Sie sind nicht angemeldet.

knott77

Schüler

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 10. April 2016, 10:33

Der Gültige FS liegt ja vor!!!! Ich und auch meine Familie sind seit jahren bei der HUk versichert und haben diesen Sachverhalt auch direkt angesprochen und nachgefragt. Und wie gesagt die HUK wurde hier auch schon empfohlen in solchen Sachen gemeinsam mit dem ADAC. In den meisten Fällen wird sie sicher eh nie benötigt, habe Sie auch 2008 nach erhalt meines FS aus Stettin abgeschlossen vorsichtshalber und dann 2010 nach erfolgtem Umtausch wieder gekündigt.....

Ja klar vielleicht sagt der Anwalt nochmal was dazu er muss es ja am besten wissen :)

  • »Hei0084ko« ist männlich

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 2. Februar 2015

Beruf: mein eigener Chef

Führerschein aus: PL

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 10. April 2016, 12:04

Nur was man schriftlich hat zählt ! Ich hoffe du hast das schriftlich !

Aber warten wir mal ab was der RA hier schreibt.

Micha82

Anfänger

  • »Micha82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 20. September 2015

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 10. April 2016, 12:32

Hier mal der Vorwurf seitens der Polizei

In der BRD hatten sie eine Versagung der Fahrerlaubnis. Die Frist lief endete am 05.09.13. Danach beantragten sie keinen neuen Führerschein in der BRD
Bei der Kontrolle am .... legten sie eine PL FS vor. Dieser wurde am 04/14 in PL
ausgestellt.
Laut Einwohnermeldeamt haben sie seit dem 22.04.2014 eine ladungsfahige Anschrift in PL.
Laut eu-Fahrerlaubnissrecht müssen sie jedoch mindestens 182 Tage in PL gemeldet sein.
Nach den vorliegenden Informationen waren sie jedoch erst 14 Tage in Polen wohnhaft,nachdem der FS in PL ausgestellt wurde.
Somit besteht der verdacht,das der von Ihnen vorgelegte FS kein Nachweis einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Sie haben hiermit Gelegenheit, sich zum Tatvorwurf zu äußern . Sie haben auch die Möglichkeit Nachweise, beispielsweise die polnische datierte Meldebescheinigung,in Kopie beizulegen.


Ich war übrigens von 09/13 - einschließlich 12/ 14 in Polen gemeldet... Ich melde mich damals nach 180 Tagen ca um in der gleichen Stadt zum Freund der Pole ist.
Abgemeldet war ich jedoch nur 14 Tage aus DT (in der Zeit der Ausstellung )

44

Sonntag, 10. April 2016, 12:39

Die Einladung würde ich dankend absagen. Zeig denen keine Unterlagen!!! Sollen die sich Auskunft aus Polen holen.
Umgeschrieben und prüfungsfrei alte Klassen wiedererteilt

Micha82

Anfänger

  • »Micha82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 20. September 2015

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 10. April 2016, 12:59

Ich habe zum Glück einen sehr guten Anwalt der auch schon einige Male im Forum genannt wurde... Er meinte auch das er das für mich macht.

Da ja hier die Frage aufkam zwecks Rechtschutz...
Ich bin bei der ARAG versichert und die übernimmt erstmal nix... Ich zahle erstmal alles selbst. Jedoch versicherte mir die ARAG,das wenn das Verfahren erlegigt (gewonnen ist) sie die Kosten übernimmt.... Mich stellt sich nur die frage wieso ich überhaupt eine Versicherung habe wenn man im Stich gelassen wird.

Ps: hoffe wird nicht all zu teuer die ganze Sache

  • »Hei0084ko« ist männlich

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 2. Februar 2015

Beruf: mein eigener Chef

Führerschein aus: PL

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 10. April 2016, 13:31

Das ist ja genau der Punkt wie mit der ARAG z.B. da hilft es vorher bei der Gesellschaft anzufragen ob sowas übernommen wir bevor man das ab schliesst. Am besten noch schriftlich bestätigen lassen ! Verstehe nicht warum man das nicht im Vorfeld ab klärt.

47

Montag, 11. April 2016, 22:32

Abgemeldet war ich jedoch nur 14 Tage aus DT (in der Zeit der Ausstellung )

Und das reicht juristisch, weil die (EU-rechtswidrige) FeV im § 28 Abs. 4 sagt (und darauf ritt das kleine OVG Koblenz herum) ...zum Zeitpunkt der Erteilung der ausl. FE (=Zeitpunkt der Ausstellung des FS) seinen ordentl. WS im Inland... (Zeitpunkt der Erteilung ist genau ein Tag von 24 Stunden)

Alles andere ist ein Angriff auf die Errungenschaften von 1957 - Freizügigkeit der EG Bürger (heute Unionsbürger) - ich zitire mich nochmal aus den Grundlagen meiner Website dazu, ist einfacher:

Amtshilfe statt "Eucaris"
Die Behörden arbeiten gemäß der 3. Direktive (Art. 15 Amtshilfe) zusammen, da das Projekt Eucaris, das zentrale FS Register der EU, immer noch nicht fertig finanziert wurde. Man fragt, ob der / die Antragsteller/in eine FE (Fahrerlaubnis) besitzt, eine vom Gericht angeordnete Sperrfrist besteht, eine solche zu erwerben und wenn beides verneint wird, bekommt er / sie die Erlaubnisnummer, eine solche zu erwerben. In Polen nennt man diese Nummer PKK (Profil Kandidata Kierowcy), sie ist online einsehbar und jeder kann den Stand einsehen, ob sein FS (Führerschein) bereits beantragt oder gar ausgegeben wurde. Darüber hinaus wird vor Ausgabe des FS derselbe kopiert und per Fax an das Auskunftsland geschickt, als Abschluss der Amtshilfe sozusagen.

Kontrolle im deutschsprachigen Raum
Da das Polizeiregister und das Verkehrszentralregister in dem Fall aber noch nicht abgeglichen sind, kann die erste Kontrolle auf deutschen Straßen mit dem polnischen FS durchaus 6-8 Minuten länger dauern, ehe man mit der Dienststelle und die mit Flensburg telefoniert hat. Danach gleicht auch die Polizei Ihr Register den aktuellen Daten an und die nächste Kontrolle geht wieder schnell. Die EU-FSe aus Polen haben momentan eine Gültigkeit von 15 Jahren, wie von der EU gefordert. Nach dieser Zeit ist es erforderlich, mit einem aktuellen Passbild (daher die Ablaufzeit) den FS am Wohnort neu ausstellen zu lassen, natürlich auch bei einer deutschen FEB (Fahrerlaubnisbehörde). Jegliche Art von Fragen, warum man denn in Polen seinen FS gemacht habe, obwohl man doch in der BRD (Schweiz, Österreich, Südtirol wohne, gehen in den privaten Bereich und greifen die 1957 erkämpfte Freizügigkeit an. Wir empfehlen, sich nicht in solche Diskussionen verwickeln zu lassen, da prinzipiell alles, was man einer Behörde sagt, besonders der Polizei, immer nur gegen einen verwendet wird. Zudem steht auf jedem Dokument (auf dem FS unter 4c) die ausstellende Behörde, die auch hinterher zu dem Dokument steht, bereits mit Flensburg vor, während und nach der Ausstellung kommuniziert hat, und auch gern weitere Anfragen dazu bearbeitet.

Und zum Wiedergeben der Tatwaffe und der Straftat des Fahrens Ohne - das ist doch schon Irrsinn genug, wenn die 1. nicht in Flensburg nachfragen, sondern auf ihrer örtlichen FEB und beim Wirt in ihrer Bullenkneipe, aber Dir den wieder zugeben und MÜNDLICH die Weiterfahrt zu untersagen , wäre wie Beihilfe zur Straftat - Hier haben Sie Ihr MG zurück, aber benutzen Sie es nicht in der BRD :VL: Auch hierzu nochmal meine Seite:
Wie schon erwähnt, das KBA kennt den FS eher, als der Inhaber und unternimmt seit 2012 buchstäblich nichts. Ebenso sind die Menschen bei der dt. FEB, der STA und im Büro der Polizei geschulte, kluge Menschen, die sich durchaus bewusst sind, das diese FSe trotz MPU Auflage in Deutschland automatisch anerkannt sind. Kommt es dennoch zu Pöbeleien auf der Straße mit weniger geschulten Polizisten, bitte die Ruhe bewahren. Und genauso wenig, wie Ihr einem spanischen Polizisten Euren deutschen Ausweis erklären würdet, oder einem italienischen Euren deutschen Pass, genauso wenig erklärt man einem deutschen Polizisten seinen polnischen EU-FS. Beim Pass ist es ein LEA, auf das man ggf. hinweist, beim FS die ausstellende Behörde, die steht auf der VS unter 4.c Und die (und nur die) kennt genau die Bestimmungen, wann solch ein staatliches Dokument ausgestellt werden darf und macht das oder macht das nicht. Dazu braucht sie weder das vorige Einverständnis eines deutschen Polizisten noch seinen späteren Segen. Und Ihr auch nicht. Dennoch empfehle ich eine Verkehrsrechtschutz (gern die beim ADAC) und notfalls RAe wie Norbert Warnack aus dem Süden oder Marc N. Wandt aus dem Norden des Landes

Wenn also der "Polizist" meint, man dürfe mit diesem FS in der BRD nicht fahren, dann hat er ihn zu beschlagnahmen (Protokoll, Quittung zu geben, man kreuzt Widerspruch an). Denn Fahren ohne Fahrerlaubnis (FO) ist eine Straftat, der FS die Tatwaffe, er hat Straftaten zu vereiteln, ist seine Pflicht. Da er das aber (kein mir Bekannter seit 2012 und Ihr könnt sicher sein, dass mich unsere Kunden anrufen würden, wenn) nicht macht, kann er sich auch den Psalm sparen, man dürfe damit nicht fahren, oder da käme eine Anzeige usw usw


Will da weder etwas herunterspielen, noch die Zeit schön reden, die einem solche Stümper bei Kontrollen rauben - wenn es zu sehr nervt in manchen Gegenden - eben einfach neu in der BRD ausstellen lassen die "böse ausländische Fahrerlaubnis". Manche sind eben so: Mir san ... wirr.

Grüße. Nette natürlich. :wink:
"Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!" (Horst Seehofer bei Pelzig )

gerdiholde

Fortgeschrittener

  • »gerdiholde« ist männlich

Beiträge: 462

Registrierungsdatum: 18. Juni 2013

Führerschein aus: PL-EU

  • Nachricht senden

48

Montag, 11. April 2016, 22:55

@ oberklops !

:DK: -gp-
gruß

reinhold

:Hallo5:
so lange die musik laut genug ist, hören wir wenigstens nicht, wie die welt um uns herum zusammenbricht

Micha82

Anfänger

  • »Micha82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 20. September 2015

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 13. April 2016, 19:05

Das nenne ich mal eine aussagekräftige Aussage.
:DK: :klatsch:

gerdiholde

Fortgeschrittener

  • »gerdiholde« ist männlich

Beiträge: 462

Registrierungsdatum: 18. Juni 2013

Führerschein aus: PL-EU

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 13. April 2016, 19:18

auch schon aufgestanden ?
gruß

reinhold

:Hallo5:
so lange die musik laut genug ist, hören wir wenigstens nicht, wie die welt um uns herum zusammenbricht

51

Mittwoch, 13. April 2016, 23:30

Es hängt nicht jeder den ganzen Tag im Forum rum so wie du. Dementsprechend kommen Antworten und Kommentare nunmal später. Das hat nix mit aufstehen zu tun.

Und zweitens, und das erinnert mich immer an meine alte Mutti die sich in Whatsapp versucht, fällt mir bei Dir aber auch auf: Es gibt noch andere Satzzeichen als " !". Du musst hier nicht jeden wegen jeder von Dir abgelassenen Belanglosigkeit förmlich anschreien. Das impliziert nämlich dein geliebtes und inflationär genutztes Ausrufezeichen.

Wieso ist hier jeder nur am provozieren in letzter Zeit?

technomichi

Schüler

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 25. Mai 2014

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 14. April 2016, 07:55

Es hängt nicht jeder den ganzen Tag im Forum rum so wie du. Dementsprechend kommen Antworten und Kommentare nunmal später. Das hat nix mit aufstehen zu tun.

Und zweitens, und das erinnert mich immer an meine alte Mutti die sich in Whatsapp versucht, fällt mir bei Dir aber auch auf: Es gibt noch andere Satzzeichen als " !". Du musst hier nicht jeden wegen jeder von Dir abgelassenen Belanglosigkeit förmlich anschreien. Das impliziert nämlich dein geliebtes und inflationär genutztes Ausrufezeichen.

Wieso ist hier jeder nur am provozieren in letzter Zeit?


-gp- -gp- -gp-
Gegen Anlaufhemmung gibts Starterspray und blaue Pillen

gerdiholde

Fortgeschrittener

  • »gerdiholde« ist männlich

Beiträge: 462

Registrierungsdatum: 18. Juni 2013

Führerschein aus: PL-EU

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 14. April 2016, 08:15

ich häng nicht den ganzen tag im Forum herum. muss auch noch arbeiten.


-gp- -gp- -gp- -gp- -gp-
gruß

reinhold

:Hallo5:
so lange die musik laut genug ist, hören wir wenigstens nicht, wie die welt um uns herum zusammenbricht