eine gleichwertige Alternative.

  • »undeadlyangel« ist männlich
  • »undeadlyangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 2. März 2014

Wohnort: Berlin

Beruf: SHD

Führerschein aus: Bald aus Polen Im Dez gehts los

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Mai 2014, 05:51

Hallo war leider lange nicht hier deshalb kan ich auch erst jetzt antworten
@holger also ich hatte laut Blutabnahme 1,6 Promille, du schreibst bei antragstellung sagen die mir das gleich hinsichtlich der MPU habe ich das so richtig verstanden ?
Mit 1,6 Promille liege ich ja nicht mehr im grenzwert sondern muss laut meiner Informationen eine MPU machen .

@Belmondo

Naja manch einer Lernt aus seinen fehlern leider habe ich zu spät gelernt das Kostete mich meinen Führerschein existenzt einfach alles einmal und nie wieder.
doch zurück zum Thema du schreibst das ich die MPU schaffen koennte, das würde natürlich das beste sein jedoch muss ich davon ausgehen das ich sie auch nicht schaffe leider .
Daher stellt sich die Frage was ist leztenendes Billiger was kostet mich der spass reicht es mich zu belesen und einfach neuerteilung und mpumachen oder benötigt man wirklich irgendwelche überteuerten kurse.

habe nun auch gehört das Sie Urinkontrollen verlangen koennen bis zu einem Jahr dan bliebe mir nur der EU Führerschein den solange kan ich leider nicht warten

Nunmehr wurde mir berichtet ( ob es stimmt weis ich nicht ) das ich in CZ wen ich da meinen führerschein mache und in CZ wie in der BRD ein gewerbe habe sofort der Führerschein nach bestehen ausgestellt werden muss, stellt sich die frage ob ich damit auch fahren darf.

ich bitte meine rechtschreibung zu endschuldigen zum einen habe ich eine Lese rechtschreibschwäche und habe schon nen 13 stunden Dienst hinter mir
Einmal gefahren unter Suff nie wieder

5

Mittwoch, 14. Mai 2014, 06:19

Das mit CZ schlag dir mal aus dem Kopf. Weiß nicht ob Du die Bedingungen erfüllst um dort einen Schein zubekommen. Alternativ kann ich Dir Polen empfehlen, Olga Braun. Dort bekommst Du nach 200 Tagen den Schein. Ob es billiger für Dich wird kann ich Dir nicht sagen. Ich habe alles beim 1. Mal bestanden,daher war es für mich billiger(Wiederholungstäter).

Gruss :Polenfan:
http://www.eu-fs-ohne-mpu.de/home/

  • »undeadlyangel« ist männlich
  • »undeadlyangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 2. März 2014

Wohnort: Berlin

Beruf: SHD

Führerschein aus: Bald aus Polen Im Dez gehts los

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Mai 2014, 06:43

Ich bin das erste mal aufgefallen bzw ich bin das erste mal unter alkohol gefahren und auch das ganze pasiert auf der einen art muss ich sagen bin ich froh darüber wer weis wie oft ich eventuell sonst noch gefahren währe.
Die Frage ist wen ich mich vorab schon in Polen anmelde und auch da wohnen bleibe muss ich trotzdem 185 Tage warten bzw diese 200?
Einmal gefahren unter Suff nie wieder

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krabbels« (14. Mai 2014, 08:16) aus folgendem Grund: unnötiges Zitat gelöscht


7

Mittwoch, 14. Mai 2014, 06:58

Ja die 200 Tage mußt Du schon warten in Slubice. In Stettin bei Pawel http://www.fahrenohnempu.de/index.html wird wohl schon früher ausgestellt, aber das sehen viele skeptisch hier im Forum.

Mußt Du selbst entscheiden! Ich kann von Olga nur positiv berichten und mit Ulf dem Oberklops hast auch immer einen Ansprechpartner hier im Forum oder per Mail.

  • »undeadlyangel« ist männlich
  • »undeadlyangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 2. März 2014

Wohnort: Berlin

Beruf: SHD

Führerschein aus: Bald aus Polen Im Dez gehts los

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Mai 2014, 07:02

Ja die 200 Tage mußt Du schon warten in Slubice. In Stettin bei Pawel http://www.fahrenohnempu.de/index.html wird wohl schon früher ausgestellt, aber das sehen viele skeptisch hier im Forum.

Die Frage ist wen ich komplett nach polen ziehe was ich so oder so vor hatte da mein Arbeitsplatz derzeit eine stunde entfernt ist ob der schein den dan auch schon vorher nutzbar ist ich meine wen ich in der BRD einen Führerschein mache ist der gültig wen ich in bestanden habe aber ich bin ja nunmal kein Pole wohne da ja nur das ist nun mein Problem
Einmal gefahren unter Suff nie wieder

paulhansen67

Anfänger

  • »paulhansen67« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. März 2012

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Mai 2014, 07:56

Die Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle.

Auch ein Pole,Türke,Australier kann in unserer Bananenrepublik den Fürerschein machen. Auch für diesen Personenkreis gilt, dass der Führerschein gültig ist, sobald er ausgestellt worden ist..

Du kannst den Führerschein nach Ausstellung natürlich nutzen. Es könnte jedoch bei einer Kontrolle zu Schwierigkeiten und eventuell einer Anzeige wegen FoF kommen.



Wenn möglich, dann warte die 185 Tage ab, einfach nur zur Rechtssicherheit.

  • »undeadlyangel« ist männlich
  • »undeadlyangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 2. März 2014

Wohnort: Berlin

Beruf: SHD

Führerschein aus: Bald aus Polen Im Dez gehts los

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Mai 2014, 08:59

Ok
ich hatte eigentlich gehofft das wen ich garnicht mehr in der BRD wohne sich die 185 Tagesregel erledigt hat da stellst sich jedoch die frage wen ich den nach Deutschland rein fahre lassen die mich wieder weg fahren weil bin ja dan in Deutschland nicht mehr ansässig jedoch habe ja dan für die eine straftat begangen fahren ohne Fahrerlaubnis .
Ist doch alles sehr verwirrend für mich und wieder zeigt sich nicht trinken :bumm:
Einmal gefahren unter Suff nie wieder

  • »undeadlyangel« ist männlich
  • »undeadlyangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 2. März 2014

Wohnort: Berlin

Beruf: SHD

Führerschein aus: Bald aus Polen Im Dez gehts los

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. Mai 2014, 05:28

mal noch eine andere Frage wen ich den nun in polen wohne sagen wir ich denke werde vorerst 4 - 5 Jahre da wohnen mal schaun ob es mich den wieder nach Berlin zieht.
Könnte ich Sodan in Berlin klasse A mit dem (P) Führerschein machen und ich werde nicht wirklich schlau aus der Umschreibung mal ja sollte man mal nein sollte man nicht die einen schreiben bei Umschreibung droht MPU andere sagen nein weil habe ich ja durch neuen Lappen Eignung gezeigt .

Ist mir alles sehr wichtig hab durch meinen Mist den ich gebaut hab soviel Geld verloren da mag ich mit dem bischen das ich momentan verdiene nicht noch mehr in sand setzen muss mir erst noch das geld für B in P zusammensparen ist auch schon schwer
Einmal gefahren unter Suff nie wieder