Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EU-Untasted

Fortgeschrittener

  • »EU-Untasted« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2011

Wohnort: Petrovicé

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. März 2015, 15:39

Weiterfahrt wegen Fahren ohne Führerschein untersagt - PL FS!!

Servus Leute,

heute wurde mir die Weiterfahrt untersagt mit der Aussage,
dass die Führerscheinstelle den Polizisten sagte ich dürfte weder mit einer Tschechischen noch einer Polnischen
fahren, wollten den Fahrzeugschlüssel sichherstellen und dies wurde unterbunden da ein Bekannter von mir hinzugezogen wurde.

Haben eine Kopie vom PL FS bekommen, Original gabs von mir nicht auf raten des Anwaltes!
Was mache ich nun? Weiter fahren oder nicht? Habe keinen WS in Deutschland bin beruflich aber angewiesen, musste
mein Vorstellungsgespräch bei einem Arbeitgeber absagen :((((

HIIIILLFFFE!

SVENI

Profi

  • »SVENI« wurde gesperrt

Beiträge: 1 352

Registrierungsdatum: 19. Mai 2012

Wohnort: wieder MUNICH

Führerschein aus: SLUBICE/POLEN

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. März 2015, 16:06

natürlich weiterfahren . du hast einen gültigen EU FS .
die uninformierten beamten werden bald eines besseren belehrt werden und die anzeige verläuft im sande .

EU-Untasted

Fortgeschrittener

  • »EU-Untasted« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2011

Wohnort: Petrovicé

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. März 2015, 17:00

Macht es Sinn in einer nächsten Kontrolle das Original Dokument zu zeigen ? Oder wieder nur eine Kopie ?
Was können die mir sonst anhaben wenn ich weiter fahren würde? Vor allem was mache ich wenn die den Schlüssel sicherstellen wollen ?

Kann die FEB einfach sagen, wir untersagen es von der polnischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen in Deutschland aufgrund der Tschechischen ?

Der wurde bei Braun komplett neu gemacht , keine sperre etc. gehabt, Wohnsitz besteht seit letztes Jahr in der BRD nicht mehr nur ...noch..das Gewerbe

SVENI

Profi

  • »SVENI« wurde gesperrt

Beiträge: 1 352

Registrierungsdatum: 19. Mai 2012

Wohnort: wieder MUNICH

Führerschein aus: SLUBICE/POLEN

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. März 2015, 17:11

gegen beamtenwillkür kann dich niemand und nichts beschützen .
waenn sie die fleppe oder schlüssel abnehmen hilft nur der rechtsanwalt .
hast du einen ADAC oder anderen rechtsschutz ?

herausgeben müssen sie schlüssel und schein auf jeden fall wieder und eine dienstaufsichtsbeschwerde solltest du dann auch machen .
das werden sie sich merken ...

5

Mittwoch, 11. März 2015, 17:16

Hast du denn eine Verkehrsrechtschutzversicherung?
Dann würde ich alles über einen der empfohlenen Anwälte abwickeln.

Hecatomb

Fortgeschrittener

  • »Hecatomb« ist männlich

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 17. September 2007

Wohnort: RLP

Führerschein aus: CZ umgeschrieben in UK

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. März 2015, 17:58

also ich wüsste gern ein paar mehr infos über den führerschein...ob die 185 tage eingehalten wurden und welcher wohnsitz drauf ist usw. wie kommt die führerscheinstelle dazu sowas anzuweisen usw. was ist mit einem auszug beim kba usw...was steht dort denn drinne.

(ich bin kein guter berater deshalb auch keine antwort ob weiterfahren oder nicht...dazu kenn ich die gesetze zu wenig. aber bissl infos wären schön sie was dei füherschein betrifft zu bekommen.)

ez, heca
Wer das nicht richtig lesen kann, sollte ernsthaft über eine mpu nachdenken !!!

knacker

Profi

  • »knacker« wurde gesperrt

Beiträge: 627

Registrierungsdatum: 12. Mai 2009

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. März 2015, 18:07

Würde mich auch interessieren.

Habe keinen Bock 200 Beiträge von TE zu lesen

EU-Untasted

Fortgeschrittener

  • »EU-Untasted« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2011

Wohnort: Petrovicé

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. März 2015, 18:19

Also Wohnsitznahme in Polen im April Abmeldung in der BRD im April 2014 , keine sperre , Fahrverbot etc. Gehabt stand nur die versagung der cz da im kba also die cz fs Nummer.

Oktober 2014 FS PL bekommen, hatte nie nen Deutschen Lappen erster war cz Lappen von 2011 welcher mir 2013 die Nutzung untersagt wurde aufgrund von einem Unfall 2011!.

Keine Drogen oder alk im Spiel rauche nicht mal Zigaretten.

Habe den Anwalt Warnack, aber jeder Tag den der Wagen steht kostet mich Geld und verstehe nicht wieso ich nun nicht weiterfahren darf und die mit einer Anzeige drohen wegen fofe.

9

Mittwoch, 11. März 2015, 18:46

Klar kannst du fahren.

Der Witz ist ja, du wohnst nicht mal in D, die sind gar nicht zuständig für dich, die können dich mal sonst wo.

Demnach dürfte ja kein Ausländer mehr in D fahren, da die ja in der Regel auch keinen D-FS haben.
Alle Führerscheine in der EU sind ungültig, nur die aus der Bananenrepublik zählen :lach:

Hecatomb

Fortgeschrittener

  • »Hecatomb« ist männlich

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 17. September 2007

Wohnort: RLP

Führerschein aus: CZ umgeschrieben in UK

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. März 2015, 18:55

als wenn beim kba nur der cz lappen drinne steht und nur eine mündliche aussage von nem polizisten und nix schriftliches kommt würde ich mich glaub auch wieder ans steuer setzten...eine mündliche aussage ist zum glück keine verurteilung, auch nicht in der bananenrepublik so schön es vor mir einer genannt hat. wenn was schriftlich kommt sieht die sache aber bestimmt anders aus. grübel
Wer das nicht richtig lesen kann, sollte ernsthaft über eine mpu nachdenken !!!

SVENI

Profi

  • »SVENI« wurde gesperrt

Beiträge: 1 352

Registrierungsdatum: 19. Mai 2012

Wohnort: wieder MUNICH

Führerschein aus: SLUBICE/POLEN

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. März 2015, 19:16

beim KBA stehen soviel ich weis überhaupt keine ausländischen lappen drin .
deshalb ist ja immer der stress mit ungläubigen polizisten , die vor ort keine abfrage machen können .
oder sehe ich das falsch ?

12

Mittwoch, 11. März 2015, 19:48

Es können ausländische EU/EWR-Führerscheine online über EUCARIS abgefragt werden, sofern der entsprechende Staat bereits an EUCARIS teilnimmt. Das ist bei Tschechien der Fall, bei Polen noch nicht.

13

Mittwoch, 11. März 2015, 19:48

Aber er wohnt ja nicht mal in D

Zitat: Der wurde bei Braun komplett neu gemacht , keine sperre etc. gehabt, Wohnsitz besteht seit letztes Jahr in der BRD nicht mehr nur ...noch..das Gewerbe


Das wäre ja so als wenn an der Grenze zu Dänemark eine Streife steht, den ersten Wagen anhält, der seinen Führerschein vorzeigt und als Antwort bekommt.
Der ist ungültig, sie wollen doch wohl nicht in D mit einem DK - Fs fahren :lach:

EU-Untasted

Fortgeschrittener

  • »EU-Untasted« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2011

Wohnort: Petrovicé

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. März 2015, 20:02

Genau dass ist es ja,
es gibt seit 2014 keinen Wohnsitz mehr in der BRD, das Original Dokument habe ich nachwievor,
habe aber in der Kontrolle nur Kopien ausgehändigt aber selbst das Original hätte nicht viel gebracht da
die mit der Führerscheinstelle Rücksprache gehalten haben, wo der Typ mich aufm Kieker hat und dieser
"angeblich zu den Herren meinte" dass ich weder mit einer Tschechischen noch einem Polnischen Lappen
fahren dürfte und wollten dann wissen wo das Original ist.

Habe weitgehenst geschwiegen, Ausweisen wollten die Herren sich nicht, Vornamen gaben die mir auch nicht,
waren gefrustet über mein Schweigen und ruhige Art und dass ich nicht ausgestiegen bin und die Türen verschlossen waren :D:D.
:weg:
Nun ist es aber so, dass ich morgen ein Vorstellungsgespräch habe und bei einer anderen Firma meinen Job verliere,
wenn ich denen sage was vorgefallen ist :(

15

Mittwoch, 11. März 2015, 20:06

Deine zuständige FeB sitzt in Slubice und nicht in Berlin. Was die da für Schmierzettel zwischen ihren Joghurtbechern ausfüllen sollte dich nicht interessieren.

EU-Untasted

Fortgeschrittener

  • »EU-Untasted« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2011

Wohnort: Petrovicé

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. März 2015, 20:11

Bundesland Niedersachsen.

Nunja inwiefern nicht interessieren?
Einfach weiter fahren als wäre nichts gewesen?
Was wäre das Maximale was mir passieren kann, zumal ich ja nie einen Personalausweis bei mir führe
zumal ich nichtmal weiß wo der hingekommen ist :D

17

Mittwoch, 11. März 2015, 20:16

Klar kannst du fahren.
Ein Ausweiß mit dem Aufdruck "Keine Hauptwohnung in Deutschland" würde es aber sicherlich vereinfachen.

Aber bei dir hört es sich ehr nach einen persönlichen Kleinkrieg aus und nicht nach einer ordnungsgemäßen Verkehrskontrolle.
»Koopp« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ausweiss.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Koopp« (11. März 2015, 20:22)


EU-Untasted

Fortgeschrittener

  • »EU-Untasted« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2011

Wohnort: Petrovicé

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. März 2015, 20:24

Den Ausweis habe ich irgendwo mit genau dem Aufkleber darauf, also einfach Fahren beides zeigen in einer Kontrolle und wenn die wieder sagen...
sie dürfen nicht fahren? Kann ja schlecht einfach aufs Gas treten und ciao sagen.

19

Mittwoch, 11. März 2015, 20:27

Du solltest einen Anwalt bescheid sagen und bei einer Kontrolle rufst ihn an. Dann können sie Ihm ja mal erklären wieso du nicht fahren darfst.

EU-Untasted

Fortgeschrittener

  • »EU-Untasted« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2011

Wohnort: Petrovicé

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. März 2015, 20:32

Genau diese Situation hatte ich ja heute, und es hieß...Jahaa die Polizei hat das Hoheitsrecht Ihnen die Weiterfahrt zu untersagen :(,
zwar kann Schadensanspruch gestellt werden aber ob man das Durchbekommt ist das andere...und weiß einfach nicht was richtig ist und was nicht
laut Anwalt sollte ich auch nur Kopien bei mir führen und rausgeben...denn wenn das Dokument erstmal eingezogen wird wäre es nen Akt es wieder zu bekommen.