Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 12. September 2017, 16:24

Tilgungsfrist bald erreicht

Hallo zusammen,
Ende Oktober 2017 ist laut KBA meine Tilgungsfrist erreicht. Ich hatte meinen Schein wegen Alk weg und hab ihn 2008 in CZ mit Wohnsitz usw. neu gemacht.
Der Vermittler ist leider tragisch verstorben, sodas ich da nicht nachbohren kann obs mittlerweile Probleme bei den WS gab/gibt. Er wahr auf jeden Fall der Oberklops der Tschechei.
Nun meine Frage.
Wenn die mich jetzt aufhalten und der FS passt nicht, ist das FOFS, die 15 Jahre beginnen von vorn, inkl. MPU Auflagen wegen Alk. Das ist mir soweit klar.
Wie verhält es sich aber wenn ich nach Ablauf der Tilgung mit dem CZ Schein angehalten werde und der WS passt nicht?
FOFS ist klar, aber kann dann (aus welchen Grund auch immer) noch eine MPU gefordert werden?
FOFS hatte ich noch nie und bin mit dem CZ Schein noch nie aufgehalten worden! Ist hier in D also niemanden bekannt.
Klar könnte ich direkt Ende Oktober umschreiben lassen, das will ich aber momentan nicht. Das bitte ich zu berücksichtigen!
Super währe natürlich wenn sich xdiver zu Wort melden würde. Ich hab ADAC Rechtschutz und könnte das evtl. mit ihm auch telefonisch besprechen.

Viele Dank schonmal an alle.

RA XDiver

[VERBORGEN]

  • »RA XDiver« ist männlich

Beiträge: 1 138

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

Wohnort: Iserlohn

Beruf: RA

Führerschein aus: D

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. September 2017, 16:30

Theoretisch könnte gem. § 11 Abs. 3 Ziffer 4 FeV durchaus eine MPU gefordert werden. Das Ermessen der Behörde ist da relativ groß. Ob es so kommt und dann auch noch vor dem VG hält, lasse ich mal dahingestellt. Wenn ein AG von der Verhängung einer isolierten Sperre absähe, dürfte m.E. auch keine MPU verlangt werden. Zumindest, wenn VZR und FZ unauffällig.
Kanzlei für Verkehrs- und Strafrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Büro Iserlohn:
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Telefon: 02371 / 13000
Telefax: 02371 / 13003

Büro Essen:
Ihre Strafverteidiger im Kanzleihaus Salomon Heinemann
Zweigertstr. 50
45130 Essen
Tel.: 0201 / 50 71 770
Fax: 0201 / 50 71 7755

FOCUS Top-Anwalt Verkehrsrecht 2015 und 2016

3

Dienstag, 12. September 2017, 16:32

Vielen Dank. Was beudeutet FZ?

4

Dienstag, 12. September 2017, 17:40

Führungszeugnis
Umgeschrieben und prüfungsfrei alte Klassen wiedererteilt