Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Eu Führerschein Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EU_Fahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

Beruf: EU-Führerscheinfahrer

Führerschein aus: der Personalisierungsmaschine(Bundesdruckerei)

  • Nachricht senden

21

Montag, 12. Februar 2018, 18:22

Wie war denn die Fragestellung in 2009?
Die Behörden können auch mal Fehler machen, ist selten aber auch möglich.
Für mich ist die Sache von den Daten nicht ganz durchsichtig, es kann aber sein, dass man beim Mopedantrag oder A1 etwas "übersehen" hat.

Nordhorst

Fortgeschrittener

  • »Nordhorst« ist männlich
  • »Nordhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Meck-Pomm

Führerschein aus: PL 2016 und im Jahr 2017 Umgeschrieben in D

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. Februar 2018, 21:54

2009 hatte ich ja einen Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis gestellt der klasse B BE .
Als Antwort bekam ich Prompt einen Brief das ich zur MPU solle und es waren einige Adressen mit in diesem Schreiben.
Die MPU habe ich aber nie in Angriff genommen.
Die MPU anforderung wurde aus Grund der Unanfechtbare Versagung der Fahrerlaubnis aus dem Jahre 2003 erteilt.
Aus dem Jahre 2009 steht merkwürdiger weise Überhaupt nichts in meinem FAER Eintragung das ich einen Antrag auf Erteilung der B BE gestellt habe. :ka:
Vielleicht haben die es ja verrafft irgendwie, für mich um so besser sonst würde ja die Tilgungs-Frist noch weiter nach hinten gerückt sein.
Schätzungsweise so in das Jahr 2024

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordhorst« (12. Februar 2018, 22:05)


EU_Fahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

Beruf: EU-Führerscheinfahrer

Führerschein aus: der Personalisierungsmaschine(Bundesdruckerei)

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. Februar 2018, 22:11

Dann hast Du den Antrag wieder zurückgezogen, sonst wären weitere Kosten entstanden und die Fragestellung?
Die wird ja wohl kaum lauten: Ist zu erwarten, dass Nordhorst die praktische Prüfung nicht besteht?

EU_Fahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2017

Beruf: EU-Führerscheinfahrer

Führerschein aus: der Personalisierungsmaschine(Bundesdruckerei)

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:14

Wie dem auch sei, die "Jugendsünden" aus 2003 und davor werden in diesem Jahr in die Verjährung gehen, die Fahrerlaubnisbehörde wird Dir keine Steine mehr in den Weg legen können(zumindest darf das nicht mehr gegen Dich verwertet werden), wenn das alles ist.
Achte genau auf den Monat, dann kannst Du alles das in den D-Schein umschreiben lassen, wenn Du willst.(Ich sehe keine Notwendigkeit)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EU_Fahrer« (13. Februar 2018, 19:25)


Nordhorst

Fortgeschrittener

  • »Nordhorst« ist männlich
  • »Nordhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Meck-Pomm

Führerschein aus: PL 2016 und im Jahr 2017 Umgeschrieben in D

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:49

Es steht aber in der FAER Auskunft das die Tilgungs-Frist bis zum 10.06.2019 läuft.
Erst stand 26.08.2013 drin als Tilgungs-Frist und die wurde Handschriftlich durchgestrichen und oben drüber 10.06.2019 geschrieben,wer weiß warum auch immer. :ka:
Ab dem Jahr 2019 sollte es mit der Eintragung Unanfechtbare Versagung auch durch sein.
Bis dahin kann es wahrscheinlich bei einer Kontrolle zu genau solche Aktion kommen wie es mit dem Ersten Beitrag zu diesem Thema Angefangen hat.

raver

Schüler

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 8. Februar 2014

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14. Februar 2018, 04:26

Erst stand 26.08.2013 drin als Tilgungs-Frist und die wurde Handschriftlich durchgestrichen und oben drüber 10.06.2019 geschrieben,wer weiß warum auch immer.


Weil du 2009 deinen Antrag nicht zurückgezogen hast. Deshalb wurde dir dieser versagt und es begannen erneut 10. Jahre zu laufen.

Nordhorst

Fortgeschrittener

  • »Nordhorst« ist männlich
  • »Nordhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Meck-Pomm

Führerschein aus: PL 2016 und im Jahr 2017 Umgeschrieben in D

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 14. Februar 2018, 05:54

Ich dachte es gibt immer solch Anlaufhemung von 5 Jahre da hätten es doch eigentlich 2024 sein müssen oder wie?

28

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:04

Du hast deinen PL FS umschreiben lassen. Dann ändert sich das Tilgungsraum. Meins hat sich auch geändert. Die haben die Neuausstellung des PL Schein plus 10 Jahre Verjährungsfrist draus gemacht.
Umgeschrieben und prüfungsfrei alte Klassen wiedererteilt

flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich
  • »flo8034« wurde gesperrt

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:42

Um was gehts eigentlich ?
Du hast doch einen Schein aus Polen , den du erfolgreich in einen D umbeschrieben hast .
Soll der noch legaler werden oder ein Heiligenschein dazu kommen ?

Null Kritik , ich wills nur wissen , was dich eigentlich noch umtreibt ...

Nordhorst

Fortgeschrittener

  • »Nordhorst« ist männlich
  • »Nordhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Meck-Pomm

Führerschein aus: PL 2016 und im Jahr 2017 Umgeschrieben in D

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 14. Februar 2018, 09:44

Da in der ZFER Auskunft die ich beantragt habe keinerlei Daten von dieser Umschreibung steht.
Wort wörtlich steht dort drin es sind zur zeit keinerlei Führerschein erfasst.
Habe gedacht die daten der Umschreibung werden an das KBA gesendet und im ZFER eingetragen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nordhorst« (14. Februar 2018, 12:18)


flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich
  • »flo8034« wurde gesperrt

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 14. Februar 2018, 12:48

Ach so , danke ....
Aber du hast doch ein deutsches Dokument , was soll passieren ?
Wie läufts bei einer Kontrolle , schon mal Probleme gehabt ?
Die werden sich doch nicht selbst anzweifeln ?
Oder hast du Angst die Umschreibung war nicht ok ?

Nordhorst

Fortgeschrittener

  • »Nordhorst« ist männlich
  • »Nordhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Meck-Pomm

Führerschein aus: PL 2016 und im Jahr 2017 Umgeschrieben in D

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 14. Februar 2018, 14:24

Na ich habe einen D Ersatz bekommen da mein P Führerschein abhanden gekommen ist .
Und das Dokument ist ja jetzt logischer weise ein Deutscher Führerschein.
Aber ich glaube das es doch Unterschiede zwischen einen Ersatz oder einer Umschreibung gibt.
Bei einem Verlust schätze ich mal das die das Dokument ersetzen aber keinerlei Meldung an das KBA unternehmen.
Und es Daten mäßig immernoch dabei bleibt als wenn man einen Polnischen in der Tasche hat der nicht in D registriert ist.
Habe auch beim KBA Referat 24 Sachgebiet 242 internationale Angelegenheiten angerufen.
Die sind für alles verantwortlich was sich Rund um Führerschein Daten Registrierung handelt.
Und die haben auch keine Daten über die erteilung eines Polnischen FS.
Und bei einer Umschreibung der Fahrerlaubnis werden sie auch die Daten an das KBA schicken so das dort im ZFER auch alle erteilungs Daten erfasst werden.

Beiträge: 847

Registrierungsdatum: 12. September 2016

Führerschein aus: PL

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 14. Februar 2018, 14:41

Das wäre mir sowas von egal...
Der deutsche Schein ist doch Nachweis genug, dass seitens FEB alles sauber ist.
Das KBA teilt dir doch nicht mit ob du einen Lappen hast, dort steht drin ob du Scheiße gebaut hast.
Keine Eintragung, alles schick.
Und wenn für die FEB alles i.O. ist, warum sollten die dem KBA irgendwas melden?
Ersatz, Umschreibung...piepegal.
Aus PL wurde D, das ist maßgebend.
E30 - was sonst?

Nordhorst

Fortgeschrittener

  • »Nordhorst« ist männlich
  • »Nordhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Meck-Pomm

Führerschein aus: PL 2016 und im Jahr 2017 Umgeschrieben in D

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 14. Februar 2018, 15:07

Na bei der FEB liegen die daten in meiner Akte.
Natürlich auch das sie mir diesen Ersatz erteilt haben.
Ich werde ja eines Tages sehen was die Uniformierten alles von sich lassen wenn die mich mal raus ziehen.

35

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:32

Ersatz hätte die FEB nicht ausgestellt wenn nach PL Erwerb neue Eignungszweifel eingetragen wären. Alles gut bei Dir.
Umgeschrieben und prüfungsfrei alte Klassen wiedererteilt

flo8034

Profi

  • »flo8034« ist männlich
  • »flo8034« wurde gesperrt

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 19. August 2016

Wohnort: Starnberg

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:59

Jetzt versteh ich erst , Nordhorst .
Du bibberst noch der ersten Kontrolle entgegen , wolltest es ganz sicher machen mit der Umschreibung
und jetzt erscheint bei der Kontrolle doch nicht mehr als vorher als es noch ein PL EU FS war ...?.. :ka:

Nordhorst

Fortgeschrittener

  • »Nordhorst« ist männlich
  • »Nordhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Meck-Pomm

Führerschein aus: PL 2016 und im Jahr 2017 Umgeschrieben in D

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 14. Februar 2018, 17:19

@flo8034
Ne bibbern nicht da habe ich schon ganz andere Dinger gedreht.
Ist nur bisschen scheiße wenn man auf Bewährung ist und die eierköpfe von Cops zeigen einen an wegen FoFe.

Und @KielerSprotte
Ja die Behörde hat die Ersatzt Ausfertigung ohne mucken ausgestellt.
Die haben auch einen Auszug vom KBA aus dem FAER beantragt um zu sehen ob noch etwas dazu gekommen ist als das was die dort haben eintragen lassen.
Und dies war ja auch nicht der Fall.
Nu ja es bleibt nur noch die Frage wie sich die Cops verhalten wenn sie die Versagung im FAER Register sehen und dazu noch keine Eintragungen im ZFER wann ein FS erteilt wurde.
Aber normalerweise muss doch im FAER stehen wann die Versagung eingetragen wurde.
Und dann sehen die ja auch wann der FS erteilt wurde.
Da sollten die doch auch mal eins und eins zusammen rechnen können.
Hm irgendwann kommt der Tag der tage da werde ich es ja am eigenen Leib erfahren was die so betreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordhorst« (14. Februar 2018, 17:31)


Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 14. Februar 2018, 17:56

Warum lässt man eigentlich seine schönen PL Schein in eine D-Lappen umschreiben ?

Nordhorst

Fortgeschrittener

  • »Nordhorst« ist männlich
  • »Nordhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Meck-Pomm

Führerschein aus: PL 2016 und im Jahr 2017 Umgeschrieben in D

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 14. Februar 2018, 18:46

Ich kann nur für mich reden, mein Polnischer Führerschein ist abhanden gekommen.
Da ich mein Porto irgendwo versenkt habe beim Material hohlen für die Baustelle.
Wer schon mal ein Haus selbst Gebaut hat der weiß genau von was ich spreche.
Da muss alles ganz zügig gehen und da kann es schon mal vorkommen das man auch so wichtige Dinge verrafft von einer Minute auf die andere. :sw68:
Man ist ja nicht überall geschützt vor den Bösewicht stressige Situation.
Einfach mal ins Klo gegriffen würde ich dazu sagen. :soist:

40

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:48

Um meine alten FS Klassen wiedererteilt zubekommen.
Umgeschrieben und prüfungsfrei alte Klassen wiedererteilt