Sie sind nicht angemeldet.

Gerhard1

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2012

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 26. Februar 2013, 06:04

Prüfe doch zuerst einmal, ob auf dem Antrag auf Wiedererteilung nach einer FE eines anderen Mitgliedsstaates gefragt wird. Deutsche FEB's prüfen nach meinem Eindruck weder den Wohnsitz noch den Besitz einer bereits bestehenden FE eines anderen EU-Staates. :Keks:
Ich versuche mal das Problem zu erklären/zur Diskussion zu stellen. In den meisten EU-Staaten wird die Fahrerlaubnis vom Richter über die Sperrfrist sozusagen "entzogen". Die FEB verwaltet in diesem Fall nur das Dokument FS indem sie das Dokument einzieht und nach Ablauf der Sperrfrist (oder nie mehr) wieder ausgibt.
Der deutsche Führerscheinentzug ist daher für die anderen Staaten entweder nur eine Sperre (Stichwort UK-Führerschein, meiner persönlichen Meinung nach gemäß nationalem Recht UK rechtskonform ausgestellt) bzw. ein lebenslanger Entzug.
Provokativ gesagt, du kannst im Leben nur einmal und nur in einem EU-Staat die FE erwerben. :idee:

jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 26. Februar 2013, 11:17

Falls die FEBs nicht überall in der EU anfragen, und man nach positiver MPU den D-FS wiedererteilt bekommt, hätte man ja 2 Führerscheine.

Kann das Probleme geben? Was passiert, wenn das irgendwann herauskommen sollte? Sind dann beide ungültig?

jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 26. Februar 2013, 17:20

Ja toll, und was wären die Konsequenzen wenn man doch 2 hat?

jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. Februar 2013, 14:27

Kennt sich jemand diesbezüglich aus? Danke.

26

Donnerstag, 28. Februar 2013, 14:35

Wenn Du einen antrag auf Neuerteilung nach Entzug in D stellst, dann gibst Du dabei an dass Du im Zuge der Erteilung des deutschen Führerscheins auf die bestehende ausländische EU-Fahrerlaubnis verzichtest. Wenn Du dann Deinen D-FS abholst gibst Du im Gegenzug den ausländischen EU-FS ab.

Alles andere wie den ausländischen EU-FS an die ausstellende Behörde zurück zu schicken ist Sache der deutschen FEB oder des KBAs.

Thema ende und der Käse ist gegessen.
Jeder ist selbst seines Glückes Schmid.
Bitte keine Fragen per PN, diese werden nur im Forum beantwortet.
Ich bin zwar Moderator, aber wenn ich in dieser Funktion unterwegsbin dann schreibe ich generell in blau!!!!
Ansonsten habe ich eine eigene persönliche Meinung, die nix mit der Moderatorfunktion zu tun hat.


jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 28. Februar 2013, 18:53

Ja, aber der FEB in D wäre die Existenz eines EU-FS ja gar nicht bekannt. (außer sie fragt in allen EU-Ländern an)

Was wären die Konsequenzen, wenn man dann zwei EU-FS hätte?

28

Donnerstag, 28. Februar 2013, 19:06

Ein Verfahren wegen Betruges, da man immer nur einen haben darf, und mit den zughörigen Anträgen auf Neuerteilung unterschreiben muss, das man keinen weiteren hat.
Andernfalls wäre der Antrag falsch, weil es eine Umschreibung ist.
Du kannst natürlich auch vorher auf den bisherigen verzichten, dann ist der abzugeben.
Drehs wie Du willst, es bleibt nur einer, ansonsten gibts irgendwann auf die :bumm:

jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

29

Freitag, 1. März 2013, 14:32

Kann man den Antrag auf Wiedererteilung (nicht Umschreibung) dann überhaupt ordnungsgemäß stellen, wenn man noch einen EU-FS hat? (und diesen erst abgeben würde, wenn der D-FS erteilt wird)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jan100« (1. März 2013, 14:40)


30

Freitag, 1. März 2013, 18:51

Sicher kannst du das.
Du wirst ja gefragt ob du im Besitz einer FE bist...

jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

31

Freitag, 1. März 2013, 20:47

Wenn aber das was Vollkugelmensch schreibt richtig ist, dann kann ich den Antrag auf Wiedererteilung ja gar nicht stellen (da versichert werden muss, das kein weiterer FS vorhanden).

poco

Fortgeschrittener

  • »poco« ist männlich

Beiträge: 502

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: z.Zt. BW -- kann sich aber jeden Moment aendern

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

32

Freitag, 1. März 2013, 21:03

Wenn aber das was Vollkugelmensch schreibt richtig ist, dann kann ich den Antrag auf Wiedererteilung ja gar nicht stellen (da versichert werden muss, das kein weiterer FS vorhanden).


Das Antragsformular hat zwei Alternativen zum ankreuzen:

[ ] Ich besitze bereits eine FE aus einem EU-/EWR-Staat oder habe schon eine solche beantragt.

[ ] Ich besitze *keine* FE aus einem EU-/EWR-Staat und habe auch keine solche beantragt.

Wenn du die erste Auswahl ankreuzt dann wird die FEB darauf bestehen dass du die FE aus dem anderen Staat abgibst wenn du die Deutsche FE abholen kommst.

http://www.stuttgart.de/img/mdb/form/4476/44097.pdf

jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

33

Samstag, 2. März 2013, 01:01

Danke für die Antwort. Die Frage ist damit denke ich gelöst.

Ich denke, das von dir gepostete Formular wäre wohl für eine Neuerteilung.
Hier wäre noch das Formular für eine Wiedererteilung:

http://www.stuttgart.de/img/mdb/form/4475/44094.pdf

34

Samstag, 2. März 2013, 07:02

Im deutschen Führerscheinrecht gibt es keine Wiedererteilung.

Es gibt nur die Neuerteilung nach Entzug oder Verzicht.

Du darfst das nicht verwechseln mit der Wiedeeranerkennung einer ausländische Fahrerlaubnis.
Jeder ist selbst seines Glückes Schmid.
Bitte keine Fragen per PN, diese werden nur im Forum beantwortet.
Ich bin zwar Moderator, aber wenn ich in dieser Funktion unterwegsbin dann schreibe ich generell in blau!!!!
Ansonsten habe ich eine eigene persönliche Meinung, die nix mit der Moderatorfunktion zu tun hat.


Gerhard1

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2012

  • Nachricht senden

35

Samstag, 2. März 2013, 10:37

@ charly
Mir ist schon bewußt, dass ich langsam nerve. Aber ich möchte es wirklich nur begreifen. :Keks:
Nehmen wir mal an ich bin Österreicher (begriffsstutzig genug bin ich ja anscheinend) und mir wurde die Lenkberechtigung entzogen.
Wie fülle ich das Formular aus, wenn ich in D meinen ordentlichen Wohnsitz habe.

Die beiden unteren Fragen treffen beide nicht zu.

:bh:

poco

Fortgeschrittener

  • »poco« ist männlich

Beiträge: 502

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Wohnort: z.Zt. BW -- kann sich aber jeden Moment aendern

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

36

Samstag, 2. März 2013, 10:54

Ich denke, das von dir gepostete Formular wäre wohl für eine Neuerteilung.
Hier wäre noch das Formular für eine Wiedererteilung


Im Behoerdendeutsch gibt es wohl den Begriff "Wiedererteilung" gar nicht. Es gibt aber:

Ersterteilung - wenn zuvor noch keine FE erteilt war
Neuerteilung - wenn eine bereits existierende FE entzogen wurde

jan100

Schüler

  • »jan100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 16. September 2012

  • Nachricht senden

37

Samstag, 2. März 2013, 15:05

Ja, den Begriff Wiedererteilung gibt es nur umgangssprachlich.
Unter dem Begriff "Neuerteilung" hätte ich jetzt ehrlich gesagt eher eine "Ersterteilung" verstanden. Aber das ist es nicht.

In Stuttgart gibts jedenfalls ein Formular für die "Erteilung" (Ersterteilung) und eines für die "Neuerteilung nach vorangegangenem Entzug".

@Gerhard1: Wenn dir in AT die Lenkberechtigung entzogen wurde, musst du denke ich in D die komplette Führerscheinausbildung (Fahrschul-Mindeststunden + Prüfungen) durchlaufen.
Wieso sollte D den FS hier ohne Führerscheinausbildung erteilen?
Andere Länder verlangen das ja auch, wenn eine D- oder AT-Fahrerlaubnis entzogen wurde.