Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 27. März 2013, 21:32

Hä? Mit welcher Rechtsgrundlage sollte das gehn?

Doppelbestrafung ist meines Wissens nach verfassungswidrig.

RA XDiver

[VERBORGEN]

  • »RA XDiver« ist männlich

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

Wohnort: Iserlohn

Beruf: RA

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 28. März 2013, 12:43

Nachträgliche Entziehung geht gar nicht. Selbst wenn Du Berufung eingelegt HÄTTEST, schützte Dich das Verschlechterungsverbot davor. Strafrechtlich kommen die da nicht dran. Wenn, dann allenfalls über das FE-Recht.
Kanzlei für Verkehrs- und Strafrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Büro Iserlohn:
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Telefon: 02371 / 13000
Telefax: 02371 / 13003

Büro Essen:
Ihre Strafverteidiger im Kanzleihaus Salomon Heinemann
Zweigertstr. 50
45130 Essen
Tel.: 0201 / 50 71 770
Fax: 0201 / 50 71 7755

FOCUS Top-Anwalt Verkehrsrecht 2015, 2016 und 2017 ; Strafrecht 2017

43

Donnerstag, 28. März 2013, 21:00

Als ob das Wie eine so tragende Rolle spielt :KlSM: Hier reichts doch oft schon aus (also im großen Heim, nicht im Forum) das ich - sagen wir mal schwarz bin und aus Brooklyn komme. :Heul: Oder "Bewährungsversager" :jojoj:
In der kleinen Kita sitzt einer mit einem legalen FS aus 09. Schreiben von der FEB - Widerspruch versäumt.
Verhandlung, Grundlage Entscheidung der FEB, schon rechtsgültig, FO. Bewährung.
2. Verhandlung. Grundlage das 1. Urteil. Erneut Bewährung.
3. Verhandlung. :jva: Grundlage 1. Urteil - falsch, aber rechtsgültig. Bewährungsversager ... :soldat:
Wenn die Meinungsfreiheit weggenommen wird, dann werden wir dumm und still wie die Schafe zur Schlachtbank geführt.

- George Washington