Sie sind nicht angemeldet.

Michael 2013

Anfänger

  • »Michael 2013« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2013

Beruf: Selbstständig Maurer Fliesen Putz usw.

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 30. März 2017, 05:56

Hallo ich habe noch eine MPU Auflage,wollte mich für die Erweiterung zum Hänger anmelden in BRD Proplem?
Pl Schein aus Slubice von Ulf .

shovelhead73

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 29. März 2017

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 30. März 2017, 08:53

Danke Dir Falo !

Das würde ja dann aber auch bedeuten das ich nie wieder in D fahren kann.

Da ich nicht mehr in D wohne, bekomme ich auch keinen D Führerschein wieder.
Wenn das Ausland das Fahrverbot immer mit einträgt, kann ich ja wohl nix dran ändern.

d.h. ich von Deutschland gebannt per Auto auf Lebenszeit ? (bzw. muß nach D zurück ziehen um meinen Führerschein zu bekommen um dann wieder ins Ausland zu ziehen das ich von dort aus mal nach D fahren kann)

Kann das richtig sein ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shovelhead73« (30. März 2017, 09:05)


falo

Fortgeschrittener

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 22. Mai 2015

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 30. März 2017, 11:10

d.h. ich von Deutschland gebannt per Auto auf Lebenszeit ? (bzw. muß nach D zurück ziehen um meinen Führerschein zu bekommen um dann wieder ins Ausland zu ziehen das ich von dort aus mal nach D fahren kann)

2 Möglichkeiten:
1. Du wartest 5+10 Jahre ab bis die NU getilgt ist
2. Du geht zu einer beliebigen Dt. Fsst und beantragsr die Aufhebung der NU dann wird die FSST sich deine Akten besorgen und eine MPU verlangen, wenn du dann eine Positive MPU abegegeben hast darfst du wieder fahren.


Bei 1. gab es vor einigen Jahren wohl erste Urteile das die 15 Jahre für Ausländer eine zulange Zeit sind und gegen EU Recht verstößt allerdings habe ich dazu jetzt die letzten 1-2 Jahre nichts mehr gehört.


Bei 2. mußt du dich nicht in D anmelden sonder machst das ganze als Österreicher.

shovelhead73

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 29. März 2017

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 30. März 2017, 18:19

WOW - was Du alles weißt !

Super, vielen Dank !

rex

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 3. April 2013

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 5. April 2017, 14:06

Und – wenn man im Ausland unterwegs ist, jemand Deutsch versteht oder das Teil übersetzt wird, dann kommt wieder Michel Normdeutsch jetzt, über 70 Jahre nach Kriegsende, in Zeiten, wo Worte wie Neger, Mohrenköpfe und Zigeunerschnitzel Geschichte sind, mit einem „deutschen Führerschein“ daher, ein Auftritt, der wohl weit peinlicher sein dürfte, als einem Rennleiter in Deutschland (meist ausgestattet mit Schuhen aus Rumänien und einem Handy aus Fernost) seinen EU-FS aus Polen vorzulegen.

Hallo Oberklops, (hallo liebe Mitleser,)

ich verstehe durchaus den Ansatz deines Beitrages: Schließlich hast du rein von der Umschreibung geschrieben. Die Wortpaare die Dir peinlich sind, verstehe ich nicht - ist auch denke ich nicht weiter relevant, jedoch kann ich obig zitierte Zeilen nicht nachvollziehen: Dazu ein Beispiel: Als Deutscher wird man in Spanien mit einem Leihwagen angehalten: Ausweis = entstammt der D-Bundesdruckerei; inhaltlich sagt das Kärtchen: Nationalität: deutsch, Geburstsort: in Deutschland. Und dann kommt ein Führerscheinkärtchen mit PL/CZ-Logo...(in der Konstellation fahre ich da kein Auto!) Geht es dir rein um den Wortbestandteil "Führer"?


Mein vermeintlicher Wissensstand zum Zeitpunkt dieses Posts: Ich gehe richtig in der Annahme, dass bis auf >vielleicht< Punkt 4c der umgeschriebene (!) Führerschein jenen gleicht, die direkt in D ausgestellt wurden?

Noch ein Einschub: Datum unter 4b meines in 2013 erhaltenen CZ-FS liegt drei Jahre vor Tilgungsfrist meiner Vergehen (Quelle: Aktueller FAER-Auszug).

Beste Grüße
EU-Führerschein-Verwirrungsgrad-Barometer: sehr > | x - - - - - - - - - | < gering

26

Mittwoch, 5. April 2017, 15:54

Nö, da ging es mir um nichts Fachliches, nur den deutschen Irrsinn an sich.
Es heißt überall auf der Welt Fahrerlaubnis - einzig bei uns (die einen Führer hatten) Führerschein.
Und trotz Rechtschreibreform, Knigge usw wird Mohrenkopf, Negerkuss usw gestrichen, aber wir haben immer noch einen Führerschein.

Geht einher mit den anderen, schwer vermittelbaren deutschen Sprachbarrieren.

1. Überall hat man einen Namen (mein Name ist, mich nennt man) in Deutschland sind alle schwul/ heiß ? Ich heiße...
2. Man drückt die Lebenszeit in Jahren aus - in keinem Land außer Deutschhland aber ist meine Tochter 6 Jahre "alt" - dann bin ich ja schon tot mit >50...
3. Wir unterscheiden männlich, weiblich, sächlich mit der, die, das. Wirklich? Wieso "heißt" es dann das Mädchen?
4. Er schlägt sich mit ihm. ??? (Er nimmt ihn also in seine Hand/Hände und schlägt/geißelt sich dann mit ihm wie mit einer Peitsche???

Könnte ewig so weiter machen, aber ich denke, Verwirrung ist jetzt (zumindest die alte) verschwunden. :wink:
Wenn die Meinungsfreiheit weggenommen wird, dann werden wir dumm und still wie die Schafe zur Schlachtbank geführt.

- George Washington

rex

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 3. April 2013

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 5. April 2017, 18:36

2. Man drückt die Lebenszeit in Jahren aus - in keinem Land außer Deutschhland aber ist meine Tochter 6 Jahre "alt" - dann bin ich ja schon tot mit >50...
-ot3-
I've read your daughter is six years old, isn't she? :jojoj:
Zu "das Mädchen" empfehle ich: http://www.belleslettres.eu/content/dekl…endersprech.php

Du bist in Deutschland ein Führer deines Gespannes (weil man seine Esel/Pferde führte und keine Lizenz brauchte, das ging aufs Auto über) ... / Es heißt , etwas gut heißen, ich heiße ... / schlägt sich mit ihm - Ellipse(Auslassung) sich schlagen - sich gegenseitig schlagen.

Deine Kritik an den Methoden/Prozessen in der BRD kann ich mehr als nachvollziehen - die Sprache da nun mit hineinzuziehen, ich weiß nicht, ob das notwendig ist - Sprachen entwickeln sich schließlich, neudeutsch: ist historisch gewachsen :)
EU-Führerschein-Verwirrungsgrad-Barometer: sehr > | x - - - - - - - - - | < gering

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rex« (5. April 2017, 18:44)