Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »fantasiarala« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 10. Juni 2010

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Juli 2014, 22:13

nun läuft er ab mein schöner CZ-FS...was nun?

Hallo Forum,

Ende September läuft mein CZ-FS ab. Der ist aber sowieso nix mehr wert da ein deutscher Wohnsitz eingetragen ist. Bin einige mal angehalten worden und hatte immer Glück. So etwas schürt natürlich eine trügerische Sicherheit die nicht vorhanden ist.

Doch nun kommt auch das Datum immer näher und es ist bald endgültig, dass ich nach 10 Jahren Autofahren mich die Geschichte meiner Alkoholfahrt wieder einholt. Das kann man jetzt moralisch werten wie man will. Fakt ist, dass mir was einfallen muss und ich um ein paar Tipps und Ratschläge bitte was ihr machen würdet.

Meine Alkoholfahrt war 2003. Ich hatte 2,0 Promille, war aber auch ziemlich durch und mir wurde Fahren nachgewiesen. Bin am Auto erwischt worden und wurde nicht angehalten. Hatte davor und danach nie wieder Auffälligkeiten mit Alkohol. Als aktenkundig diese eine Sache. Damals war ich Student, es wurde viel getrunken, ja! Ihr merkt vielleicht worauf ich hinaus will...ich möchte eine MPU machen bzw. ziehe ich das in Erwägung. Abstinenz lebe ich nicht, trenne aber Fahren und Trinken. Der Konsum hält sich auch in Grenzen. Die Zeiten dazwischen liegen oft bei Monaten. D.h. Astinenznachweise kann und will ich auch nicht erbringen. Ich würde der MPU Stelle gerne vermitteln, und was ich auch meist praktiziere kontrolliertes Trinken. Allerdings dann ohne das meist. Jedenfalls trenne ich Trinken und Fahren. Auch möchte ich so ehrlich sein und sagen, dass ich nun schon seit 10 Jahren wieder fahre. Denkt ihr das kommt gut an oder wird mir das eher als Rechtsbruch und undiszipliniertes Verhalten ausgelegt. Natürlich muss ich die Version ausgeblümter darstellen als ich es hier mache. Aber wie seht ihr im allgemeinen die Chancen?

Was ist mit der Variante FS in Polen und gibt es da gute Vermittler die man empfehlen kann? Geld spielt eine untergeordnete Rolle.

Letztendlich bin ich es selber Schuld, habe aber zugegeben Probleme damit die MPU als als Institution im gesamten anzuerkennen. Dafür sind mir die Vorschriften einfach zu starr und begünstigen bzw. benachteiligen oft willkürlich. Je nach Stimmung der Person die prüft. Leider kenne ich nur Menschen mit positiver MPU die heute genauso trinken wie früher. Nur das fahren danach haben die meisten sein lassen. Aber gut, das kann man auch anders sehen.

Für Antworten bin ich sehr dankbar!

Gruß
fantasiarala

Belmondo

Meister

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Juli 2014, 23:42

Daß du mit dem(ungültigen)CZ-FS 10 Jahre in D gefahren bist,darfst du bei einer MPU nie erwähnen.(Das ging nur bis 2009).Da du nicht abstinent leben willst,kommt die MPU für dich nur bedingt in Frage.Da du damals,mit 2 Prom.,überhaupt noch physisch in der Lage warst,Auto zu fahren,schließt das schon auf gewohnheitsmäßigen Alkoholkonsum.Um dem Prüfer jetzt den KT profan zu machen,müßtest du schon gute Argumente finden.Gute Referenzen,für den EU-FS-Erwerb in PL,findest du hier unter der Rubrik:"Gute Vermittler".

paul401

Fortgeschrittener

  • »paul401« wurde gesperrt

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 28. Juli 2013

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. Juli 2014, 08:03

also für dich kommt eigendlich nur polen in frage.
an deiner stelle würde ich das fahren sofort einstellen bevor du noch FoFe bekommst

sanja

Schüler

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 15. September 2013

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. Juli 2014, 09:06

Ich empfähle dir in Polen Komplet neu Führerschein machen und nur bei OLGA und ULF BRAUN. Die sind seriös!!!
Schöne Grüße
Sascha

5

Freitag, 18. Juli 2014, 16:36

Gäbe ja auch noch die VAriante, dass Du Dich damals geweigert hast, MPU zu machen und die Anlaufhemmung abgebrochen wurde, (5 Jahre) und 2003 oder 2004 schon die Verjährung einsetzte- dann bekämst Du ja auch Deine alte FE aus D. langsam wieder...
Genaueres steht in Deinem FAER auf der letzten Seite rechts oben unter Fristende, Anträge bekommst DU hier: http://www.kba.de/DE/ZentraleRegister/FA…icationFile&v=5
@Sanja - danke für die Blumen :nww:
Wenn die Meinungsfreiheit weggenommen wird, dann werden wir dumm und still wie die Schafe zur Schlachtbank geführt.

- George Washington

  • »fantasiarala« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 10. Juni 2010

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Juli 2014, 08:17

Danke erstmal für Eure Einschätzung!

Eure Einschätzung ist ja fast eindeutig. MPU sausen lassen und ab nach Polen. Olga und Ulf ist Oberklops? Also einer davon? Über diese Variante muss ich mich hier im Forum genauer informieren. Also das mit dem CZ FS kann ich ja auf der MPU so darstellen, dass ich fahren darf bzw der Ansicht bin aber dennoch diesen Weg gehen möchte. Mein FS ist nicht aktenkundig. Der wurde nie kopiert oder dergleichen.

Das mit der Anlaufhemmung habe ich nicht verstanden. 2004 habe ich einen Antrag auf Neuerteilung gestellt und diesen dann schriftlich zurückgezogen. Das Schreiben habe ich noch. Irgendwo :sd21: ....Einen Auszug aus dem VZR habe ich vor ca. 2 Jahren schicken lassen. Daraus gehen 15 Jahre, also bis 2018 hervor. Oder hat sich da mittlerweile was geändert?

Gruß
fantasiarala

Belmondo

Meister

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Juli 2014, 15:32

Nein,daran hat sich nichts geändert.Die Anlaufhemmung von 5 Jahren hat man immer am Bein.Anschließend beginnt die 10-jährige Verjährung.Ulf ist übrigens @Oberklops und wird hier immer wieder empfohlen.